Press "Enter" to skip to content

Kochbuch: Jamie Oliver – Weihnachtskochbuch

Jamie Oliver - WeihnachtskochbuchSchon letztes Jahr bekam ich das damals neue Jamie Oliver – Weihnachtskochbuch geschenkt. Doch ich komme einfach nicht hinterher, möchte es Euch aber unbedingt vorstellen. Ich mag die Rezepte von Jamie Oliver, sie sind unkompliziert und lecker, momentan mag ich viel Schnickschnack nicht. Dieses Buch bringt nicht nur viele englischen Weihnachtsklassiker mit, sondern großfamilientaugliche Weihnachtsrezepte. Das ist die echte Stärke dieses Buches. Schön auch die beiden Lesebändchen, der stabile Einband. Die Rezepte sind durchgehend bebildert, die Fotos ansprechend, wenn auch etwas dunkel gehalten. Meistens ist immer 1 Rezept pro Doppelseite aufgeführt mit ausführlicher Zutatenliste und nachvollziehbarer Beschreibung. Außerdem sind noch Nährwertangaben angegeben, ob ich die unbeding an Weihnachten wissen möchte, weiß ich nicht. Doch jetzt zu den Rezepten an sich:

  • Smarte Vorspeisen – gut vorzubereiten, vegetarisch warm und kalt, auch selbst gemachte Terrine dabei
  • Das Hauptereignis – Truthahn, Brathähnchen, Ente, Schmorbraten und einige Lachsvarianten
  • Vegetarische und vegane Gerichte – über Nussbraten zu gebratenem Sellerie, einige Pastavariationen
  • Die wunderbare Welt der Kartoffeln – 8 Kartoffelvarianten als Beilage
  • Fabelhaftes Gemüse – als Gratin, blanchiert, vom Blech, alles mit Wintergemüse
  • Saucen und was sonst dazugehört – Sauce vorgekocht und auf Vorrat, Füllungsvariationen für den Truthahn
  • Geniale Resteverwertung – mein Lieblingskapitel, Bratenreste kommen in Pasta, Bolo, pikante Kuchen, Risotto oder Eintopf
  • Fantastische Desserts – quer durch Europa von Kuchen, Torten, Eisbome aber auch leichtes wie Apfel-Carpaccio
  • Süßes zum Tee und Kaffee – Kuchen, Torten, Brownies
  • Clevere Geschenke zum Genießen – Plätzchenrezepte und Eingemachtes
  • Schnittige Salate – Wintergemüse und -orten als Sanate
  • Dips, Häppchen und Knabbereien – Blinis, Käsevariationen, Blätterteigschnecken
  • Perfekte Drinks – Punsch, CocktailsFleisch richtig braten – rundet das Buch ab, Fleischsorte, Stück, gewicht und Temperatur im Garten

Das Buch liefert wirklich jede Menge Ideen für Weihnachten und die Möglichkeiten der eigenen Zusammenstellung. Schön finde ich, dass die Mengen für meist mindestens 6 Personen angegeben sind, auch Beilagen etc. Bei vielen Rezepten ist auch angegeben, bis wohin vorbereitet werden kann, um es sich am großen Tag entspannt zu halten. Ob man jetzt den Stil von Jamie Oliver an Weihnachten mag, muss jedeR für sich entscheiden. Ich mag es unkompliziert, habe aber auch nicht das Problem der großen Runde. Da feier ich außerhalb der Weihnachtszeit, bin aber auch dann dankbar für festliche Rezepte. Das Buch ist weiter im Handel oder bei Amazon erhältlich. Ich habe daraus schon vorgestellt:

2 Comments

  1. Jamie und ich werden in unserem Leben wohl keine Freunde mehr. Das einzige Kochbuch, was ich mir je zugelegt hatte, habe ich wieder verkauft :-). Einzelne ausgewählte Rezepte ja, aber kein ganzes Kochbuch. Gut, dass die Geschmäcker so unterschiedlich sind

    • rike rike

      @ Ulrike: als ich noch keine Kinder hatte, war es auch nicht meine favorisierte Küche. Aber ich bekomme es in den Alltag und die Mädels lieben seine Rezepte. Schlecht sind sie nicht, optisch tatsächlich selten ein Highlight. Ich habe dafür lange mit Ottolenghi gefremdelt und mir erst dieses Jahr 2 Bücher gewünscht. Aber ich darf bei meinen unkompliziert essenden Kindern auch nicht meckern…

Schreibe einen Kommentar zu Ulrike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.