Press "Enter" to skip to content

Rezept: Apfellasagne

Apfellasagne

Es war mal wieder ein fruchtiges Dessert fällig, das aber gut vorzubereiten sein sollte. Damit hatte sich dieses Rezept eindeutig qualifiziert. Ganz zu schweigen, von den nicht mehr ganz jugendlichen Äpfeln, die hier ihre Bestimmung fanden. Es war genial lecker, mein Mann fühlte sich an Käsekuchen erinnert, was ich jetzt nicht so fand. Ich kann es mir auch als Hauptgericht im Sommer gut vorstellen. Das wird es auf jeden Fall mal wieder geben.

Da ich das Buch seit Jahren nicht mehr in der Hand hatte, gleich ein Beitrag zum laufenden DKduW.

Zutaten

Für (6-) 8 Personen als Dessert

  • 2 Eier (M)
  • 500 g Magerquark
  • 150 g Saure Sahne
  • 30 g Zucker
  • 3 Äpfel (Boskop genommen)
  • 360 g Apfelmus (fertiges genommen)
  • 8 Lasagneblätter
  • 1 Handvoll Hagelzucker
  • Zimt

Zubereitung

  1. Die Eier mit dem Magerquark, der Sauren Sahne und dem Zucker verrühren.
  2. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden.
  4. In eine Auflaufform 1/4 der Quarkmasse geben und glatt streichen, darauf Lasagneblätter, dann Apfelmus, Äpfel und Quark, zuoberst Quark.
  5. Die Lasagne mit Hagelzucker bestreuen und nach Belieben mit Zimt bestäuben.
  6. Auf mittlerer Schiene etwa 45 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeits- + 45 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Dr. Oetker – Desserts, S. 118

7 Comments

  1. Hmmm, die schaut ja super aus. Da hätte ich jetzt gerne ein Stück zum Dessert!
    Schönes Wochenende

  2. Wie Ulrike schon schrieb, liest sich wie ein Käsekuchen!

    Why not? Ich habe einmal eine süsse Lasagne gemacht, aber die fand ich nicht so toll, DEin Rezept hört sich gut an!

  3. @ Ulrike und Bolli: es hat schon Ähnlichkeit, aber durch die Lasagneblätter noch mal anders.

    @ Petra: Dir auch ein schönes Wochenende

  4. Eine „süße Lasagne“ habe ich noch nie probiert. Da entwickelt sich gerade echter Nachholbedarf – diese schaut wirklich lecker aus.

  5. hum.. ist bestimmt super gut! rezept ist abgespeichert 🙂

  6. George George

    Hallo Kochkünstler,
    das Rezept gleicht ein Rechnung:
    Einfach + lecker = genial

Schreibe einen Kommentar zu George Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.