Press "Enter" to skip to content

Rezept: Weisskohl aus dem Ofen

Weisskohl aus dem Ofen

Wir hatten in der Biokiste einen kleinen Weisskohl. Was damit machen? Momentan kocht ja nur der Göttergatte für seine zwei Frauen, möglichst schnell sollte es dabei auch gehen. Beim Blättern in einer Zeitschrift wurde ich dann fündig: Kohl geviertelt, im Ofen mit Wacholder, Brühe und getrockneten Aprikosen geschmort, kurz mit Zucker karamellisiert. Das Ergebnis: genial lecker bei sehr geringem Arbeitsaufwand. Dazu gab es Fleischküchle, was wunderbar harmonierte, wir brauchten nichts anderes mehr. Eine sehr leckere und spannende Version des Weisskohls.

Zutaten

Für 3-4 Personen als Beilage

  • 1 Weisskohl à 1 kg
  • 300 g kleine Zwiebeln
  • Salz
  • 300 ml Geflügelbrühe
  • 8 Wacholderbeeren
  • 75 g Butter (Hälfte genommen)
  • 4 EL Zucker
  • 8 getrocknete Aprikosen
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen (keine Umluft).
  2. Den Weisskohl von den äußeren Blättern befreien, vierteln, Strunk so abschneiden, dass die Viertel noch zusammen hängen. In einen flachen Bräter legen. Zwiebeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
  3. Etwas salzen und mit der Brühe angießen, die Wacholderbeeren im Bräter verteilen. Butter in Flöckchen auf dem Kohl verteilen.
  4. Den Bräter mit Deckel verschließen und im Ofen 50 Minuten garen.
  5. In der Zwischenzeit die Aprikosen halbieren. Den Ofen auf 225°C Ober-/Unterhitze hochheizen, Deckel entfernen, den Kohl mit Zucker bestreuen und die Aprikosen in die Brühe einlegen.
  6. Alles ohne Deckel für weitere 25-30 Minuten fertig garen. Nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken und servieren.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeits- + 80 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: super einfach

Quelle: Living At Home 3/09

Eigentlich wird im Originalrezept noch Bacon ausgebraten und im Fett Salbeiblätter angeröstet und das zum Kohl serviert. Bei uns gab es Fleischküchle und das sah dann so aus:

Weisskohl aus dem Ofen

4 Comments

  1. das ist ja mal eine ganz andre Zubereitungsart!
    Schnell & einfach, finde ich klasse!

  2. Super-Idee, wird auf jeden Fall probiert!

  3. So etwas liebe ich. Rein in Ofen, warten und fertig! Kommt auf meine Wunschliste!

  4. Hallo,

    das kenne ich und kann nur bestätigen ,ist Genial Lecker.
    Muss ich mal wieder machen.
    Gruß

Schreibe einen Kommentar zu Bolli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.