Press "Enter" to skip to content

Rezept: Gurken-Lachs-Pfanne

Gurken-Lachs-Pfanne.jpg

Ich mag ja die Kombination von geschmorter Salatgurke und Fisch (wie hier zu lesen). Dieses Mal fiel die Wahl auf eine Kombination von Lachs und Gurke. Das Essen ist ruckzuck fertig und dabei noch lecker. Das kommt bei uns ab sofort öfter mal auf den Tisch. Hier mein Beitrag zum laufenden DKduW, dieses Mal aus einem neuen Buch.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 1 Salatgurke
  • 1 Zwiebel
  • 350 g Lachsfilet
  • 1 EL Öl
  • 150 ml Schlagsahne
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 3 TL körniger Senf (nicht ganz so scharfen)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die Salatgurke schälen, hablieren und die Kerne herauskratzen, dann in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Lachsfilet abspülen, trockentupfen und in etwa 2,5 cm dicke Würfel schneiden.
  2. Das Öl in der Pfanne zerlassen. Zuerst die Zwiebelwürfel goldig andünsten, dann die Gurkenwürfel zugeben, alles etwa 2 Minuten anbraten, mit Sahne und Brühe ablöschen und den Senf unterrrühren. Bei mittlerer Hitze (4/9) und geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten schmoren lassen (eher kürzer).
  3. Die Lachswürfel vorsichtig zugeben und erneut bei geschlossenem Deckel etwa 7 Minuten dünsten. Die Petersilie abspülen, trockenschütteln und fein hacken.
  4. Alles mit der Petersilie, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 25 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Essen und Trinken für Jeden Tag – 365 Blitzrezepte, S. 208

Dazu schmeckt: Basmatireis

2 Comments

  1. Hallo,
    dieses Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Vor allen Dingen meine Frau liebt Lachs. Und meine Kinder werde ich auch noch bekehren.
    Liebe Grüße

  2. Das lacht mich doch sofort mal an und ist auch noch getreidefrei, super, koche ich sicher auch bald nach!

Schreibe einen Kommentar zu Foodfreak Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.