Press "Enter" to skip to content

Rezept: Basilikumpesto

basilikumpesto.jpg

8 Jahre kochtopf Geburtstags-Blog-Event - Rezepte für Sieger und mehr! (Einsendeschluss 6. Oktober 2012)Ich verwende meinen Stabmixer sehr häufig, insbesondere auch, um mit dem Zubehör ein Pesto zuzubereiten. Das geht mit dem zugehörigen Becher ganz gut. Klassischerweise wird es im Mörser zubereitet, im Mixer muss man nur das Olivenöl etwas langsamer zugeben, damit es nicht bitter wird. Mit Mixer bzw. Pürierstab ist es ein schnelles Rezept für Pesto alla genovese, immer wieder ein Klassiker. Fertig zubereitet in ein Schraubglas umfüllen und mit Olivenöl luftdicht aufgießen, so hält es länger (bei mir ca. 2 Wochen) im Kühlschrank. Schmeckt besser als gekauftes und dauert echt nicht lange! Auch ein schönes Geschenk aus der Küche, das ich Zorra zu ihrem 8. Blog-Geburtstag mit auf das Buffet stellen möchte.

Zutaten

Für 1 großes Schraubglas

  • 100 g Pinienkerne
  • 2-3 Bund Basilikum (etwa 150 g)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 120 g Parmesan
  • Grobes Meersalz
  • 150 ml Olivenöl

Zubereitung

  1. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten, von dem Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Basilikum waschen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen. Basilikum in einen hohen Topf geben (oder einen Mixbehälter), die Pinienkerne dazu geben. Knoblauch schälen, grob hacken, dazu geben. Den Parmesan grob reiben, dazu geben. Wenig Olivenöl dazu geben (so 2-3 EL) und mixen. Dabei gelegentlich schütteln. Langsam das Olivenöl dazu geben.
  3. Alles gut durchmixen.
  4. Dann das restliche Olivenöl zugeben, durchrühren, mit dem Meersalz (und wer mag Pfeffer) abschmecken.
  5. In ein Glas umfüllen und mit noch etwas Olivenöl abdecken. Gut verschließen und im Kühlschrank lagern.

Zubereitungszeit: fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigene Version eines Klassikers

2 Comments

  1. Ein leckeres Geschenk von Pesto kann man nie genug haben. Danke fürs Mitmachen!

  2. @ Zorra; gerne, ich freue mich schon auf das Buch!

Schreibe einen Kommentar zu zorra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.