« Rezept: Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln | Main | Rezept: Champignons mit Hackfüllung überbacken »

Rezept: Schweinefilet im Specknetz gegrillt

Schweinefilet im Specknetz gegrillt

Wir hatten hier das erste Frühlingswochenende. Der Garten wurde langsam von den Winterresten befreit, die Ahornsamen vom Ahornbaum aus Nachbars Garten beginnen zu keimen. Wenn die Sonne pur scheint, wird die Küche nach draußen verlagert. Unter anderem gab es dann bei uns das Schweinefilet im Specknetz gegrillt, für das ich mich von einem Rezept aus Lafer - Meine besten Grillrezepte habe inspirieren lassen. Nur die geplante Brunnenkresse wurde von mir gegen Rosmarin ausgetauscht. Der Rosmarin hat den Winter überlebt, die Brunnenkresse gibt es aber noch nicht. Insgesamt ein wunderbar würziges Essen. Da das Filet beim Ruhen noch nachgart, würde ich allerdings die Grillzeit etwas verkürzen. Schaut einfach, was bei Euch die Hitze im Grill macht. Bei uns waren alle begeistert! Es lohnt sich, vor allem, wenn man edel grillen möchte.

Schweinefilet im Specknetz

Zutaten

Reicht für 4 als Hauptgericht vom Grill

  • 1 Schweinefilet, pariert vom Metzger
  • 14 Scheiben sehr dünn geschnittenen durchwachsenen (Bauch-)Speck
  • 4 Zweige Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • Küchengarn

Zubereitung

  1. Das Schweinefilet ggf. noch parieren - also von restlichen Sehnenstücken befreien. Trockentupfen.
  2. Den Bauchspeck auf einem Brett oder auf Backpapier auslegen, dabei ein Gitter weben, das die Länge des Schweinefilets hat.
  3. Den Rosmarin waschen, trockenschütteln und auf das Netz legen. Das Filet mit Salz (sparsam) und Pfeffer würzen. Das Filet auf die Kräuter legen und das Netz um das Filet wickeln. Alles mit Küchengarn fixieren.
  4. Den Grill für indirekte Hitze vorbereiten (180°C). Das Filet über der direkten Hitze von allen Seiten jeweils 2-3 Minuten grillen.
  5. Dann auf die indirekte Zone legen und dort (bei 180°C) etwa 15-20 Minuten grillen. Vom Grill nehmen, in Alufolie wickeln und etwa 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Küchengarn entfernen und aufgeschnitten servieren.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeits- + 20-25 Minuten Grill- + 10 Minuten Ruhezeit

Schwierigkeit: das Netz weben aus Speckscheiben

Quelle: Lafer - Meine besten Grillrezepte, S. 168

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/2048

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)

Archiv