Press "Enter" to skip to content

Rezept: Brioche aus der Muffinsform

Brioche

Momentan werden ja öfters Brioche gebacken. Sie hat neulich gebacken, Appetit hatte ich aber schon bei ihr bekommen. Da ich armes Hascherl leider keine Brioche-Formen besitze, empfahl sie mir dieses Rezept. Ich habe den Teig nur vor dem Formen noch mal gehen lassen. Auch hatte ich nur 12 Kugeln gemacht und den oberen Knopf durch Eindrehen geformt. Sehr leckeres Rezept, also vielen Dank für den Tipp. Bei uns gab es das am Ostersonntag, statt der sonst üblichen Hefehasen.

Zutaten

Für 12 Brioche

  • 600 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 100 ml warme Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 EL Zucker
  • 1 große Prise Salz
  • 200 g Butter, zimmerwarm
  • 4 frische Eier (M)
  • Fett für die Form
  • 1 Eigelb

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben, Kuhle in die Mitte drücken und die Milch hineingießen, Zucker zugeben, Hefe hineinbröseln und verrühren, abgedeckt etwa 20 Minuten stehen lassen.
  2. Danndie restlichen Zutaten zugeben. Alles sehr gründlich verkneten (bei mir in der Küchenmaschine etwa 25 Minuten auf Stufe 1). Abgedeckt nochmals für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Die Form fetten, aus dem Teig 12 Kugeln formen. Jeweils etwa 1/4 des Teiges so eindrehen, dass beide Kugeln noch aneinander hängen. Jeweils in eine Vertiefung der Muffinsform geben. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Das Eigelb verquirlen und die Brioches damit bestreichen.
  5. Sobald der Ofen warm ist, die Muffinsform auf mittlere Schiene hineinstellen und 20 Minuten backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen, aus der Muffinsform nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeits- + 20 Minuten Knet- + 100 Minuten Ruhe- + 20 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Küchenlatein

So dann nach dem Backen:

Brioche aus der Muffinsform

7 Comments

  1. Gute Idee!

    ich habe zwar Briocheformen, aber es noch nie ausprobiert…Muss ich mal machen, gefallen mir gut!

  2. sind ja fast noch schöner geworden wie in den originalformen!!! glückwunsch… rezept ist notiert. lg

  3. Na geht doch auch in Muffinformen. Sehen echt lecker aus!

  4. Genau wie dir mangelt es mir an Brioche-, nicht aber an Muffinformen – wird also ausprobiert 😉

  5. Die sind sehr schön geworden! Und haben bestimmt lecker geschmeckt, schlemm… 🙂

    Das Geheimnis scheint wirklich das kleine Kügelchen oben zu sein, ich mache da immer zu große Teile, meine Brioche-Muffins sahen echt zum Lachen aus…

  6. Oh schön, Brioche-Förmchen habe ich auch nicht, also werde ich mich bei Gelegenheit mal an dem von dir getesteten Rezept versuchen

  7. @ Bolli: Es lohnt sich. Es war ja auch bei mir eine Premiere.

    @ Nysa: dann viel Spass beim Nachbacken.

    @ Ulrike: Danke für den Tipp

    @ Gabi: Offenkundig braucht man nicht unbedingt die Originalformen.

    @ Barbara: Das war etwas schwierig, bei etlichen ist es dann auch verrutscht.

    @ Petra: ich war sehr angetan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.