Press "Enter" to skip to content

Kochbuch: Sebastian Dickhaut – Ich koche …

Sebastian Dickhaut - Ich koche

Das Buch von Sebastian Dickhaut steht bei mir schon eine kleine Ewigkeit im Regal, leider nicht im küchennahen Bereich. Daher wurde etwas weniger daraus gekocht, was diesem Buch auch wieder nicht gerecht wird. Die Rezepte sind eigentlich durchweg alltagstauglich und so gut beschrieben, dass auch absolute Anfänger gut danach kochen können. Allerdings ersetzt es kein Grundkochbuch, ist aber eine gute Ergänzung. Leider sind nicht alle Rezepte mit Bildern versehen. Gerade wenn man wie ich mit nicht lesefähigen Kindern kocht bzw. sie auch Rezepte aussuchen lässt, ist das schade. Denn viele werden so gar nicht gekocht.

Die Einteilung:

  • Kleinkram – diverse Brote, Suppe, Salate aber aucg Tapasrezepte
  • Mittagessen – quer durch die Küchen: österreich, mehrere asiatische Länder, Klassiker wie Ragout fin und etliche Beilagen von Knödeln über Maisküchlein
  • für viele – überwiegend aus dem Ofen wie Pizza und Braten
  • im Freien – Sommersalate und Grillrezepte
  • mit Kindern – überwiegend Pastarezepte
  • was Süßes – fast alle mit Obst neues und Klassiker wie echte rote Grütze
  • auf Vorrat – quer durch die Gläser mit Knabberzeug, Soleiern, Brathering und klassisch eingekochtes und eingemachtes
  • nichts – hier stellen andere ihre Rezepte vor.
  • Dazu stellt er dann Lebensmittel vor, die er mag mit Besonderheiten, Geschichten oder Episoden, die er damit verbindet. Das Layout im Grundsatz sind 1 Spalten pro Seite. Im ersten Absatz eines Rezeptes wird das Gericht vorgestellt, im zweiten folgen die Zutaten mehr oder weniger im Fließtext, danach dann die Arbeitsanleitung. So beim Durchblättern ist wohl ca. jedes 3. Rezept bebildert. Das ist für mich persönlich aktuell zu wenig, denn meine Mädels können noch nicht lesen und Rezepte werden nach Bild entschieden. Dieses Manko wird durch den persönlichen Bezug zu den Rezepten wettgemacht, durch raffinierte Rezepte und eine sehr persönliche Zusammenstellung.

    Insgesamt ist dieses Buch sicherlich kein Grundkochbuch, richtet sich eher an den kochneugierigen Anfänger, weniger aber auch an den fortgeschrittenen Hobbykoch. Ein Buch, das ich selten aber gerne in die Hand nehme. Das Buch ist schon nicht mehr im Handel erhältlich, es werden im Handel oder bei Amazon noch Restexemplare gehandelt. Ich habe daraus schon vorgestellt:

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.