Press "Enter" to skip to content

Rezept: Stachelbeerauflauf

Stachelbeerauflauf

Die Hälfte der nicht sofort gegessenen diesjährigen Stachelbeerernte wurde in diesen Auflauf verwandelt. Wir fanden es sehr lecker, allerdings würden wir beim nächsten Mal etwas mehr Amarettini nehmen, die geben einen tollen Zusatzgeschmack.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 250 g Stachelbeeren
  • 2 Eier (M)
  • 50 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1/2 Biozitrone (die Schale)
  • 250 g Ricotta
  • 2 EL Weichweizengrieß
  • 2 EL Amarettini (besser 2 Handvoll)
  • Fett für die Form

Zubereitung

  1. Die Stachelbeeren von den Blütenansätzen und Stielen befreien und ggf. noch waschen, abtropfen lassen. Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen und die Eigelbe mit der Butter und dem Puderzucker schaumig rühren. Die Zitrone abspülen, abtrocknen und unterrrühren.
  3. Den Ricotta mit dem Grieß unterrühren. Die Eiweiße steif schlagen und unterheben.
  4. 2 Portionsauflaufformen einfetten, die Masse einfüllen, die Stachelbeeren darauf verteilen und die Amarettini darüber streuen.
  5. Die Formen auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Heft Essen und Trinken für jeden Tag 8/08, S. 104

4 Comments

  1. Stachelbeeren kennen die Franzosen nicht! Und die wissen nicht, was sie verpassen!

  2. Eva Eva

    Oh, schön – der hat mich doch auch schon angelacht in dem neuen Heftchen 🙂 – Nur hier im Ort ist nicht an Stachelbeeren zu kommen, aber vielleicht finde ich ja noch eine Quelle!

  3. Stachelbeeren und Amarettini stelle ich mich toll zusammen vor! Ich mag ja Stachelbeeren gerne, aber der Rest hier nicht so…
    Viele Grüße

  4. Gute Idee, Stachelbeeren und Amarettini zu kombinieren. Ich weiß nie so richtig, was ich mit Stachelbeeren anfangen soll, mag sie auch nicht so besonders…

    Sieht sehr lecker aus! 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Eva Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.