Press "Enter" to skip to content

Rezept: Stachelbeeren mit Vanillecreme

Stachelbeeren mit Vanillecreme

Garten-Koch-EventMeine beiden Stachelbeerhochstämmchen tragen dieses Jahr fast genauso üppig wie der Kirschbaum. Irgendwie kamen wir nicht zum ernten und so waren sie schon fast überreif, supersüß und saftig. Damit zu kochen wäre geradezu eine Verschwendung gewesen. So habe ich sie nur liebevoll auf Löffelbiskuits gebettet und mit Vanillecreme umschmeichelt. Schmeckte phantastisch, alles harmonierte ganz wunderbar. Wichtig ist, die Mandelblättchen erst ganz kurz vorm Servieren anzurösten und darüber zu streuen. So haben sie noch einen leichten Crunch, im Gegensatz zum sonst sehr weichen und süßen Dessert. Nach einem leckeren Sommeressen der perfekte Abschluss, da bis auf die Mandelblättchen alles vorbereitet werden kann.

Zutaten

Für 4 (-6) Personen als Dessert (bei uns top für 4)

  • 500 g Stachelbeeren
  • 50 g Löffelbiskuits (wenn nicht zur Hand: Kokoszwieback)
  • 4 EL Orangensaft (wenn nur Erwachsene: Sherry)
  • 50 g gehackte Mandeln (oder Mandelstifte)
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 TL Vanillezucker
  • 300 g Vanillejoghurt

Zubereitung

  1. Die Stachelbeeren waschen, putzen, gut abtropfen lassen.
  2. Löffelbiskuits zerbrechen, in eine große (oder 4 kleine) Schüssel(n) geben. Mit dem Orangensaft beträufeln.
  3. Die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, über die Biskuits geben, 2/3 der Stachelbeeren darauf verteilen.
  4. Die Sahne steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Den Vanillejoghurt unterheben. Die Vanillecreme auf den Stachelbeeren verteilen. Mit den restlichen Stachelbeeren belegen und bis zum Servieren kühl stellen.
  5. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, unmittelbar vor dem Servieren darüber streuen.

Zubereitungszeit: etwa 50 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Brigitte – Torten und Desserts, S. 73

Andere, von mir ausprobierte Rezepte mit Stachelbeeren sind:

3 Comments

  1. Bis hierher kann ich das schmecken! Vorher das Omlett und dann diese Creme….*pfützchenaufderzunge:-)

  2. mmmmh – eine groß-verrine mit stachelbeer-süß-verführung. davon könnten wir auf alle fälle eine riesenportion verdrücken. sieht super aus!

  3. überreif: so sollten sie immer sein, damit sie nicht sauer schmecken. Schönes, harmonisches Dessert

Schreibe einen Kommentar zu Heidi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.