Press "Enter" to skip to content

Rezept: Panna Cotta vegetarisch

Panna Cotta

Jubiläums-Blog-Event XLV - Dessertbuffet (Abgabeschluss 19. Mai 09)Auf den letzten Tag noch ein vegetarisches Dessert, das es gestern erst gab. Da das Dessert unbedingt vegetarisch sein sollte, habe ich mich bei Jan umgeschaut und bin auf seine Panna Cotta ohne Gelatine gestoßen. Die klang vielversprechend. Allerdings habe ich die Agar-Agar-Menge erhöht, ich habe 5 g verwendet, was 3 Blatt Gelatine entspräche (lt. Herstellerinfo), außerdem habe ich den Vanille-Anteil erhöht. Dazu dann einen Erdbeerspiegel – ein tolles Frühlingsdessert, das ich noch zu meiner Weißen Mousse au chocolat ohne rohes Ei auf Zorras Dessertbuffet zum 4-jährigen Blogevent-Jubiläum stelle. Herzlichen Glückwunsch Zorra! Freue mich schon auf die nächsten spannenden Herausforderungen!

Zutaten

Für 4 Personen

Für die Panna Cotta:

  • 400 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 2 schwach gehäufte EL Zucker
  • 5 g Agar-Agar (entsprechend 3 Blatt Gelatine lt. Hersteller)

Für den Erdbeerspiegel:

  • 300 g Erdbeeren
  • 1-2 EL Puderzucker
  • 3 EL Apfelsaft (ggf. mehr)

Außerdem:

  • Erdbeeren für die Deko
  • frisch geschlagene Sahne für die Deko

Zubereitung

  1. Für die Panna Cotta die Sahne in einen Topf gießen. Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen und mit der Schote und Zucker in den Topf geben. Alles aufkochen lassen und unter Rühren 10 Minuten sieden lassen.
  2. Die Vanilleschote herausnehmen, den Agar-Agar unter stetem Rühren einrieseln lassen, nochmals 2 Minuten köcheln lassen.
  3. Durch ein Sieb in 4 Portionsförmchen füllen und im Kühlschrank mind. 6 Stunden kalt stellen.
  4. Vor dem Servieren die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Mit dem Puderzucker und dem Apfelsaft pürieren. Die Erdbeeren für die Deko ebenfalls putzen und halbieren. Sahne schlagen.
  5. Erdbeerspiegel auf 4 Tellern verteilen. Mit einem Messer die Panna Cotta leicht vom Förmchenrand lösen, ggf. noch kurz in heißes Wasser tauchen, auf den Spiegel stürzen, mit Erdbeeren und Sahne ausgarnieren und servieren.

Zubereitungszeit: insgesamt 30 Minuten Arbeits- + 6 Stunden Kühlzeit

Schwierigeit: recht einfach

Quelle: variiert nach Jans Küchenleben

8 Comments

  1. Eva Eva

    Super angerichtet und schöne Panna-Cotta-Variante!

  2. Toll. Die Panna-Cotta bei Jan hat mir auch schon gefallen. Mein Händchen bei Agar-Agar ist allerdings nicht so glücklich. Ich hatte, auch fürs Event, eine Joghurt-Panna-Cotta gemacht. Der Agar-Agar bzw. mein Umgang damit hat „Gummibärchen“ im Joghurt erzeugt und das Dessert wurde nach einem einzigen kurzen Test entsorgt. Und ein neues Dessert habe ich leicer nicht geschafft, auch wenn ich beim Jubiläum sehr gerne mitgemacht hätte. Vielleicht versuche ich mich mal an deiner Version, ich habe heute frische Erdbeeren ergattert.
    Viele Grüße

  3. Muss mal schauen ob ich hier Agar-Agar bekommen, beinahe hätte ich welches von der Schweiz mitgenommen.

  4. @ Barbara & Eva: schmeckte auch so, sehr vanillig.

    @ Petra: war mein erster Anlauf mit Agar-Agar, war positiv überrascht.

    @ Zorra: notfalls halt nicht vegetarisch 😉

  5. Michl Michl

    Also – das sieht ja toll aus, aber PannaCotta-Förmchen waren das nicht; mit dem geriffelten Boden schaut mir das eher nach Pfitzauf-Förmlen aus … – Kann das sein!? :o)

  6. @ Michl: stimmt, wenn ich schon keinen Pfitzauf backe, kann man sie ja zweckentfremden 😉

  7. Das sieht aber lecker aus! Genauso mache ich meine Panna Cotta auch. Wenn man sich erstmal an das anderer Handling vom Agar gewöhnt hat, ist es gar nicht schwierig.
    Nur auf die Erdbeeren muß ich leider verzichten – doofe Allergie.

Schreibe einen Kommentar zu Eva Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.