Press "Enter" to skip to content

Rezept: Schnelle Rote Grütze

Rote Grütze

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.deUnser letztes Rezept mit frischen Kirschen für dieses Jahr war diese wirklich superschnelle Rote Grütze. Hinein kamen neben den Kirschen noch jede Menge anderer Früchte. Nach nur 20 Minuten Arbeitszeit konnte die Grütze in Ruhe ziehen und etwas auskühlen. Ergebnis: genial lecker, es waren alle total angetan und begeistert. Schön fruchtig und leicht vanillig. Auch zum Mitbringen oder für ein Buffet toll geeignet! Wir waren alle begeistert!

Zutaten

Für 8 Personen als Dessert locker ausreichend

  • 300 g Kirschen (entsteint gewogen, etwa 350 g vorher)
  • 300 g Erdbeeren
  • 300 g Himbeeren
  • 100 g rote Johannisbeeren
  • 300 g Heidelbeeren
  • 1 Vanilleschote
  • 400 ml Apfelsaft
  • 400 ml roter Traubensaft
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen für je 500 ml Milch)
  • 100-150 g Zucker (je nach Geschmack, lieber nachsüßen)

Zubereitung

  1. Die Kirschen waschen und entsteinen (mit Kirschentsteiner recht schnell. Wer keinen hat: halbieren und Kern rauspulen). Erdbeeren waschen und halbieren oder vierteln, Johannisbeeren waschen und von den Rispen streifen, Heidelbeeren waschen.
  2. Vanilleschote auskratzen, Schote und Mark in einen großen Topf geben. Vom Saft 6 EL abnehmen und darin das Vanillepuddingpulver anrühren. Den restlichen Saft zur Vanilleschote geben, mit dem Zucker (erstmal nur 100 g nehmen) aufkochen, angerührtes Vanillepuddingpulver unterrühren, die Früchte hineingeben, einmal kurz umrühren, vom Herd nehmen, abkühlen lassen.
  3. Vor dem Servieren die Vanilleschote entfernen, ggf. noch etwas nachzuckern.

Zubereitungszeit: mit Kirschentsteiner fertig in etwa 20 Minuten + Abkühlzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Brigitte – Torten und Desserts, S. 90

3 Comments

  1. Ein echter norddeutscher Klassiker. Danke für die Teilnahme.

  2. guts schauts aus – sehr lecker fruchtig… ich mache meine Rote Grütze immer mit Sago oder Tapioka. Das mit dem Vanillepudding hatte ich noch nie probiert… muss ich mal testen…
    LG Alissa

  3. @ mipi: gerne, die Idee des Events ist aber auch super!

    @ Alissa: ja, fand ich auch mal spannend und unkomplizierter. Hat man ja eigentlich fast immer im Haus.

Schreibe einen Kommentar zu mipi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.