Press "Enter" to skip to content

Rezept: Tomatenquark mit Pimpernelle

Tomatenquark mit Pimpernelle

Das Kind mag derzeit keine Tomaten, aber als ich mit ihr diesen Quark angerührt habe, also: sie den Quark rühren durfte, die Tomaten mitgeschnitten hat, da waren sie plötzlich richtig lecker. Sie durfte probieren und fand es großartig, dass sie aus der großen Schüssel naschen abschmecken durfte, sie war ganz stolz darauf. Da Kräuter, die größer als subatomar gehackt wurden, derzeit jeweils diskussionswürdig sind, gab es 2 Schüsseln: eine nur mit Tomaten, in die andere habe ich noch Pimpernelle mit reingehackt, war wunderbar zu den Hackfleischwaffeln, auch als Brotaufstrich sicher nicht schlecht.

Zutaten

Ergibt 2 kleine oder 1 große Schüssel

  • 500 g Quark, Magerquark genommen
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Zitrone, der Saft
  • 5 Tomaten
  • 1/2 Bund Pimpernelle
  • Salz, Pfeffer (sparsam!!)

Zubereitung

  1. Den Quark mit dem Handrührgerät schon kräftig durchrühren, dann bekommt er ein angenehmeres Mundgefühl. Salzen, pfeffern, Zitronensaft unterrühren.
  2. Die Tomaten waschen, trocknen, halbieren, Strunk herausschneiden. Kerne herauskratzen, Fruchtfleisch würfeln.
  3. Die Pimpernelle waschen, trockenschütteln, hacken. Gemeinsam mit den Tomaten unterheben, nochmals abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 20 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

Die kleine Helferin beim Abschmecken:

tomatenquark-abschmecken.jpg

2 Comments

  1. Waren die Knoten der Pimpinelle nur Deko oder habt ihr die mitgegessen? Ich verwende nämlich immer nur die Blättchen und habe keine Ahnung, ob man die Fruchtstände? auch essen kann bzw. o sie schmecken.
    Viele Grüße

  2. @ Petra: Wir haben sie einfach mitgegesssen, sind etwas feiner als die Blätter vom Geschmack.

Schreibe einen Kommentar zu Petra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.