Press "Enter" to skip to content

Rezept: Fusilli mit Steckrübensauce

Fusilli mit Steckrübensauce

Ich mag ja Steckrübe und das Kind ist auch ein echter Fan davon. Zeit, mal wieder ein neues Rezept zu probieren. Der Duft, der aus der Pfanne aufsteigt, ist schon echt bombastisch. Die Sauce ist richtig lecker, leicht mild mit der Sahne (kein Weißwein, da Kind mitessen durfte) und durch den Speck ganz leicht würzig. Kategorie: gab es nicht zum letzten Mal!

Zutaten

Für 2-3 Personen

  • 80 g Bauchspeck
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 350 g Steckrübe
  • 300 g Nudeln (hier bunte Fusilli)
  • 1 EL Butter
  • 4 Zweige Thymian
  • 100 ml Gemüsebrühe (oder Weißwein)
  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Parmesan, wer mag

Zubereitung

  1. Bauchspeck fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Steckrübe schälen und in etwa 1/2 cm große Würfel schneiden.
  2. Die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanleitung al dente kochen.
  3. Den Speck knusprig ausbraten. Darin Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen anschwitzen. Dann die Steckrübenwürfel mit der Butter zugeben und etwa 2 Minuten anschwitzen.
  4. Die Thymianblättchen abstreifen, zugeben, kurz schwenken. Dann mit Gemüsebrühe und Schlagsahne ablöschen. Deckel aufsetzen, bei mittlerer Hitze (5/9) etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Nudeln abtropfen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit den Nudeln mischen.
  6. Nach Belieben noch etwas Parmesan darüber reiben.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Essen und Trinken für jeden Tag 02/09, S. 71

7 Comments

  1. Hm, wenn das so lecker ist, muss ich doch mal Ausschau halten nach diesem hier unbekannten Gemüse!

  2. Steckrüben, stimmt das wär mal wieder was, aber wahrscheinlich ist eh schon wieder alles auf den Märkten weggekauft…

  3. Noch jemand, der von Steckrüben begeistert ist, Muss ich mich auch mal danach umsehen 🙂

  4. Ich bin ja für Steckrüben verdorben, weil ich die früher immer aufessen musste. Aber mittlerweile könnte ich ja einen Versuch wagen. Deine Sauce sieht nämlich gut aus.
    Viele Grüße

  5. Diese Steckrüben sind ja wirklich universell einsetzbar.

Schreibe einen Kommentar zu Petra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.