« Kochbuch: Lafer - Meine besten Grillrezepte | Main | Rezept: Schweinefilet im Specknetz gegrillt »

Rezept: Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln

Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln

Wir alle lieben Kartoffelsalat. Gerade beim Grillen ist es bei uns eine fast heiß geliebte Beilage. Dieses Mal wollten wir ein Rezept für Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln von Lafer ausprobieren. Irgendwie kommen wir nie drum rum das Rezept zu verändern. Ich hatte keine Lust, den Grill für das Anschwitzen der Zwiebeln zu verwenden, da wir dort schon das Hähnchen garten. Da der Weg von Küche zu Grill jetzt nicht mehr weit ist, haben wir es einfach in der Küche gemacht. Das Rezept ist wirklich genial lecker! Plant etwas Ruhezeit ein, ich fand nach etwas ziehen den Salat noch ausgewogener. Nochmal abschmecken und ggf. nachwürzen nicht vergessen.

Zutaten

Reicht für 4 als üppige Beilage, mit weiteren Salaten locker für 6 Personen

  • 800 g Kartoffeln, festkochende Sorte, ich: Heide-Cilena
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Pflanzenöl (ich: Sonnenblumenöl)
  • 1 EL grober Dijon-Senf (ich: süßer Senf)
  • 50 ml kräftiger Gemüsefond
  • 1 Zitrone
  • 80-100 ml Pflanzenöl (ich: Sonnenblumenöl)
  • Salz, Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln kochen, abgießen und schälen, etwas ausdampfen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Das Weiße der Frühlingszwiebeln ebenfalls in feine Ringe schneiden, die Schalotten schälen, fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen (oder eben in der Aluschale auf dem heißen Grill über direkter Hitze) glasig anschwitzen, abkühlen lassen.
  3. In einer Schüssel dden Senf mit Fond verrühren. Zitrone halbieren, auspressen, Saft mit in die Schüssel geben. Mit dem Öl aufschlagen, die angeschwitzten Zwiebeln mit zugeben. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
  4. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in die Sauce geben, vorsichtig durchmischen, etwa 15-30 Minuten ziehen lassen. Nochmal abschmecken. Den grünen Teil der Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, zum Salat geben und kurz untermischen.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 45 Minuten + ggf. 15 Minuten Ruhezeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: etwas variiert nach Lafer - Meine besten Grillrezepte, S. 34

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/2047

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)

Archiv