Press "Enter" to skip to content

Rezept: Rosenkohl-Maronen-Pfanne

Rosenkohl-Maronen-Pfanne

Ich hänge ungeheuer mit dem Bloggen. Im Februar gab es bei uns noch mal Rosenkohl, der auf dem Markt einfach zu verlockend aussah. Vakuumverpackte Maronen gab es auch noch im Hause. Wir waren sehr angetan, das Kind allerdings hielt sich an die Maronen, mit Rosenkohl können wir sie bislang einfach nicht locken. Aber vielleicht dann im nächsten Winter.

Zutaten

Für 2 als Beilage

  • 500 g Rosenkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 100 g Maronen (vakuumverpackt, vorgegart)
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 80 g Parmesan

Zubereitung

  1. Salzwasser zum Kochen bringen, in der Zwischenzeit den Rosenkohl putzen, Strunk kreuzweise einschneiden. Rosenkohl im Salzwasser etwa 12 Minuten garen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Maronen halbieren.
  3. Zwiebeln und Knoblauch in der Butter glasig anschwitzen, Maronen zugeben, kurz durchschwenken. Mit der Sahne aufgießen, kurz aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Parmesan reiben und gemeinsam mit dem Rosenkohl unterheben. Nochmals abschmecken und servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 45 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: WDR

3 Comments

  1. Maronen und Rosenkohl passen sicher sehr gut zusammen. Gut Idee!

  2. geht mir auch so, ich werde meine Wintergerichte kaum mehr los, aber am WE soll es ja nochmals schneien 🙂

  3. Hmmm, das stelle ich mir lecker vor: Rosenkohl beinahe bitter und die Maronen beinahe süßlich. Tolle Idee!

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.