Press "Enter" to skip to content

Rezept: Crespelle mit Ricotta und Spinat

Mal wieder ein genial leckeres vegetarisches Gericht. Vor allem kann man hier übrig gebliebene Pfannkuchen perfekt verwenden. Dafür bekommt Ihr bei herbstlichem Schmuddelwetter farbenfrohes Essen auf den Tisch! Auch meine Mädels waren ganz begeistert! Wer keinen frischen Spinat mehr bekommt, kann auch auf TK zurück greifen. Super, um ein Essen aus dem Vorrat zu zaubern, wenn der Kühlschrank leider leer ist. Wer für Gäste kocht, bereitet die Füllung bzw. Saucen und Crespelle vorab zu und füllt unmittelbar, ehe die Gäste kommen und alles in den Ofen geht.

Zutaten

Für 4-6 Personen

Für die Crespelle (Eierkuchen):

  • 400 g Weizenmehl
  • 500 ml Milch
  • 250 ml Sprudel
  • 4 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • Pflanzenöl zum Ausbacken

Für die Füllung:

  • 400 g Blattspinat (TK)
  • 3 Basilikumstiele
  • 4 Salbeiblätter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 200 g Ricotta
  • 50 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Für die Tomatensauce

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Dosen Tomaten mit 440 g
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker

Außerdem:

  • 200 g Saure Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Fett für die Auflaufform
  • 50 g Parmesan

Zubereitung

  1. Für die Füllung zunächst den Spinat in einem Sieb zum Auftauen über eine Schüssel hängen.
  2. Während der Spinat auftaut, die Zutaten für die Crespelle glatt rühren und 30 Minuten quellen lassen.
  3. Für die Tomatensauce Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Ölivenöl in einem Topf erhitzen, darin beides glasig anschwitzen, mit den Tomaten ablöschen, die Tomaten grob zerkleinern und würzen mit Salz, Pfeffer und Zucker. Alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Die Kräuter für die Füllung waschen, trockenschütteln und hacken. Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken. Den Spinat ausdrücken und hacken. In einer Pfanne das Öl erhitzen, darin Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig anschwitzen, den Spinat zugeben und alles pikant mit Salz, Pfeffer und frisch gemahlenem Muskat abschmecken. Ricotta unterrühren, Parmesan dazu reiben, alles vermischen und nochmal abschmecken. Beiseite stellen.
  5. Die Tomatensauce nochmal abschmecken, wenn sie noch zu dünnflüssig ist ggf mit konzentriertem Tomatenmark abbinden.
  6. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und darin die Crespelle einzeln ausbacken (insgesamt 10-12). Mit Küchenkrepp entfetten.
  7. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Die Auflaufform einfetten. Die Spinatfüllung auf die Crespelle verteilen, aufrollen und mit der Naht nach unten in der Auflaufform verteilen. Die Tomatensauce darüber geben und die Saure Sahne mit etwas Salz und Pfeffer würzen, über die Tomatensauce klecksen. Den Parmesan darüber reiben.
  9. Auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten goldbraun backen.

Zubereitungszeit: etwa 60 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: dauert, aber einfach

Quelle: Pfannkuchen, Waffeln und Co, S. 88

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.