Press "Enter" to skip to content

Rezept: Spinat-Hack-Lasagne

Spinat-Hack-Lasagne

Wir hatten abends Besuch eingeladen. Doch wie alles momentan musste auch dieses Essen schnell und gut vorzubereiten sein. Mittlerweile habe ich eine eigene Fast-Food-Liste. Darauf stand auch dieses Rezept. Ich war aber etwas enttäuscht. Ich würde beim nächsten Mal statt des fertigen Rahmspinats Blattspinat verwenden und die Sauce selber machen. Sonst aber eine leckere, alltagstaugliche Lasagne.

Zubereitung

  • 1 Paket Rahmspinat à 450 g (oder alternativ 450 g Blattspinat und 100 ml Sahne, Muskat)
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
  • etwa 9 Lasagneplatten (ohne Vorkochen)
  • 200 g Saure Sahne
  • 150 g geriebener Käse (Emmentaler genommen)

Zubereitung

  1. Den Spinat auftauen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch glasig andünsten, Hackfleisch zugeben und krümelig anbraten, pikant abschmecken. Rahmspinat untermischen (Blattspinat erst ausdrücken, grob hacken, dann mit Sahne und Muskat untermischen), nochmals abschmecken.
  3. Spinat-Hack-Sauce abwechselnd mit den Lasagneplatten in eine Auflaufform schichten, zuoberst Saure Sahne und geriebener Käse.
  4. Auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 15 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: GU – Noch mehr Rezepte unter 1,50€, S. 9

3 Comments

  1. So gefällt mir Fastfood!!!!!!!!!!

  2. Halbgekauft, denn ich meinte damit die Sauce des Rahmspinates. Das nächste Mal lieber selber Blattspinat in eine rahmige Version verwandeln und weiterverwenden, dann wird es vielleicht etwas leckerer, denn so war es ein klein wenig fad.

Schreibe einen Kommentar zu Bolli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.