Main

5.08.14

Rezept: Stachelbeerkompott

Stachelbeerkompott

Unsere letzten Stachelbeeren wurden letzte Woche geerntet. Die meisten haben wir einfach so gegessen, doch einige durften in dieses Stachelbeerkompott wandern, das nicht nur zu Joghurteis (ups, noch nicht online) lecker schmeckt. Aus einem Teil des Kompotts habe ich auch gleich noch ein Sorbet gerührt, was einfach genial lecker schmeckt. Könnte auch einfach zu Joghurt oder Quark gegessen werden. Probiert es doch mal! Optisch schön durch die gemischten Stachelbeeren, geschmacklich auch einfarbig sicher gut.

Continue reading "Rezept: Stachelbeerkompott" »

27.02.14

Rezept: Clafoutis mit Reineclauden

Clafoutis mit Reineclauden

Vegetarische Weltreise - FrankreichFür mich gehört der Clafoutis ganz eindeutig nach Frankreich. Eigentlich ist es ein Rezept für Kirschen, kann aber beliebig abgewandelt werden. Der einzige Nachteil an dieser genial leckeren Süßspeise, sie muss frisch zubereitet werden, denn sie schmeckt nur frisch, mindestens lauwarm, dann dafür aber genial lecker. Da ich dieses Rezept so sehr liebe, gleich noch ein Beitrag zur vegetarischen Weltreise. Hier in einer Version mit Reineclauden, die ich im Sommer ja überreichlich geschenkt bekommen hatte. Wenn ihr es im Original mit Kirschen macht: wird es mit Steinen gebacken, ist es aromatischer, man muss beim Essen aber aufpassen.

Continue reading "Rezept: Clafoutis mit Reineclauden" »

2.01.14

Rezept: Bratapfel-Tiramisu

Bratapfel-Tiramisu

Entschuldigt die schlechte Bildqualität (Handy) - das Bratapfel-Tiramisu hatte ich zu einer Geburtstagsfeier als Dessert mitgebracht. Ich habe dafür 2 Rezepte gemischt. Ich habe ein Bratapfelkompott nach Lea Linster gemacht, beim Rest habe ich mich an ein Rezept aus Bielefeld gehalten, das ich allerdings deutlich abgewandelt habe, fast alles selbst gemacht. Ok, Honigkuchen hatte ich dafür nicht extra gebacken, sondern den tatsächlich eingekauft. Aber der Rest kam ohne Fertigdinge aus, mal wieder genial lecker! Fruchtig und relativ leicht, auch für Kinder und Schwangere geeignet, ohne frische Eier oder Alkohol, also absolut familientauglich.

Bratapfel-Tiramisu

Continue reading "Rezept: Bratapfel-Tiramisu" »

15.12.13

Rezept: Bratapfel für Schleckermäuler

Bratapfel für Schleckermäuler

Garten-Koch-Event Dezember 2013: Datteln [31.12.2013]Sus möchte Rezepte mit Datteln und da konnte ich natürlich nicht nein sagen, als meine beiden Mädels sie neulich im Laden in den Einkaufswagen packten. Sie legten gleich noch eine Reihe anderer Trockenfrüchte dazu: Feigen und getrocknete Aprikosen und nicht zuletzt noch Cranberries. Die haben wir dann gemeinsam grob gehackt und in Boskop gefüllt, die beste Apfelsorte um Bratapfel zu machen - zumindest nach meiner Meinung. Während die Äpfel im Ofen schmorten, wurde nochmal das Gedicht raus gesucht - lecker! Bei uns klassisch mit Vanillesauce, auch Vanilleeis dazu ist lecker. Mal ein etwas figurfreundlicheres Dessert in dieser Schlemmerzeit!

Continue reading "Rezept: Bratapfel für Schleckermäuler" »

30.10.13

Rezept: Ofaschlupfa

Ofaschlupfa

Blogparade: Regionale KücheDie schwäbische Küche ist zwar heute berühmt für viele fleischhaltige Gerichte, allerdings waren die schwäbischen Familien früher eher arm, so dass einfache, günstige, regionale und saisonale Produkte im Vordergrund standen. Naja, Weggeworfen wurde auch nichts. Also musste auch aus Resten gekocht werden. Einige davon wurden zu Klassikern, so wie der Ofaschlupfa, in dem wunderbar alte Brötchen oder (besonders lecker) altbackener Hefezopf eingeweicht werden kann. Es hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Armen Ritter, allerdings fruchtiger und unkomplizierter.
Da ich in Stuttgart geboren und aufgewachsen bin, habe ich natürlich schon sehr viele schwäbische Gerichte gekocht oder gebacken, die ihr gerne mal ausprobieren könnt:

Verschiedene, pikante Rezepte:

Variationen von Spätzle:

Variationen mit Maultaschen

Pikante Kuchen:

Süße schwäbische Rezepte:

Continue reading "Rezept: Ofaschlupfa" »

11.09.13

Rezept: Himbeer-Quark-Dessert

Himbeer-Quark-Dessert

Blogparade: AnrichtenIch war mit meiner großen im August noch auf dem Markt. Sie wollte Himbeeren einkaufen. Man muss dazu sagen, dass es den Himbeeren nicht sonderlich gut tut, dann im Korb auf einem Kinderfahrrad zu landen, wenn das Kind dann noch so schnell wie möglich über das Kopfsteinpflaster fegt... Also die oben waren noch schön, nur leider die unteren waren etwas zerdrückt. Schade. Wir haben dann einfach ein Dessert gezaubert. Amarettini und Quark haben wir immer da, war unkompliziert. Wir haben es in der familientauglichen Großschüssel angerichtet, sah gut aus, schmeckte auch so, richtig schön leicht, Mädels waren begeistert, war ruckzuck weg...
Nachtrag: Da sich Schichtdesserts, die in transparenten Gläsern angerichtet werden, immer optisch schön auf einem Tisch machen, gleich noch ein Beitrag zum Blogevent. Wenn ich groß feier, nehme ich kleine Gläser, etweder Teelichthalter oder normale Wassergläser, je nach Art des Inhalts. Hier in groß für die Familie, es ist bei meinen Mädels immer so schwer einschätzbar, wieviel sie essen wollen. Dann lieber als große Schüssel und sie nehmen sich in Abhängigkeit vom Appetit.

Continue reading "Rezept: Himbeer-Quark-Dessert" »

25.08.13

Rezept: Süßes Basilikumpesto

süßes Basilikumpesto

Garten-Koch-Event August 2013: Basilikum [30.08.2013]Ich habe schon vor einigen Monaten im Fernsehen süßes Basilikumpesto gesehen mit Erdbeeren und total angepriesen. Entgegen der Versprechungen war es nicht auf der Homepage, weder am Tag der SEndung noch an den Tagen dnach. Naja, frau hat ja einen Anspruch an sich und das wollte ich probieren. Also mal wieder recherchiert. Ich habe mich nicht an ein spezielles Rezept gehalten, sondern aus den verschiedenen Rezepten, die ich fand, ein eigenes kreiert. Ganz ehrlich: kann man essen, muss man nicht. Nicht schlecht, aber sooo genial, wie es angekündigt war, fand ich persönlich es nicht. Harmoniert gut, nur Götergatte und vor allem die Mädels waren nicht überzeugt. Wird es so schnell wohl nicht mehr geben.

Continue reading "Rezept: Süßes Basilikumpesto" »

6.03.13

Rezept: Pfitzauf

Pfitzauf

Hier mal ein Klassiker der schwäbischen Küche, den ich neulich zum Dessert für Freunde gemacht habe. Die waren ganz begeistert von diesem Soufflée, denn etwas anderes ist es nicht. Wichtig ist, die Gäste auf das Dessert warten zu lassen und superfrische Eier zu verwenden. Sonst gibt es Pfitzab! Zubereitet werden sie übrigens klassischerweise in speziellen Pfitzaufformen, die außerhalb von Schwaben eigentlich nur über das Internet, nicht im Fachhandel zu bekommen sind. Wer Pfitzauf öfters macht, die Formen lohnen sich in der Anschaffung!

Continue reading "Rezept: Pfitzauf" »

25.02.13

Rezept: Obstsalat

Obstsalat

Jetzt in der Erkältungszeit hilft eine extra-Portion Obst. Das essen meine Mädels besonders gerne, wenn sie bei der Vorbereitung helfen durften. Daher habe ich sie neulich in der Obsttheke einfach einkaufen lassen und danach wurde daheim gemeinsam ein Obstsalat vorbereitet. Wurde natürlich auch komplett aufgegessen, war mehr als eine Portion Obst, die da genossen wurden.

Continue reading "Rezept: Obstsalat" »

11.02.13

Rezept: Topfen-Kaiserschmarrn nach Witzigmann

Topfen-Kaiserschmarren nach Witzigmann

Unsere Mädels wollten mal wieder was Süßes, immer nur Grießbrei? Danke nein. Sie durften sich was aussuchen und wollten "kaputte Pfannkuchen", klar, also Schmarrn, ich hingegen wollte ganz dringend den Quark (ok, gemogelt, Topfen war es nicht) im Kühlschrank verwenden. Dieses Rezept war ein guter Kompromiss. Etwas besser als dieses vergleichbar mit jenem Rezept. Dabei etwas leichter wirkend, da sehr fluffig und durch die Zitrone angenehm frisch. Eigentlich gehören glasierte Aprikosen dazu, da die gerade nicht Saison haben, servierten wir es mit Birnen-Apfelmus.

Continue reading "Rezept: Topfen-Kaiserschmarrn nach Witzigmann" »

26.12.12

Rezept: Bratapfel

Bratapfel

An Heiligabend wurde dieses Jahr mit den Patenonkeln ein Bratapfel genossen, während wir auf das Christkind warteten. Die habe ich mit den Kindern gemeinsam vorbereitet. Allerdings füllten meine Kinder ihre rein mit Rosinen. Bei uns "Großen" war die Mischung etwas bunter. Neben kandiertem Ingwer mischte ich für die Füllung noch Goji-Beeren und getrocknete Cranberries mit gehackten Haselnüssen. Dazu dann eine klassische Vanillesauce, über der ich den ausgelaufenen Karamell aus der Form geträufelt habe. War genial lecker!

Continue reading "Rezept: Bratapfel" »

1.08.12

Rezept: Heidelbeerkompott

Heidelbeerkompott

Hier haben Heidelbeeren gerade absolut Saison. Da meine beiden Mädels die abgöttisch lieben, haben wir auch immer welche daheim. Doch gerade, wenn der Sommer eine Pause einlegt, möchten wir gerne etwas wärmeres haben. Da meine Kleine am Samstag noch einen Schwimmkurs besucht, darf es auch gerne etwas schnelles oder süßes zum Mittag sein. Wir hatten mal wieder die Schokowaffeln gemacht und dazu das dafür vorgeschlagene Heidelbeerkompott, dass relativ unaufwändig ist, so dass ich parallel mit der Großen an ihrem Armband basteln konnte. Ich würde allerdings beim nächsten Mal den Sud gar nicht mit Speisestärke eindicken sondern einfach auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen, ist wahrscheinlich besser. Ansonsten genial lecker; wurde komplett aufgegessen, es gab sogar fast Streit, wer den Topf auskratzen darf...

Continue reading "Rezept: Heidelbeerkompott" »

27.06.12

Rezept: Crème brulée nach Lea Linster

Crème brulée

Blog-Event LXXIX - Das erste Ma(h)l (Einsendeschluss 15. Juli 2012)Das Thema von Pastasciuttablog ist das erste Ma(h)l. Tja, die erlebe ich derzeit überwiegend mit meinem Kindern. Doch hier möchte ich die Geschichte von Göttergatte und der Crème brulée erzählen. Denn sie gehört mit zu den absoluten Lieblingsdesserts des Göttergatten. Doch diese Mini-Bunsenbrenner die waren entweder zu heiß, zu kalt, zu schnell leer, er bekam diese Kruste einfach nicht hin. Göttergatte kann nämlich nicht nur wunderbar grillen, er kocht (wenn ich ihn lasse) auch ganz wunderbar. Und die Kruste der Crème brulée, die ist im Hause genial lecker absolute Chefsache. Irgendwann fand er dann den perfekten Mini-Bunsenbrenner, nachfüllbar, einstellbar. Jetzt ist Göttergatte glücklich und wir können endlich die perfekte Kruste genießen, nicht mehr schwarz, kalt oder noch körnig, sondern knusprig und sanft geschmurgelt. Waren mehr Anläufe nötig, aber jetzt, neulich, als wir Besuch hatten, da war es zun ersten Mal absolut perfekt, die Kinder staunten mit offenem Mund, Showkochen mit Perfektion. Tja, das Rezept ist natürlich auch klasse und alles genial lecker.

Continue reading "Rezept: Crème brulée nach Lea Linster" »

4.05.12

Rezept: Reisauflauf mit Rhabarberkompott

Reisauflauf mit Rhabarberkompott

Ich koche weiter den Vinz, dieses Mal mit Rhabarber, den insbesondere meine Große sehr liebt. Das Rhabarberkompott kam so auch bei beiden sehr gut an. Da hätte ich glatt mehr von machen können. Milchreis mögen sie ja eigentlich, den hätte ich auch (zumindest wenn es nach meinen Mädels geht) lieber gemacht, der Reisauflauf kam nicht so gut an. Dabei fand ich persönlich ihn richtig gut, sehr fluffig. Allerdings kam ich mit der Zeit etwas in Schwierigkeiten. So ist es im Haushalt praktikabler, wenn der Milchreis zuerst aufgesetzt wird und im zweiten Schritt das Rhabarberkompott. Auch ist Zubereitungszeit reine Arbeitszeit, Koch- bzw. Garzeiten kommen nochmal obendrauf. Gottseidank konnte der Göttergatte die Zeit mit den ersten deutschen Erdbeeren überbrücken. Ansonsten lohnt es sich sehr, Im Original in Mini-Förmchen gegart und gestürzt, bei mir in der großen Form und dann wie oben angerichtet. Reicht von der Menge für uns 4 als süßes Hauptgericht, für 6 von der Menge ein frühlingshaftes Dessert, mal wieder genial lecker. Den Vinz koch ich wieder!

Continue reading "Rezept: Reisauflauf mit Rhabarberkompott" »

2.04.12

Rezept: Süßkartoffeldessert

Süßkartoffeldessert

Wir haben gemeinsam gekocht und unsere Freunde haben dieses indische Dessert beigesteuert. Das Dessert ist superlecker, wir haben noch Cardamom zugegeben, unterstreicht das indische. Aus den gerösteten Mandelblättchen haben wir Mandelkrokant gemacht, harmoniert wunderbar, superlecker, nicht zu süß, absolut perfekt, war genial lecker. Bislang kannte ich Süßkartoffel auch nur in pikanten Essen, nicht als Dessert, damit noch ein würdiger Beitrag zur

gesammelt von Mat und Mi.

Continue reading "Rezept: Süßkartoffeldessert" »

4.03.12

Rezept: Maracuja-Mousse

Maracuja-Mousse

Bei uns geht gerade die Magen-Darm-Grippe der letzten Woche nahtlos in eine Bronchitis mit Fieber über. Dennoch möchte ich Euch eines der letzten Sonntagssüß der letzten Wochen endlich vorstellen. Bei uns im Bioladen waren neulich sehr reife, leider zum Teil schon überreife Maracujas im Angebot. Da habe ich natürlich zugeschlagen. Gefunden habe ich dafür ein Rezept bei Chili und Ciabatta (dankeschön!!), das ich aber etwas abwandeln musste, denn letztlich waren nur noch 3 Maracujas verwendbar, die Sahne war aber schon im Gefäß. Also hatte ich die gesüßte Kondensmilch weggelassen. Die Zuckermenge habe ich durch Agavensirup ersetzt. Superaromatisch, sehr locker und fluffig, dabei noch eifrei, es lebt durch die gut geschlagene Sahne. Also ein guter Beitrag zur wöchentlichen

heute gesammelt von Katrin.

Continue reading "Rezept: Maracuja-Mousse" »

4.01.12

Rezept: Bratapfel schnell gefüllt

Bratapfel

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.deBei uns gab es an den Weihnachtsfeiertagen mehrfach Bratapfel, meine Kinder lieben den absolut! Hier mal mein ganz schnelles Rezept, bei dem 4 Äpfel in unter 10 Minuten gefüllt sind und in den Ofen wandern: Äpfel waschen, ausstechen (da gibt es Apfelausstecher wie diesen). Unten dann ein Stück Würfelzucker, dann mit Trockenobst nach Belieben füllen (Rosinen, Cranberries oder anderes klein hacken. Oben dann einen TL Butter drauf und ab in den Ofen. Schmeckt fast jedem und schneller geht es wirklich nicht, außerde noch ein figurfreundliches Dessert, wenn die Vanillesauce nicht so üppig ausfällt.

Continue reading "Rezept: Bratapfel schnell gefüllt" »

15.10.11

Rezept: Apfel-Quitten-Suppe

Apfel-Quitten-Suppe

Unser Quittenbäumchen trägt dieses Jahr wieder richtig gut. Daher gab es dieses Jahr schon wieder einige Rezepte mit Quitten, dieses Mal als süße Suppe. Dort werden Frischkäse-Nocken eingelegt, die kamen bei meinem Mädels richtig gut an! Ich kann es mir auch richtig gut als Dessert nach Ente oder Wild als Hauptgericht vorstellen. Ich habe die Konsistenz wieder etwas dicker gemacht, weil die Kleine beim Löffeln von Suppe noch etwas Probleme hat, das Rezept ist aber für die "normale Suppenkonsistenz" ausgelegt. Kommentar: genial lecker!

Continue reading "Rezept: Apfel-Quitten-Suppe" »

14.01.11

Rezept: Cranberry-Zimt-Süppchen

Cranberry-Zimt-Süppchen

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de Unser Weihnachtsmenu dieses Jahr war eine wunderbare kulinarische Reise, deren Höhepunkt dieses Dessert war. Es war toll, so ein lauwarmes Süppchen mit all den winterlichen Gewürzen, wie Glühwein zum Löffeln, dabei immer wieder die säuerlichen Cranberries, auf die man immer wieder beißt. Das Birnen-Schmand-Sorbet bietet einen tollen, harmonischen Gegensatz zu dem säuerlichen, lauwarmen Süppchen. Im Originalrezept ist ein Sorbet-Rezept mit einer "Zaubertüte" vorgesehen, das habe ich durch mein etabliertes Rezept ausgetauscht. Ein Birnen-Sorbet braucht man unbedingt, sonst ist es zu säuerlich. Einfach gigantisch lecker, unsere Freunde werden es wohl nochmal nachkochen. Weil es so schnell und lecker geht, ist es ein guter Beitrag zum laufenden Cucina Rapida.

Continue reading "Rezept: Cranberry-Zimt-Süppchen" »

23.12.10

Rezept: Würziges Apfelkompott

würziges Apfelkompott

Dieses Rezept ist der Oberhammer! Eigentlich ja nur eine Beilage zu dem Winterhuhn haben wir es in der Zwischenzeit nochmal gemacht, einfach zu lecker! Die Kombination mit den Trockenfrüchten und den Gewürzen (Sternanis, Zimtstange, Vanille) sowie Orange und Zitrone ist einfach unschlagbar, habe ich auch nochmal einfach mit Vanilleeis serviert, harmonierte wunderbar. Hat einfach mehr Würze, verschiedene Geschmacksnuancen als "einfaches" Apfelkompott", kann ich nur empfehlen, gab es nicht zum letzten Mal!

Continue reading "Rezept: Würziges Apfelkompott" »

11.10.10

Rezept: Salzburger Nockerl

Salzburger Nockerl

Ich hatte von meinem Geburtstagskuchen massenhaft Eiweiß übrig. Was nur damit machen? Also habe ich mich an die göttlichen Salzburger Nockerl von Andre erinnert, mir sein Rezept ausgeliehen und noch nette Mitesser eingeladen, denn die wollen ja frisch verzehrt werden. Meine Erkenntnis des Tages: genial lecker, perfekte Konsistenz, aber ich brauche dringend noch eine Teigkarte, damit ich die so schön aufhäufeln kann. Also optisch noch nicht perfekt, alles ander genial lecker!

Continue reading "Rezept: Salzburger Nockerl" »

28.09.10

Rezept: Pfirsichröster

Pfirsichröster

Unsere Pfirsiche waren superreif, sollten dringend mal verarbeitet werden. So schnell konnten wir die gar nicht essen, also sollten sie eingeweckt werden. Wir haben uns für diese Dessertbeilage entschieden. Toll aromatisch, ausgewogen, einfach nur umwerfend. Leider wurde nur wenig davon genascht, denn daraus wurde im nächsten Schritt ein Pfirsich-Sahne-Eis bzw. Pfirsich-Sorbet gezaubert, was absolut perfekt war. Doch dazu dann hier mehr.

Continue reading "Rezept: Pfirsichröster" »

12.06.10

Rezept: Holunderblüten-Panna-Cotta

Holunderblüten-Panna-Cotta

Garten-Koch-EventZum Geburtstag gab es natürlich auch ein leckeres Essen. Erst Spargel in Orangen-Sud, danach diese Panna Cotta, die mit Holunderblüten aromatisiert wurde. Die Holunder-Sträucher habe ich auf dem Fahrradweg zur Kita entdeckt und die ganze Zeit gewartet, dass sie endlich blühen. Gestern war es dann soweit, eine ganze große Tüte habe ich an mehreren Sträuchern eingesammelt. Das Rezept hatte ich bei Küchenlatein entdeckt, vorher bei Kochen für Schlampen gekocht. Superlecker!! Bei uns kamen der Holundergeschmack schön zur Geltung. Für das Erdbeerpüree reichten die wenigen (gemackten) Erdbeeren nicht aus, die die Große übrig gelassen hatte. Aber wenn das Kind so gerne Erdbeeren mag - wer kann da schon nein sagen. Das Rezept ist genial lecker, ein würdiges Geburtstags-Dessert. Danke den Vorkochenden für das Rezept, kann ich nur weiterempfehlen!! Da es so schön passt, gleich ein Beitrag zum Garten-Koch-Event.

Continue reading "Rezept: Holunderblüten-Panna-Cotta" »

2.06.10

Rezept: Maracuja-Möhren

Maracuja-Möhren

Jetzt rächt es sich bitter, dass ich so weit mit dem Bloggen hänge, ca. 2 Monate, um genau zu sein. Seid mir bitte nicht böse, aber ich genieße die letzte Zeit meiner Elternzeit mit meinen beiden Mädels sehr. Außerdem habe ich noch ein wichtiges Projekt für mein "echtes" Leben am Laufen, bei dem ich nicht so voran komme, wie ich mir das wünschen würde. Deswegen geht momentan eigentlich jede freie Minuten dorthinein. Doch jetzt zum eigentlichen Rezept. Ich habe es vor etlicher Zeit (im März) bei Alexander Herrmann entdeckt. Im April dann gemacht. Leider muss ich jetzt aus dem Gedächtnis schreiben, etwas schwierig, also nehmt alles nur als Anhaltspunkt. Ich bekam trotz intensiver Suche keinen Maracuja-Saft, sondern nur Nektar, anders als im Rezept angegeben. Deswegen wurde es wohl auch nicht so, wie es beschrieben wurde. Vorstellen kann ich es mir ganz fantastisch, leider verlor es durch den Nektar deutlich. Was die Zutaten nicht alles ausmachen. Zumindest mein Besuch war skeptisch und positiv überrascht, wurde wie vorgeschlagen zu Vanilleeis serviert, anders würde ich es auch nicht auf den Tisch bringen.

Continue reading "Rezept: Maracuja-Möhren" »

29.03.10

Rezept: Apfel-Schmarren aus dem Ofen

Apfel-Schmarren

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de Momentan sind wir sehr für Süßes. Die Äpfel wollten weg und ich hatte noch ein passendes Rezept in der Nachkochliste. Der Apfel-Zimt-Schmarren der Buntköchin hatte mich schon damals angelacht. Meine Große wollte unbedingt beim Kochen helfen, also durfte sie gemeinsam mit mir die Äpfel erst schälen und dann die Apfelviertel würfeln. Allerdings hatte ich für uns drei die doppelte Menge als Hauptgericht gemacht und es blieb nix übrig. Die Ofenzeit musste ich verlängern, da ich den Schmarren in unserem flachen Bräter gemacht habe. Superfluffig, einfach genial lecker!! Für uns beim nächsten Mal mit einem Apfel mehr, aber sonst einfach perfekt!! Danke fürs Rezept!

Continue reading "Rezept: Apfel-Schmarren aus dem Ofen" »

13.03.10

Rezept: Apfelküchlein

Apfelküchlein

Die Apfelschwemme hält an, so viele können wir gar nicht so essen. Aber ich stolperte über dieses leckere Rezept, die ich nachmittags für die Schleckermäuler gemacht habe. Auch wir Großen waren angetan, mit einer Kugel Vanilleeis auch als Nachtisch großartig!! Ich bekam ein paar mehr Küchlein heraus, als im Rezept angegeben, die Äpfel hätte ich vielleicht noch ein wenig dünner schneiden können, dann wäre es feiner gewesen.

Continue reading "Rezept: Apfelküchlein" »

2.03.10

Rezept: Gekochte Zitronencreme

gekochte Zitronencreme

Ich habe lange nach einem passenden Rezept für unser Sparmenü gesucht. Fündig wurde ich in einem Geburtstagsgeschenk der beiden Mitesser. Das Rezept kam uns extrem entgegen, da wir es komplett am Vortag vorbereiten konnten. Etwas lästig war das Rühren, bis die Crème kochte, aber dann ging es ganz schnell. Schon die warmen Reste im Topf waren richtig lecker, da landete nicht viel im Spülwasser... Am nächsten Tag, gut durchgekühlt war das Dessert bombastisch lecker, einfach nur ein Gedicht, brachte einen kleinen Sommerflair in unser Zimmer, wir planten gleich die nächsten Sommerpartys. Auch im Sommer sicherlich toll, da es richtig frisch, zitronig und leicht schmeckte. Endlich mal nicht so sahnig und schwer als Abschluss unseres leckeren Essens!

Continue reading "Rezept: Gekochte Zitronencreme" »

15.02.10

Rezept: Grießbrei mit Vanille

Grießbrei

Blog-Event-LIII: Weiß wie der Schnee (Einsendeschluss 15. Februar 2010)Bei dem tristen Winterwetter brauchen wir kleine Seelentröster. Die Große liebt selbstgemachten Grießbrei. Entgegen seltsamer Vorurteile dauert der selbstgemachte nicht länger, als der fertige aus der Tüte. Dafür weiß ich aber, was drin ist. Natürlich darf sie auch beim Kochen helfen: auf einem Stuhl stehend, liebt sie das Umrühren in den Töpfen und findet das Essen danach noch besser. Schließlich ist sie ganz stolz darauf, dass sie das selber gekocht hat. Da ist es doch gleich noch ein guter Beitrag zum laufenden Kochevent, das dieses Mal von Jan ausgerichtet wird.

Continue reading "Rezept: Grießbrei mit Vanille" »

9.02.10

Rezept: Armer Ritter

Armer Ritter

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de Ich stelle hier mal einen Klassiker vor: der arme Ritter, der eigentlich gar kein armer Ritter mehr ist. Ideal, um die Reste eines Hefezopfes, der überzähligen Hefebrötchen vom Sonntagsfrühstück zu verarbeiten. Denn die (ruhig schon etwas härteren) Hefestücke werden in einer Eier-Sahne-Mischung schön eingeweicht, in Butterschmalz ausgebacken und schön mit Zimtzucker bestreut, dann noch Kompott dazu - einfach genial lecker! Resteessen als kulinarischer Luxus- bleiben da noch Wünsche offen?

Continue reading "Rezept: Armer Ritter" »

25.01.10

Rezept: Gebackene Zimtquitten

gebackene Zimtquitten

Noch im letzten Jahr gab es diese gebackenen Quitten vom eigenen Baum!! Ich selber liebe Quitten in jeder möglichen Form, alleine der Duft macht mich glücklich. Ich stieß beim Schmökern auf dieses Rezept und habe es bei nächster Gelegenheit gekocht. Allerdings waren die Testkandidaten selten schlecht gewählt: 1 Zimt-, 1 Quittenhasser, 1 mit schlechter Laune... Ich war echt angetan, allerdings hattte die Backzeit im Rezept so gar nicht hingehauen. Die 3-fache Zeit hatte ich letztlich benötigt, was auch meine Plagung und die der Testesser etwas durcheinander brachte. Fazit: lohnt sich, aber die Änderungen sind unten angegeben. Dazu passt übrigens eine Vanille-Sahne ganz vorzüglich!

Continue reading "Rezept: Gebackene Zimtquitten" »

16.12.09

Rezept: Mascarponeschmarrn mit Mangosauce

Mascarponeschmarrn mit Mangosauce

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de Aus unserer dritten Mango zauberten wir dieses Hüftgold. Ein absolutes Gedicht, könnte auch als Hauptgericht gegessen werden, würde ich aber aus eben genannten Gründen nur als Dessert servieren. Ist auf jeden Fall genial lecker, war schneller genossen als gekocht. Ich überlege es mir als Dessert über die Weihnachtstage, muss nur noch schauen, wo ich wieder eine so leckere Mango bekomme... Ist übrigens recht schnell gezaubert, damit auch ein guter Beitrag zur Cucina Rapida.

Continue reading "Rezept: Mascarponeschmarrn mit Mangosauce" »

7.12.09

Rezept: Clafoutis mit Apfel und Mango

clafoutis-mit-apfel-und-mango.jpg

Unsere zweite Mango von Spanishmango.com wurde in diesem Clafoutis veredelt. Dieses Rezept von Lea Linster ist eine Wucht: die Mandeln in Kombination mit der Frucht ist absolut himmlisch! Schmeckte warm allerdings deutlich besser als kalt, also bei Resten lieber nochmal aufwärmen! Die angegebene 28-cm-Form reichte bei mir nicht, aber ich muss auch zugeben, dass ich das Obst nichtr gewogen habe, sondern einfach 1 Mango (minus ganz wenig naschen) und ähnlich viel Apfel (bei uns 2 eher kleine) genommen habe. Das gibt es wieder bei uns! Versprochen!

Continue reading "Rezept: Clafoutis mit Apfel und Mango" »

3.12.09

Rezept: Passionsfruchtjoghurt mit Mangosauce

Passionsfruchtjoghurt mit Mangosauce

Ähnlich wie sie oder sie habe auch ich das Paket von Spanishmango.com bekommen. Leider gab es bei mir kein Foto von der Kiste, da die zu schnell aufgeräumt wurde. Doch die Mangos waren großartig. Supersüß, ohne Druckstellen, aromatisch - ein Gedicht. Daraus wurden bei uns 3 verschiedene Desserts gezaubert. Hier das erste: eine Mangosauce wird auf einen (mit Gelatine) verfestigten griechischen Joghurt gebettet, der vorher natürlich auch veredelt wurde - mit Passionsfrucht. Davon gibt es (wie ich dabei gelernt habe, 3 Sorten, wir hatten die schwarzen). Insgesamt ist es ein fruchtiger, leichter Abschluss, der ebenso gut zu einem edlen, wie auch einem etwas rustikaleren Essen passt. Besonders schön fanden wir, dass man nicht so kugelrund schwer wurde. Außerdem perfekt vorzubereiten, da das komplette Dessert im Kühlschrank auf die Gäste wartet.

Continue reading "Rezept: Passionsfruchtjoghurt mit Mangosauce" »

6.11.09

Rezept: Rahmbirne

Rahmbirne

Unser Birnbaum trägt (trug) dieses Jahr extrem üppig. Mit dem So-Essen kommen wir nicht hinterher und zum Einkochen haben wir auch kaum Zeit. Wir spielen lieber mit den Töchtern. Daher kam dieses schnelle Dessert, das uns Freunde gaben, gerade recht. Es wurde mittlerweile schon häufiger gemacht und begeistert jedes Mal aufs Neue!! Insbesondere die sparsame Arbeitszeit hat es uns angetan. Die Kombination von Vanille und Zimt macht es schön winterlich, gerade richtig für kalte Abende. Kalorien dürfen eben einfach nicht gezählt werden, dann kann man und frau einfach nur genießen!!

Continue reading "Rezept: Rahmbirne" »

22.10.09

Rezept: Apfelpfannkuchen

Apfelpfannkuchen

Wir haben uns mal wieder etwas Süßes gegönnt. Äpfel haben wir ja immer ausreichend aus der Biokiste vorrätig. Nicht das, was wir unter figurfreundlich verstehen, aber hin und wieder einfach unwiderstehlich und genial lecker. Gelegentlich muss so eine kleine Sünde einfach sein. Außerdem erwartet ja jetzt noch keiner eine Bikini-Figur von mir, das muß ich noch ausnutzen!

Continue reading "Rezept: Apfelpfannkuchen" »

22.08.09

Rezept: Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Blog-Event XLIX - Ferienküche (plus Wettbewerb) - Abgabetermin 15.9.2009Zu meiner Ferienküche seit meiner Kindheit gehört der Kaiserschmarren. Denn ich war fast immer in den Voralpen bei meiner Oma. Die Landschaft dort ist einfach einmalig. Da ich schon immer ein Süßschnabel war (und geblieben bin *seufz*), musste dieser Klassiker einfach immer wieder sein. Schön fluffig, mit ordentlich Rosinen und dazu selbstgemachtes Apfelmus. Dieses Rezept ist echt nicht schlecht, kommt aber nicht ganz an die Rafinesse dieser Variante heran, dafür deutlich schneller zubereitet. Kind und mitessende Familie waren extrem angetan, war fast etwas zu wenig. Da ich dieses Jahr nicht in Urlaub fahren werde, ist das doch mal ein guter Beitrag zu Zorras laufender Ferienküche.

Continue reading "Rezept: Kaiserschmarren" »

6.08.09

Rezept: Schnelle Rote Grütze

Rote Grütze

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.deUnser letztes Rezept mit frischen Kirschen für dieses Jahr war diese wirklich superschnelle Rote Grütze. Hinein kamen neben den Kirschen noch jede Menge anderer Früchte. Nach nur 20 Minuten Arbeitszeit konnte die Grütze in Ruhe ziehen und etwas auskühlen. Ergebnis: genial lecker, es waren alle total angetan und begeistert. Schön fruchtig und leicht vanillig. Auch zum Mitbringen oder für ein Buffet toll geeignet! Wir waren alle begeistert!

Continue reading "Rezept: Schnelle Rote Grütze" »

17.07.09

Rezept: Stachelbeeren mit Vanillecreme

Stachelbeeren mit Vanillecreme

Garten-Koch-EventMeine beiden Stachelbeerhochstämmchen tragen dieses Jahr fast genauso üppig wie der Kirschbaum. Irgendwie kamen wir nicht zum ernten und so waren sie schon fast überreif, supersüß und saftig. Damit zu kochen wäre geradezu eine Verschwendung gewesen. So habe ich sie nur liebevoll auf Löffelbiskuits gebettet und mit Vanillecreme umschmeichelt. Schmeckte phantastisch, alles harmonierte ganz wunderbar. Wichtig ist, die Mandelblättchen erst ganz kurz vorm Servieren anzurösten und darüber zu streuen. So haben sie noch einen leichten Crunch, im Gegensatz zum sonst sehr weichen und süßen Dessert. Nach einem leckeren Sommeressen der perfekte Abschluss, da bis auf die Mandelblättchen alles vorbereitet werden kann.

Continue reading "Rezept: Stachelbeeren mit Vanillecreme" »

1.07.09

Rezept: Klassischer Clafoutis

Clafoutis

Mein Kirschbaum trägt dieses Jahr wieder üppig und so langsam sind die ersten Kirschen reif. Die ersten wurden in einen klassischen Clafoutis verwandelt. Allerdings probierte ich mal ein anderes als mein übliches Rezept aus. Nicht so gut, etwas zu fest, im Teig fehlte eindeutig Flüssigkeit. Ich empfehle meinen Klassiker, den ich beim nächsten Mal wieder machen werde. Aber ansonsten immer ein toller Obstkuchen, insbesondere bei Überraschungsbesuch oder als schnelles Dessert.

Continue reading "Rezept: Klassischer Clafoutis" »

12.06.09

Rezept: Apfelsülzchen mit Minze

Apfelsuelzchen mit Minze

Blog-Event XLVI - Sülzen, Pasteten Terrinen (Abgabeschluss 15. Juni 09)Ich mag Sülzen sehr gerne, aber irgendwie kam ich nicht dazu, etwas zum laufenden Blogevent zu machen. Doch Andre (immer noch bloglos) sah das Thema und brachte neulich zum Dessert diese Apfelsülzchen mit. Schön fruchtig und durch die Minze auch erfrischend. Ideal für den Sommer und toll für ein Buffet und Gäste, da man es ideal vorbereiten kann. Wir alle hätten es mit Cidre noch ein klein wenig spannender gefunden als mit Apfelsaft, aber beim nächsten Mal werden wir das sicher ändern. Dazu wurde eine Vanillesahne gereicht, mal wieder genial lecker und Andres Beitrag zum laufenden Blog-Event.

Continue reading "Rezept: Apfelsülzchen mit Minze" »

29.05.09

Rezept: Gratinierte Pfannkuchenstreifen mit Apfel

Gratinierte Pfannkuchenstreifen mit Apfel

Wundersamer Weise blieben einige Pfannenkuchen (nach diesem Rezept, das zugegebenermaßen verdoppelt worden war) übrig. Auf Flädle-Suppe hatte ich aber keine Lust und für einen ist es immer etwas mühselig zu kochen. Also wurde ein schnelles Resteessen improvisiert. Beim nächsten Mal würde ich Quark statt Sahne nehmen, aber den gab der Kühlschrank nicht her. Ansonsten genial lecker und sicher nicht zum letzten Mal gekocht! Denn den Rest haben Kind und Mann sehr begeistert abends aufgegessen.

Continue reading "Rezept: Gratinierte Pfannkuchenstreifen mit Apfel" »

19.05.09

Rezept: Panna Cotta vegetarisch

Panna Cotta

Jubiläums-Blog-Event XLV - Dessertbuffet (Abgabeschluss 19. Mai 09)Auf den letzten Tag noch ein vegetarisches Dessert, das es gestern erst gab. Da das Dessert unbedingt vegetarisch sein sollte, habe ich mich bei Jan umgeschaut und bin auf seine Panna Cotta ohne Gelatine gestoßen. Die klang vielversprechend. Allerdings habe ich die Agar-Agar-Menge erhöht, ich habe 5 g verwendet, was 3 Blatt Gelatine entspräche (lt. Herstellerinfo), außerdem habe ich den Vanille-Anteil erhöht. Dazu dann einen Erdbeerspiegel - ein tolles Frühlingsdessert, das ich noch zu meiner Weißen Mousse au chocolat ohne rohes Ei auf Zorras Dessertbuffet zum 4-jährigen Blogevent-Jubiläum stelle. Herzlichen Glückwunsch Zorra! Freue mich schon auf die nächsten spannenden Herausforderungen!

Continue reading "Rezept: Panna Cotta vegetarisch" »

5.05.09

Rezept: Weiße Mousse au chocolat ohne rohes Ei

weisse Mousse au chocolat ohne rohes Ei

Jubiläums-Blog-Event XLV - Dessertbuffet (Abgabeschluss 19. Mai 09)Ich wollte eine weiße Mousse au chocolat auf das Buffet für Zorras Blog-Event-Jubiläum stellen. Allerdings störte mich daran, dass fast immer rohes Ei verwendet wird. Wenn man dann noch in eine Risiko-Gruppe für eine Salmonellen-Infektion fällt, dann bleibt die Köstlichkeit fast immer verwehrt. Doch ich fand ein Rezept, das ohne Ei auskommt. Allerdings ist die Monats-Ration überzähliger Kalorien in einem Schälchen versammelt. Doch einhellige Meinung meiner Kalorien-Opfer war, dass es die Sünde wert sei. Passend zur Saison gab es Erdbeeren dazu, die nur mit 1 EL Zucker etwas ziehen durften. Wer es nicht ganz so mächtig möchte, könnte noch etwas Gelatine oder Agar-Agar unterziehen und Nocken abstecken, die mit Obstsalat serviert werden können.

Continue reading "Rezept: Weiße Mousse au chocolat ohne rohes Ei" »

14.12.08

Rezept: Cranberry-Milchreis mit Mango

Cranberry-Milchreis mit Mango

Wir hatten frische Cranberries da, die wollten gerne verarbeitet werden. Außerdem hatten wir mal wieder richtig Lust auf Süßes, also wurde mal wieder ein Dessert gemacht, was wir uns ja meistens (linienbewußt) verkneifen. Ein sehr fruchtiges und nicht so schwerer Nachtisch, der in dieser Jahreszeit auch nochmal ordentlich Vitamine mitbringt!

Continue reading "Rezept: Cranberry-Milchreis mit Mango" »

3.09.08

Rezept: Obstsalat

Obstsalat

Wir hatten ja vom Dinner for one schon die Mulligatawny-Soup gekocht. Zum Dessert fragt James: "Some more fruits?" Daraus machten wir einen Obstsalat. Der war wirklich lecker. So langsam könnte man noch Äpfel und Birnen verwenden. Insgesamt kann man den ja beliebig variieren. Hier mal ein Vorschlag.

Continue reading "Rezept: Obstsalat" »

6.08.08

Rezept: Grießschmarren

Grießschmarren

Bei uns wird zwar noch gekocht, aber nicht mehr so oft am Computer gesessen, denn die Tochter hat momentan schwer etwas dagegen. Sie kaut mit neuen Zähnen gerade auf einer Biomöhre. Die Zeit muss genutzt werden, um den schon vor einiger Zeit bei der Hedonistin gesehenen und bald nachgekochten Grießschmarren vorzustellen. Der war wirklich lecker, schmeckte sehr gut mit roter Grütze. Den gab es bei uns nicht zum letzten Mal! Danke an die Hedonistin fürs Vorschlagen.

Continue reading "Rezept: Grießschmarren" »

28.07.08

Rezept: Stachelbeerclafoutis

Stachelbeerclafoutis

Ich bin noch das Rezept für unsere andere Hälfte der Stachelbeerernte schuldig: wir haben einen einfachen Clafoutis gemacht (im Orinigal mit Kirschen). Der ist superlecker, sehr simpel in der Zubereitung und schmeckt eigentlich mit jedem Obst. Mal wieder genial lecker.

Continue reading "Rezept: Stachelbeerclafoutis" »

22.07.08

Rezept: Stachelbeerauflauf

Stachelbeerauflauf

Die Hälfte der nicht sofort gegessenen diesjährigen Stachelbeerernte wurde in diesen Auflauf verwandelt. Wir fanden es sehr lecker, allerdings würden wir beim nächsten Mal etwas mehr Amarettini nehmen, die geben einen tollen Zusatzgeschmack.

Continue reading "Rezept: Stachelbeerauflauf" »

15.07.08

Rezept: Polentaauflauf mit Kirschen

Polentaauflauf mit Kirschen

Ich wusste ja schon, dass wir dieses Jahr wenige Kirschen bekommen, aber dass es so wenige werden, hätte ich mir nicht denken lassen. Da sich Marmeladekochen von unseren Kirschen nicht lohnt (für die Lieblingsmarmelade meines Mannes mussten wir einkaufen), haben wir die Hälfte unserer diesjährigen Ernte in diesen Auflauf verwandelt. Die Kirschen haben wir nicht entsteint, dadurch gibt es beim Backen noch etwas mehr Aroma, man darf halt beim Essen etwas aufpassen. Das Rezept konnte allerdings nicht stimmen. Daher haben wir es deutlich variiert. Wir würden es beim nächsten Mal allerdings nochmals verändern. Daher haben wir das Rezept unten nochmals variiert. Mein Mann war sehr begeistert. Ich für meinen Teil muss es nicht unbedingt nochmal kochen.

Continue reading "Rezept: Polentaauflauf mit Kirschen" »

23.06.08

Rezept: Zerde

Zerde

Kochen statt FussballWeiter geht es mit der Europa-Küche in der Türkei. Hierfür suchten wir uns einen süßen türkischen Safranreis aus. Wir haben das Rezept 1:1 nachgekocht, nur Runddkornreis statt Mittelkornreis verwendet. Die Flüssigkeitsmenge ist etwas zu hoch, unten schon reduziert. Die Zuckermenge könnte für mich reduziert werden, aber gemeinsam mit dem Naturjoghurt und dem Granatapfel war es ziemlich lecker. Mein Mann war total begeistert, für mich weniger Zucker, dann gerne wieder.

Continue reading "Rezept: Zerde" »

17.06.08

Rezept: Hollerküchle

Hollerküchle

Kochen statt FussballWir waren ein paar Tage im kalten, regnerischen Bayern. Beim Spaziergang fanden wir doch tatsächlich einen kleinen Hollunderstrauch. Der wurde etwas abgeerntet. So kamen wir an ein paar Blüten. Die reichten für superleckere Hollerküchle. Auch wenn die bei ihr nicht sonderlich gut ankamen, wir waren begeistert. Allerdings verwendeten wir einen Weinteig. Die Süße der Hollunderblüten und der Eigengeschmack wurden von dem Wein und dem Zimt gut unterstützt. Die Zuckermenge wurde von uns etwas erhöht, so fanden wir es besser. Hier mein Europa-Küchen-Beitrag Deutschland.

Continue reading "Rezept: Hollerküchle" »

29.05.08

Rezept: selbstgemachter Schokopudding

Schokopudding

Ich gestehe: Pudding gab es bei mir immer nur aus der Tüte. Bis ich ihr Puddingrezept gelesen hatte. Klang nicht schwer, wurde getestet. Einfach umwerfend! Superschokoladig, nicht zu süß, einfach genial. Ab sofort nur noch selbstgemacht! Auf dem Foto übrigens Pudding mit Haut (lieben wir), wer das nicht mag, legt einfach Frischhaltefolie über den Pudding beim Abkühlen, dann gibt es keine Haut.

Continue reading "Rezept: selbstgemachter Schokopudding" »

2.05.08

Rezept: Apfellasagne

Apfellasagne

Es war mal wieder ein fruchtiges Dessert fällig, das aber gut vorzubereiten sein sollte. Damit hatte sich dieses Rezept eindeutig qualifiziert. Ganz zu schweigen, von den nicht mehr ganz jugendlichen Äpfeln, die hier ihre Bestimmung fanden. Es war genial lecker, mein Mann fühlte sich an Käsekuchen erinnert, was ich jetzt nicht so fand. Ich kann es mir auch als Hauptgericht im Sommer gut vorstellen. Das wird es auf jeden Fall mal wieder geben.

Da ich das Buch seit Jahren nicht mehr in der Hand hatte, gleich ein Beitrag zum laufenden DKduW.

Continue reading "Rezept: Apfellasagne" »

29.12.07

Rezept: Knusperaprikosen

Knusperaprikosen

Als wir neulich mit Freunden Raclette genossen, bereiteten wir dieses Dessert zu. Im Sommer schmeckt es mit frischem Obst natürlich noch besser. Aber jetzt im Winter war das Dosenobst ein annähernder Ersatz. Das Flambieren gibt noch einen extra Kick. Der Schmelz von der Mascarpone in Kombination mit dem Knackigen des Krokants schmeckt einfach genial lecker. Allerdings haben wir den Krokant nicht selbst zubereitet, sondern auf fertigen zurückgegriffen, da wir keine große Lust auf bzw. Zeit für viel Vorbereitung hatten. Sehr zu empfehlen!

Continue reading "Rezept: Knusperaprikosen" »

25.12.07

Rezept: Bananen-Lebkuchen-Mousse

Bananen-Lebkuchen-Mousse

Heute gab es als Dessert diese weihnachtliche Mousse. Auch wenn man dabei keine Kalorien zählen darf, so ist es doch gigantisch lecker! Wir waren extrem begeistert. Die Bananen in Kombination mit der weißen Schokolade und dem leichten Schmelz sowie ein diskreter Lebkuchengeschmack im Abgang. Das war die Krönung unseres heutigen Festessens (Zwiebelrostbraten mit Knöpfle).

Ich wünsche allen frohe Weihnachten und besinnliche Festtage!

Continue reading "Rezept: Bananen-Lebkuchen-Mousse" »

4.11.07

Rezept: Karamell-Birne

Karamell-Birne

Blog-Event XXIX: BistrokücheNach einem leckeren Essen brauche ich einfach einen krönenden Abschluss. Wenn man nur eine herbstlich-winterliche Kleinigkeit benötigt, so ist man mit diesem Rezept bestens bedient. Wenn auch etwas kniffelig beim Einschneiden der Fächer, so ist es doch genial lecker, mit etwa 10 Minuten Arbeitszeit auch superfix. Da es auch gut auf eine Bistro-Karte passen könnte, ist auch dieses Rezept ein Beitrag zum laufenden Koch-Event Bistroküche. Wir waren gänzlich begeistert und werden das sicherlich nochmal kochen. Nur die vorgeschlagene Schlagsahne wurde durch Vanilleeis ersetzt, was überall besser ankam. Schokoladeneis könnte aber auch gut passen.

Continue reading "Rezept: Karamell-Birne" »

18.10.07

Rezept: Zwetschgen-Schupfnudel-Auflauf

Zwetschgen-Schupfnudel-Auflauf

Ich hatte vor einiger Zeit nochmal Zwetschgen bekommen. Die waren schon sehr saftig und auch weich. Für einen Kuchen schienen sie mir nicht mehr geeignet. Allerdings fiel mir dieses Rezept wieder ein. Als süßer Auflauf gepriesen, waren wir schon länger neugierig. Wir finden es ein perfektes Dessert, allerdings haben wir frische statt eingemachten Zwetschgen verwendet und auch die Mengenverhältnisse etwas geändert. Daraus ist ein genial leckeres Desser geworden.

Continue reading "Rezept: Zwetschgen-Schupfnudel-Auflauf" »

15.10.07

Rezept: Glasierte Birne aus dem Ofen mit Walnusscreme

Glasierte Birne aus dem Ofen mit Walnusscreme

Blog-Event XXVIII: Die WalnussMal auf den allerletzten Termin haben wir gestern mit Freunden zusammen dieses Dessert von Jamie Oliver gekocht. Sowohl die Birnen als auch die Walnüsse stammen aus dem eigenen Garten, es mussten nur die Zutaten eingesammelt werden. Laut Rezeptfoto wurde im Original Weißwein verwendet, wir haben uns allerdings aufgrund der Zusammenstellung für einen französischen Rotwein (Bordeaux 2004) entschieden. Das Rezept ist der Hammer! Die Walnuss-Mascarpone-Creme gibt einen Frischekick, die Walnüsse einen Crunch, eine umwerfende Kombination! Nachkochen empfohlen. Dieses Herbst- bzw. Winterdessert wird alle Gäste begeistern!.

Continue reading "Rezept: Glasierte Birne aus dem Ofen mit Walnusscreme" »

19.09.07

Rezept: Klassischer Milchreis

klassischer Milchreis

Mein Mann wünschte sich mal wieder "ganz normalen Milchreis". Normalerweise mache ich den ja im Schnellkochtopf (Rezept hier). Also habe ich ihn mal auf die klassische Art mit häufigem Rühren zubereitet. Durch das Mark einer Vanilleschote bekommt er noch ein angenehmes Aroma. Auch für Kinder ist dieses Rezept gut geeignet. Dazu schmeckt nicht nur Zimtzucker wie im Foto sondern auch Fruchtkompott jeder Art.

Continue reading "Rezept: Klassischer Milchreis" »

29.07.07

Rezept: Beerenpudding

Beerenpudding

Garten-Koch-Event: RaspberryZu unserem Gartenfest habe ich neben einem Senfdip dieses Dessert vorbereitet. Es ist superfruchtig! Ich habe neben Himbeeren auch noch Blaubeeren, Johannisbeeren und Brombeeren verwendet. Die Fruchtigkeit wird noch durch die Puddingmasse unterstützt. Die Grundlage bildet hier Johannisbeernektar mit Zitronenlimonade, gefestigt durch Gelatine. Dazu wurde Schlagsahne gereicht, wobei ich mir auch Vanilleeis gut vorstellen könnte. Insgesamt ein superleckeres Dessert, das nach Sommer schmeckt! Hier also mein Beitrag.

Continue reading "Rezept: Beerenpudding" »

6.07.07

Rezept: Joghurtcreme mit Zitronenmelisse

Joghurtcreme mit Zitronenmelisse

Meine Zitronenmelisse überwuchert meine arme Petersilie. Um diese zu retten, wurde die Zitronenmelisse radikal gekürzt und zu diesem sommerlichen Dessert verarbeitet. Es schmeckt herrlich erfrischend und kann perfekt vorbereitet werden und wartet im Kühlschrank auf die Gäste.

Continue reading "Rezept: Joghurtcreme mit Zitronenmelisse" »

23.06.07

Rezept: Erdbeer-Trifle mit Griessschaum

Erdbeer-Trifle mit Grießschaum

Ich hatte gestern beim Gemüsestand für ein Dessert Erdbeeren erstanden. Daraus habe ich ein Erdbeer-Trifle gemacht. Die Basis bildet zerbröselter Zwieback (Löffelbiscuits könnte ich mir auch extrem lecker vorstellen), vollendet wird es mit Grießschaum, der wirklich herrlich leicht wirkt. Insgesamt ein sommerliches Dessert, das mit angegebenen 230 kcal auch nicht zu figurunfreundlich ist.

Continue reading "Rezept: Erdbeer-Trifle mit Griessschaum" »

7.06.07

Rezept: Rhabarber-Auflauf

Rhabarberauflauf

Dieses Rezept habe ich beim Durchblättern meines neuen Backbuches entdeckt. Dort wird es als Dessert im Frühling empfohlen. Gemeinsam mit den Erdbeeren sowie den gemahlenen Mandeln im Teig ist es sehr aromatisch. Wir waren alle begeistert. Dazu gab es Vanillesauce. Schön wäre auch noch Puderzucker gewesen, aber der war gerade aus (SNIEF).

Continue reading "Rezept: Rhabarber-Auflauf" »

28.05.07

Rezept: Grießschnitten mit Rhabarberkompott

Grießschnitten mit Rhabarberkompott

Mein Rhabarber wächst und ich wollte mal eine neue Version des Rhabarberkompotts testen. Da ich noch leckere Erdbeeren hatte, fiel unsere Wahl auf dieses Rezept. Allerdings ist die Arbeitsanleitung im Original etwas umständlich, daher hier in meiner vereinfachten Version. Mit ein klein wenig Schnippelaufwand ist es genial lecker und schön fruchtig.

Dieses Dessert (verdoppeln und es reicht für 4 zum Sattessen) reiche ich noch außer Konkurrenz zum Garten-Koch-Event Rhabarber ein.

Continue reading "Rezept: Grießschnitten mit Rhabarberkompott" »

16.05.07

Rezept: Clafoutis

Clafoutis

Clafoutis ist ein klassischer französischer Kirschauflauf, den ich hier schon mal abgewandelt mit Erdbeeren vorgestellt hatte. Dabei ist dieser Auflauf supersimpel vorzubereiten, im Prinzip ähnelt der Teig einem Eierkuchen, der mit Kirschen belegt im Ofen ausgebacken wird. Die Franzosen entsteinen die Kirschen vor dem Backen nicht, wodurch der Geschmack nochmals intensiviert wird. Allerdings auch etwas komplizierter beim Genuss. Warm serviert schmeckt er am besten mit nur einem Hauch Puderzucker. Nachbacken empfohlen!

Continue reading "Rezept: Clafoutis" »

23.03.07

Rezept: Gebratene Banane mit Orangensauce

Gebratene Banane mit Orangensauce

Mal wieder ein superleckeres Dessert, das relativ wenig Arbeit benötigt. Insbesondere bei schlechtem Wetter ein echter gute-Laune-Garant. Die warme Banane mit dem Eis und der sehr fruchtigen Sauce kommen einfach gut an.

Continue reading "Rezept: Gebratene Banane mit Orangensauce" »

12.03.07

Rezept: Apfel-Himbeer-Grütze

Apfel-Himbeer-Grütze

Ich hatte für die Geburtstagsparty einer Freundin ein Dessert versprochen. Dieses Mal wollte ich etwas sehr fruchtiges machen, was man auch sehr gut vorbereiten kann. Ich habe mich daher für eine Grütze entschieden, die völlig unkompliziert zuzubereiten ist und schon am Vortag vorbereitet werden kann. Perfekt, wenn viele Leute eingeladen sind. Dazu passt Vanilleeis oder Vanillesauce oder einfach nur Schlagsahne.

Continue reading "Rezept: Apfel-Himbeer-Grütze" »

1.03.07

Rezept: Pfirsich-Tiramisu

Pfirsich-Tiramisu

Dieses Dessert ist genial lecker, denn die Frucht des Pfirsichs kombiniert mit den Keksen und der nicht so süßen Crème ist klasse. Etwas Pfirsichlikör in der Crème könnte noch gut passen. Unser Besuch hatte noch eine selbstgemachte Pfirsichsauce mitgebracht, die dazu wirklich gut harmonierte.

Continue reading "Rezept: Pfirsich-Tiramisu" »

2.01.07

Rezept: Schokofondue

Schokofondue

Dieses Dessert lieben Kinder und Naschkatzen. Schokolade, lecker geschmolzen, darin wird Obst oder Kekse (Löffelbiscuits eignen sich besonders gut) gedipt. Da könnte ich mich echt reinlegen. Leider nicht wirklich figurfreundlich, daher eher selten bei uns. Aber so hin und wieder muss das ja sein. Daher war das auch unser Abschluss 2006.

Continue reading "Rezept: Schokofondue" »

28.12.06

Rezept: Bratäpfel

Bratäpfel

Bei mir gab es im Urlaub - inspiriert von dem Bratapfel, den Kaffeebohne als Beitrag zum Kulinarischen Adventskalender vorgestellt hatte - Bratäpfel. Die Idee mit dem kandierten Ingwer gefällt mir sehr, war aber, als ich es dann selbst welche gemacht hatte, nicht zur Hand, daher hier mein uraltes Rezept. Schmeckt aber auch sehr lecker. Dazu Vanillesauce und der Nachmittag ist gerettet.

Continue reading "Rezept: Bratäpfel" »

10.12.06

Rezept: Honigkuchentiramisu (ohne Ei)

Honigkuchentiramisu

Ich habe vor Jahren das Rezept mal aus einer Zeitschrift abgeschrieben (BRIGITTE?). Ich hatte mir schon ewig vorgenommen, es einmal auszuprobieren. Anlässlich unserer adventlichen Feuerzangenbowle hatte ich dann endlich mal die Gelegenheit. Gigantisch lecker!! Es kommt komplett ohne Zucker aus und ist herrlich winterlich durch die Aromen des Honigkuchens. Man könnte auch Lebkuchen ohne Glasur verwenden. Nachkochen unbedingt empfohlen. Ein perfektes Dessert für die Adventszeit! Ich würde noch etwas Zimt darüber stäuben, wodurch der Wintertouch noch etwas unterstützt würde.

Continue reading "Rezept: Honigkuchentiramisu (ohne Ei)" »

24.10.06

Rezept: Schokobananen

Schokobananen

Hier mal ein extra leckeres Dessert. Optisch machen die in Alufolie eingewickelten Bananen einiges her. Wenn man sie öffnet, kommt einem leckere geschmolzene Schokolade mit dem dann etwas warmen Bananenfleisch entgegen: LECKER. Ein perfektes Dessert, insbesondere für Kinder oder große Naschkatzen.

Continue reading "Rezept: Schokobananen" »

6.10.06

Rezept: Birnen-Ofaschlupfer

Birnen-Ofaschlupfer

Hier mal ein klassisches schwäbisches Dessert: der Ofaschlupfer. Ein klassischer Resteverwerter, da neben Obst (eigentlich Äpfeln) altbackene Brötchen die Hauptzutat sind. Er lässt sich perfekt vorbereiten und schmeckt genial lecker. Da mein Birnbaum aktuell wie verrückt Obst abwirft, hier mit Birnen als Variante.

Continue reading "Rezept: Birnen-Ofaschlupfer" »

14.09.06

Rezept: Tiramisu ohne Ei

Tiramisu ohne Ei

Ich habe dieses Rezept vor einiger Zeit schon bei Jan vorgestellt. Hier nun endlich auch auf meiner Seite: Tiramisu ohne Ei, ein Rezept, das ich vor Jahren von Katrin bekommen habe (danke nochmals!). Denn es schmeckt nicht nur herrlich lecker, es ist auch extrem gut vorzubereiten und ist ein tolles Dessert für jede Party! Es klingt wirklich komplizierter als es ist!

Continue reading "Rezept: Tiramisu ohne Ei" »

7.09.06

Rezept: Pfirsich-Vanille-Risotto

Pfirsich-Vanille-Risotto

Dieses Risotto ist ähnlich wie ein Milchreis, wird auch ähnlich zu diesem zubereitet. Bei warmen Wetter ist es ein herrlich frisches Gericht. Mit etwas Geduld zubereitet, ist es innerhalb von etwa 40 Minuten fertig. Leider hatte ich (da in Urlaub) keine Pistazienkerne zur Hand, die aber geschmacklich und optisch noch gut passen würden.

Continue reading "Rezept: Pfirsich-Vanille-Risotto" »

18.07.06

Rezept: Erdbeergratin

Erdbeergratin

Bei Gratins denkt man ja meist an leckere Backofenrezepte mt einer leckeren Käsehaube. Hier kommt mal eine süße Variante mit Erdbeeren und Quark, die wieder einmal im Handumdrehen vorbereitet ist und dann auf die Gäste wartet. Bei mir waren bislang immer alle begeistert. Wer Lust hat serviert das Ganze mit Vanilleeis. Nur beim Backen muss man ein wenig aufpassen, da das Gratin ganz schön aufgeht. Dafür ist es hinterher herrlich leicht und schmeckt sehr frisch.

Continue reading "Rezept: Erdbeergratin" »

15.07.06

Rezept: Mangocrème

Mangocrème

Ich mag Mangos sehr. Ich habe hier eine Variante, die ich entweder zum Frühstück zusammen mit verschiedenen Müslis oder abends als leichter Nachtisch serviere. Das Rezept ist im sehr schnell fertig und schmeckt fruchtig leicht.

Continue reading "Rezept: Mangocrème" »

10.07.06

Rezept: kalifornischer Obstsalat

kalifornischer Obstsalat

Ich war noch als Schülerin zum Austausch in Kaliforniern. Leider wurde damals in meiner Gastfamilie überhaupt nicht gekocht. Dafür habe ich den fast überall zu findenden Obstsalat schätzen und lieben gelernt: viel frisches Obst, in großen Stücken gemischt in eine Schale im eigenen Saft ohne viel Drumrum, schlicht: LECKER, gerade bei sehr heißem Wetter. Hier eine Version, die allerdings ohne Palmen auskommen muss.

Continue reading "Rezept: kalifornischer Obstsalat" »

6.07.06

Rezept: Orangengrieß

Orangengrieß

Grießbrei muss nicht immer nur aus Milch und Grieß bestehen. Hier mal eine sommerliche Variante eines Klassikers: Ersetze die Milch durch Orangensaft und erhalte ein wunderbar fruchtiges Dessert, das obendrein im Handumdrehen zubereitet ist und gut vorbereitet werden kann.

Continue reading "Rezept: Orangengrieß" »

30.06.06

Rezept: Milchreis mit Amaretto

Milchreis mit Amaretto

Milchreis ist ein tolles Dessert. Für die Zubereitung verwende ich einen Schnellkochtopf. Viele Leute haben immer noch Respekt vor diesen Kochtöpfen, aber die heutigen Schnellkochtöpfe sind sehr sicher geworden.

Continue reading "Rezept: Milchreis mit Amaretto" »

24.06.06

Rezept: Erdbeerclafoutis

Erdbeerclafoutis

Clafoutis ist eigentlich ein klassischer französischer Kirschauflauf, der traditionell mit Sauerkirschen inklusive Stein (wegen des Aromas) zubereitet wird. Ich habe hier einmal eine Variante mit Erdbeeren ausprobiert, die auch wirklich lecker schmeckt. Clafoutis ist ein tolles Dessert, das ich besonders gerne bei heißem Wetter serviere. Der Teig ähnelt einem Eierkuchenteig und ist ähnlich schnell fertig, den Rest übernimmt netterweise mal wieder der Backofen. Gleichzeitig ist das mein Rezept-Beitrag zum Garten-Koch-Event Erdbeere.

Continue reading "Rezept: Erdbeerclafoutis" »

20.06.06

Rezept: Erdbeeren mit Vanilleeis auf Rhabarberkompott

Erdbeeren mit Vanilleeis auf Rhabarberkompott

Ich liebe Rhabarber. Dabei wird Rhabarber immer gerne unterschätzt, dabei ist er doch sehr vielfältig. Ich habe gestern ein leckeres Dessert daraus gemacht, das ohne viel Arbeit sicher gelingt.

Continue reading "Rezept: Erdbeeren mit Vanilleeis auf Rhabarberkompott" »