Press "Enter" to skip to content

Rezept: Quitten-Apfel-Tarte

Quitten-Apfel-Tarte

Unsere diesjährige Quitten sind noch immer nicht verarbeitet, ca. 2 kg sind noch übrig. Aus einem Teil dieser wunderbar duftenden Früchte wurde diese genial leckere Tarte gebacken. Für den Boden habe ich einen Standard-Mürbeteig verwendet, der Guss ist improvisiert. Ich hatte noch angefangene Mascarpone, aber Saure Sahne oder ähnliches würde genauso gut funktionieren. Da meine Kinder unbedingt noch Äpfel mit in der Tarte haben wollten, habe ich noch einige davon verwendet, würde auch pur mit Äpfeln oder eben Quitten schmecken. Einfach genial lecker, relativ schnell vorbereitet und mein heutiger Beitrag zur

heute gesammelt von Fräulein Text.

Zutaten

Für eine 28-cm-Tarteform

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl, Typ 405
  • 125 g Butter
  • 1 Ei (M)
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 4 kleine Quitten
  • 3 kleine Äpfel
  • 1/2 Zitrone (nur der Saft)

Für den Guss:

  • 100 g Mascarpone
  • 50 g Schlagsahne
  • 3 Eier (M)
  • 50-60 g Zucker
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung

Für den Mürbeteig alle Zutaten rasch verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Quitten abreiben, Äpfel und Quitten jeweils vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
Eine Tarteform fetten (zur Not geht auch die Springform, etwa halbe Formhöhe), den Teig hineindrücken, mit Backpapier belegen, mit Linsen bedecken und 5 Minuten blind backen.
Die Zutaten für den Guss gut verrühren.
Den Teig aus dem Ofen nehmen, Backpapier mit Linsen entfernen, Quitten- und Apfelspalten kreisförmig auslegen, den Guss darüber gießen.
Auf der 2. Schiene von unten 30-35 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

One Comment

  1. Oh ja, da könnte ich jetzt auch ein Stückerl von essen. Lecker!!

    Viele Grüße von Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.