Press "Enter" to skip to content

Rezept: Kräuterbutter nach Schuhbeck

Kräuterbutter nach Schuhbeck

Beim Grillen ist eine Beilage fast überall Pflicht: eine leckere Kräuterbutter, hier habe ich dafür mal ein Rezept von Schuhbeck getestet. Er bereitet die doch deutlich anders zu als ich, die Butter schmeckt etwas frischer als meine Version, ist mir allerdings für jeden Tag zu aufwendig. Doch wer mag, bereitet einfach gleich mehr zu, portioniert den Rest in Frischhaltefolie zu Kugeln oder Rollen und friert sie auf Vorrat ein.

Zutaten

Reicht für 4 Steaks als Dip

  • 1 Schalotte
  • 4 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 1 Streifen Bio-Zitronenschale
  • 1 Bund gemischte Kräuter (Petersilie, Dill, Basilikum, Kerbel, 1 Zwieg Estragon)

Zubereitung

  1. Die Schalotte schälen und in sehr feine Würfel schneiden, in einer Pfanne 1 EL der Butter zerlassen und die Schalotte darin bei wenig Hitze glasig andünsten.
  2. Den Knoblauch schälen, halbieren, die Zitrone heiß waschen, trocknen und mit dem Sparschäler 1 Streifen der Schale abziehen.
  3. Die restliche Butter mit Knoblauch, Ingwer und der Zitronenschale in die Pfanne geben, 4 Minuten ziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, trockenschütteln, Blättchen abstreifen, alles fein hacken.
  5. Aus der Butter den Knoblauch, Ingwer und Zitronenschale wieder entfernen, die restlichen Kräuter unter die Butter mischen, in eine Schüssel geben und bis zum Servieren kalt stellen.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 15 Minuten

Schwierigkeit: aufwendig für Kräuterbutter, geht schneller

Quelle: Alfons Schuhbeck – Meine bayerische Küche, S. 211

2 Comments

  1. Steffi Steffi

    Danke für den Beitrag. Habe mich an Forelle im Ofen noch nicht rangetraut, nach deiner Beschreibung hört es sich aber recht einfach an, vielleicht versuche ich es danach noch mal 😉

  2. @ Steffi: oh ja, es lohnt sich. Tipp: Forelle ist fertig, wenn eine Flosse ganz einfach herausgezogen werden kann.

Schreibe einen Kommentar zu Steffi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.