Main

6.11.14

Rezept: Hoppel-Poppel

Hoppel-Poppel

Als ich das erste Mal Hoppel-Poppel auf der Karte in der Kantine und dann im Verlauf auch in Restaurants gelesen habe, war ich immer sehr verwundert. Denn als eingewanderter Schwabe in Berlin bzw. Brandenburg konnte ich mit diesem berliner Klassiker zunächst wenig anfangen (hätte ich mal nachgelesen). Letztlich ist es ein Bauernfrühstück, wie es im süddeutschen Raum auch heißt. Kann natürlich auch noch variiert werden (bei mir gehört inzwischen eigentlich noch Petersilie dazu, aber einen Topf habe ich noch nicht gekauft und die draußen machte gerade schlapp). Außerdem gleich ein toller Beitrag zur laufenden Kartoffelparade von Foodfreak. Ich nehme dafür am liebsten Sieglinde, eine meiner liebsten (festkochenden) Kartoffelsorten. Mit einem kleinen Salat ein vollwertiges Mittagessen!

Continue reading "Rezept: Hoppel-Poppel" »

15.01.13

Rezept: Wirsing-Schmarren

Wirsing-Schmarren

Ich mag Wirsing, doch das optimale Wirsing-Rezept habe ich für mich noch nicht gefunden. Dieses Mal testete ich einen pikanten Schmarren, der eigentlich für Spitzkohl gedacht ist. Leider habe ich den Wirsing nicht fein genug geschnitten und auch die etwas kräftigeren, äußeren Blätter verwendet, die wunderbar geschmackvoll sind, aber eben auch störrisch. Ich würde beim nächsten Mal den Wirsing zuerst anschwitzen, sehr fein hacken oder zumindest zur Hälfte pürieren. Im Rezept wird gekochter Schinken verwendet, aber geräucherten Schinken danach grob drüber zupfen, das hätte sicherlich nochmal etwas mehr. Ich habe das Rezept mal so angegeben, wie ich es gekocht habe, variiert also nach Belieben selber.

Continue reading "Rezept: Wirsing-Schmarren" »

19.10.12

Rezept: Kürbis-Reis-Pfanne mit Feta

Kürbis-Reis-Pfanne mit Feta

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.debei uns gab es mal wieder ein schnelles Essen, das mal wieder von dem Kühlschrankinhalt inspiriert wurde. Neben 2 rohen Bratwürsten ein kleiner Kürbis aus dem Garten, Zwiebeln, Feta, Sahne, Orangensaft ist immer da und noch ist die Kräuterkiste auf dem Balkon erntebereit. Der restliche Reis vom Vortag wurde noch mit reingerührt, kam wieder mal gut an. Eine schnelle Improvisation, die mal wieder genial lecker ankam.

Continue reading "Rezept: Kürbis-Reis-Pfanne mit Feta" »

17.02.12

Rezept: Sauerkrautauflauf mit Süßkartoffeln

Sauerkraut-Süßkartoffelauflauf

Garten-Koch-Event Februar 2012: Gemüse-Konserven [29.02.2012]Sus möchte gerne Rezepte zu eingelegten Gemüsen, den eingeweckten Konserven. Ehrlich gesagt, koche ich meistens in Form von Marmeladen ein, aber wer mag, kann selber schmökern. Ich habe zwar von meiner Mum mittlerweile ihr Sauerkrautfass bekommen, in dem sie selber damals einweckte, aber ich hatte bislang dafür keine Zeit. Daher kaufe ich immer auf dem Markt bei einem kleinen Stand, der nur selbsteingelegtes wie eben Sauerkraut verkauft. Das wird in diesem Auflauf mit Süßkartoffeln und Birne kombiniert. Richtig lecker, die Süße der Süßkartoffeln und Birnen kompensierten die Säure des Sauerkrautes sogar ausreichend für meine "großen" Mädels. Die genossen es tatsächlich. Leider nicht komplett vegetarisch, dafür richtig lecker und ein schöner, wärmender Auflauf bei Schmuddelwetter wie diesem. Ich war selber total überrascht, wie gut Majoran zu Sauerkraut passt, hatte ich vorher noch nicht kombiniert, werde ich aber ab sofort öfters tun.

Continue reading "Rezept: Sauerkrautauflauf mit Süßkartoffeln" »

23.01.12

Rezept: Blumenkohlauflauf mit Schinken

Blumenkohlauflauf mit Schinken

Hier mal ein Rezept für einen absoluten Klassiker, der auch ohne Tüte wunderbar zubereitet werden kann. Den Blumenkohl sehr bissfest kochen, Schinken würfeln und dann noch rasch einen Eierguss anrühren, fertig. Geht ruckzuck, ist genial lecker und ein perfektes Familienessen, dazu Kartoffeln und fertig. Kommt eigentlich immer gut an.

Continue reading "Rezept: Blumenkohlauflauf mit Schinken" »

7.10.11

Rezept: Currywurst mit selbstgemachter Currysauce

Currywurst mit selbstgemachter Currysauce

Unsere Kinder haben ganz lange nur die klassische, Currywurst ohne Darm vom Grill gegessen. Doch in letzter Zeit wollte die Kleine lieber Grillgemüse, die Große hat Steaks für sich entdeckt. In meinem Tiefkühl schlummerten also noch einige Currywürste. Es wurde Zeit, daraus mal eine echte Currywurst zu machen, natürlich mit selbstgemachter Currysauce. Diese hier ist ein echt guter Anfang, wichtig ist, ein möglichst mildes Currypulver zu verwenden, denn der Cayennpfeffer bringt ausreichend Schärfe. Beim nächsten Mal werde ich wohl mit Honig statt Zucker süßen, stelle ich mir etwas runder vor. Insgesamt ein total leckeres Rezept für diesen Klassiker.

Continue reading "Rezept: Currywurst mit selbstgemachter Currysauce" »

6.07.10

Rezept: Speckpfannkuchen mit Zwiebeln

Speckpfannkuchen mit Zwiebeln

Blog-Event LVIII - Kulinarisches aus Literatur und Film (Einsendeschluss 15. Juli 2010)Als es noch nicht so warm war, habe ich mich von der Küche der Hobbits aus dem Herr der Ringe inspirieren lassen. Als der erste Film rauskam, gab es auch ein passendes Kochbuch, das ich mir damals nicht leistete, das wäre heute wohl anders ;-) Tja, Hobbits sind gemütliche Kerle, die gute, deftige Küche schätzen, das Rezept würde also sicher passen. Sie kochen und essen sehr gerne, schätzen die Geselligkeit. Auch das im Auenland gebraute Bier würde sicher gut dazu passen. Wer will, bäckt noch Pilze mit ein. Zumindest ist das Rezept so ähnlich wie die, die es damals in dem Kochbuch so gab. Ich hoffe also, das Thema getroffen zu haben. Ansonsten gab es bei mir noch einen schönen Salat dazu, echt lecker!

Continue reading "Rezept: Speckpfannkuchen mit Zwiebeln" »

27.04.09

Rezept: Cremige Polenta mit Gorgonzola und Rosmarin-Birne

Cremige Polenta mit Gorgonzola und Rosmarin-Birne

Garten-Koch-Event April 2009 - Rosmarin [30. April 2009]Auch Michl und Andre, die ja auch gerne kochen, sahen bei mir das Banner für das Garten-Koch-Event Rosmarin und wollten auch unbedingt etwas beisteuern, da sie große Rosmarin-Fans sind. Da ich keinen der beiden bislang zur eigenen Seite überreden konnte, hier also ihr Beitrag.

Es harmonierte alles ganz großartig! Die Polenta wurde durch den Parmesan richtig schön würzig, ein absoluter Genuss! Von der Polenta war er total begeistert. Dazu dann die würzige Sauce mit Gorgonzola und der Rosmarin-Geschmack der Birne - einfach genial lecker. Allerdings schmeckte man den Parmesan in der Gesamtheit nicht mehr raus.

Continue reading "Rezept: Cremige Polenta mit Gorgonzola und Rosmarin-Birne" »

26.03.09

Rezept: Gschmelzte Maultaschen

Maultaschen gschmelzt

Mal wieder ein schnelles Mittagessen. Ich lasse mir immer, wenn Besuch kommt, Maultaschen mitbringen oder importiere die Kiloweise, wenn ich mal in der stuttgarter Region zu Besuch bin, so kann ich kleine Heimwehattacken mit einem Griff in den Tiefkühl ganz gut bekämpfen. Im Schwobeländle kennt man ja nicht nur die gröschteten Maultaschen sondern auch die gschmelzte Variante. Die Maultaschen werden in einer guten Fleischbrühe gegart und mit gebräunten Zwiebeln serviert. Ich mag es, wenn noch einige Esslöffel von der Fleischbrühe dabei sind. Dazu dann ein schöner grüner Salat: perfekt!

Continue reading "Rezept: Gschmelzte Maultaschen" »

12.03.09

Rezept: Apfel-Speck-Schmarren

Apfel-Speck-Schmarren


Mein Mann hat seine zwei Frauen verwöhnt und diesen leckeren, würzigen Schmarren gezaubert. Wir haben nur die ursprünglich vorgesehene Speckmenge reduziert und dafür etwas mehr Apfel genommen und fanden es so sehr ausgewogen. Der dazu empfohlene Kräuterquark allerdings wurde unterschiedlich bewertet: das Kind war ganz verrückt danach, ich fand es mit dem Speck recht lecker, mein Mann nur, wenn insgesamt alles auf der Gabel war. Den gab es sicher nicht zum letzten Mal, also ein würdiger Kandidat für das laufende DKduW.

Continue reading "Rezept: Apfel-Speck-Schmarren" »

1.03.09

Rezept: Kürbis-Apfel-Gratin

Kürbis-Apfel-Gratin


Wir haben unsere Liste der Lieblingsgerichte gestern erweitert! Da ich auch das zugehörige Büchlein jahrelang im Regal vergessen hatte, ist es ein guter Kandidat für das monatliche DKduW. Dieses Gratin ist einfach wunderbar lecker! Wir haben es als Hauptgericht gegessen, aber auch als herbstliche Vorspeise kann ich es mir gut vorstellen. Der Kürbis mit dem süßlichen Apfel, dem würzigen Speck (reduziert, wäre sonst zu dominant) und der sahnigen Sauce mit der Semmelbröselhaube harmoniert einfach wunderbar miteinander. Wir fanden es alle genial lecker! Wenn sich jetzt jemand über das Kürbisrezept wundert, der kam vorgestern mit der Biokiste und Reste sind auch noch da...

Continue reading "Rezept: Kürbis-Apfel-Gratin" »

17.02.09

Rezept: Schwarzwurzel-Gratin

Schwarzwurzel-Gratin

Ich hatte vor einige Zeit Schwarzwurzeln in meiner Biokiste (ich komme einfach nicht hinterher...). Die hatte ich noch vom letzten Jahr in schlechter Erinnerung (das ruinierte Top durfte ich damals rauswerfen), der dann getestete Salat war zwar richtig lecker, aber auf die Putzerei hatte ich ja so gar keine Lust. Doch die Biobäuerin meinte, nur putzen, kochen und danach schälen. Keine Schweinerei, ganz schnell und die ideale Verarbeitung für Schwarzwurzeln. Nicht faul wurden die vorhandenen Rezepte durchsucht und tatsächlich, wir fanden dieses Rezept für ein Gratin. Doch die angegebene Arbeitszeit haute überhaupt nicht hin, nicht nur, das die Schwarzwurzeln auch für den Spargeltopf viel zu lang waren (und ja nicht halbiert werden sollten), auch das Schälen stellte sich als sehr mühsam heraus. Zu dritt waren wir mit etwa 1 kg Schwarzwurzeln mindestens 20 Minuten mit Pellen beschäftigt, geht zwar nach Abschrecken etwas besser, aber so ideal ist das alles noch nicht. Wenn also jemand da einen ultimativen Tipp hat, ich wäre extrem dankbar. Bliebe noch über das Gratin zu sagen, dass es uns geschmacklich mit dem Aufwand völlig versöhnt hat, denn es schmeckte überragend lecker. Die Sauce harmonierte ganz wunderbar mit den Schwarzwurzeln und dem Schinken und der Käse gab noch einen extra Kick.

Continue reading "Rezept: Schwarzwurzel-Gratin" »

29.06.08

Rezept: Böhmische Schinkenfleckerl

Schinkenfleckerl

Kochen statt FussballDer Endspurt der Europa-Küche legt noch einen kurzen Zwischenstopp in Tschechien ein. Hierfür suchten wir uns dieses böhmische Rezept aus, das es gestern zum Abendessen gab. Es ist ein eher schlicht gehaltener Nudelauflauf, bei dem die Nudelnmasse allerdings nur stockt. Er ist nicht ganz so schwer, da kein zusätzlicher Käse verwendet wird. Wir fandes es sehr lecker! Gibt es sicherlich mal wieder.

Continue reading "Rezept: Böhmische Schinkenfleckerl" »

18.03.07

Rezept: Wirsingauflauf

Wirsingauflauf

Wir hatten Besuch eingeladen, mit dem wir vorher etwas unternehmen wollten. Also habe ich dieses Rezept ausprobiert. Leider nur hatte ich keine Zeit mehr, den Auflauf vorzubacken. Fertig vorbereitet, ist er erst mal für 2 Stunden in den Kühlschrank gewandert (Uhrlesen ist manchmal echt schwer). Tja, dadurch landete die ganze schöne Eiermilch auf dem Boden des Auflaufes. Aber trotzdem lecker. Man sollte nur vor der Eiermilch beim nächsten Mal eine Pause einlegen oder den Auflauf gleich in den Ofen schieben, dann wäre er etwas saftiger.

Continue reading "Rezept: Wirsingauflauf" »

21.02.07

Rezept: Gröschtete Maultaschen

Gröschtete Maultaschen

Hier stelle ich mal wieder einen schwäbischen Klassiker vor. Es gibt unzählige Varianten, um Maultaschen zuzubereiten. Die gröschteten werden mit Rührei angemacht. Ich persönlich liebe es sehr puristisch mit Zwiebeln und Champignons, aber da gibt es unzählige Abwandlungen. Mein Mann bevorzugt Paprika und Tomaten.

Continue reading "Rezept: Gröschtete Maultaschen" »

12.01.07

Rezept: überbackener Chicorée

chicoreegratin.jpg

Ich stelle hier eines meiner Gerichte aus der Kategorie schnell und lecker vor. Ich habe mit verschiedenen Rezepten für überbackenen oder gratinierten Chicoree experimentiert. Aber dieses sehr schlichte Rezept ist mein absoluter Favorit. Es ist ruckzuck fertig, perfekt nach einem ätzend-langen Arbeitstag und kocht sich quasi von alleine. Dafür verwöhnt es umso mehr.

Außerdem ist es gleich ein Beitrag zum Garten-Koch-Event Chicorée.

Continue reading "Rezept: überbackener Chicorée" »

3.10.06

Rezept: Maultaschenauflauf

Maultaschenauflauf

Ein perfektes Gästeessen: Maultaschen in einem Bett aus Spinat, dazu frische Tomaten und eine leckere Käsekruste. Fehlen nur noch die richtigen Leute und ein netter Abend kann starten. Das Essen ist mittlerweile ein Klassiker bei unseren Spieleabenden. Laut Originalrezept gehört eine Mehlschwitze dazu, ich selber benutze nur Saure Sahne und finde es so ein wenig frischer und auch leichter. Die Vorbereitungszeit ist in etwa 40 Minuten erledigt und die Küche schon wieder sauber, wenn der erste klingelt, also einfach: perfekt.

Continue reading "Rezept: Maultaschenauflauf" »