Press "Enter" to skip to content

Rezept: Schwarzwurzelsuppe

Schwarzwurzelsuppe

Passend zum Garten-Koch-Event Schwarzwurzel haben wir diese Suppe nach Schuhbeck gekocht. Ich nehme ihr allerdings immer noch übel, dass diese blöden Wurzeln mir trotz Handschuhen und extremer Sorgfalt ein niegelnagelneues Top an den Ärmeln ruinierten und die Flecken auch nach Waschen und Spezialbehandlung immer noch zu sehen sind. Doch für Schwarzwurzeln ein leckeres Rezept.

Zutaten

Für 4 Personen

  • 700 g Schwarzwurzeln
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne
  • 3 EL kalte Butter
  • Salz, Cayennepfeffer, Muskatnuss
  • Grünes vom Lauch (alternativ Petersilie oder Schnitlauch) für die Deko

Zubereitung

  1. Die Scharzwurzeln mit Handschuhen unter fließendem Wasser abbürsten, schälen, in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Gemüsebrühe aufkochen und etwa 20 Minuten sieden lassen (nicht kochen!).
  2. Etwa ein Viertel beiseite stellen, den Rest mit der Sahne aufgießen und mit der Butter pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken und mit Kräutern und den beiseite gestellten Scheiben garnieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 40 Minuten

Schwierigkeit: das Putzen

Quelle: Alfons Schuhbeck – Meine bayerische Küche, S. 99

7 Comments

  1. Ja ja, diese Schwarzwurzeln…..Ich habe mich auch verdammt mit denen abgemüht ( kommt morgen…)…..

  2. … ärgerlich mit dem Top…

    Aber die Suppe sieht sehr appetitlich aus! Gut gefällt mir der Kommentar bei Schwierigkeit… Na ja, ich will mich auch noch rantrauen an diese Wurzeln – dann besser in alten Klamotten… 🙂

  3. @ Bolli: Bin schon gespannt…

    @ Barbara: Ich werde auch nur noch in alten Klamotten bzw. kurzarm mit Schürze den Wurzeln näher kommen.

  4. Ich werde dieses Gemüse nicht mehr machen, mannomann hat das geklebt! Musste mit Chemie den Topf von dem Klebstoff befreien……und mit viel Scheuern!!
    Wow, dann hast Du ja recht Courage, willst Du es nochmals machen?

  5. mit Lösungsmittel (Benzin) bringt man einiges wieder weg. Aber daussen reinigen, sonst brennt womöglich die Küche.

  6. Deshalb wurde immer um das Wurzelgemüse herumgeschlichen, leidige Beseitigungen stehen an. Am besten Besuch dafür einladen oder noch besser bei anderen kochen 😀

  7. @ Bolli: Mein Mann war so verrückt… näheres folgt morgen

    @ Lamiacucina: Danke, werde es testen.

    @ Kulinaria katastrophalia: Das ist die weiseste Entscheidung, am besten dann das Gemüseputzen deligieren.

Schreibe einen Kommentar zu rike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.