« Rezept: Karotten-Aprikosen-Crème | Main | Rezept: Lauchcremesuppe mit Speckwürfeln und Pflaumen »

Rezept: Entenbrust mit Rotwein-Granatapfelsauce

Entenbrust mit Rotwein-Granatapfelsauce

Ehe der Frühling komplett kommt, gibt es noch ein Rezept für edles Feiertagsessen, das ich in der Adventszeit für ein Essen gekocht hatte. Ich habe hier wieder mal auf meine bewährte Methode zubereitet. Ich habe das Fleisch noch mit einigen Kräutern aromatisiert. Dann habe ich in der gleichen pfanne, in der ich die Entenbrüste zubereitet habe, eine Sauce gezogen. Schmeckte uns einfach genial lecker! Lohnt sich! Außerdem ist es ein perfektes Entengericht für die, die keine ganze Ente zubereiten möchten. Ich habe dazu Serviettenknödel serviert, aber Kartoffelknödel passen hier auch sehr gut. Wer mag, noch Rotkraut dazu und alle sind glücklich!

Zutaten

Für 6 Personen

  • 3 Entenbrustfilets à 300 g
  • 1 EL Lavendelblüten, getrocknet
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Rosmarin getrocknet
  • Salz, Pfeffer

Für die Sauce:

  • Entenfett in der Pfanne
  • 2 rote Zwiebeln
  • 200 ml Rotwein
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Granatapfel
  • 1 EL Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Entenbrustfilets waschen, trockentupfen. Überschießendes Fett abschneiden und die Haut einschneiden ohne das Fleisch zu verletzen.
  2. Eine große beschichtete Pfanne erhitzen und die Entenbrüste auf der Hautseite kross ausbraten. Dabei das Fleisch kurz mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz jeweils auf der Fleischseite anbraten. Vorsicht, spritzt extrem!
  3. Jetzt 3 Bögen Alufolie vorbereiten, auf der Mitte die Kräuter verteilen, auch Salz und Pfeffer zugeben. Die Entenbrüste mit der Haut nach oben setzen. Die Alufolie so verschließen, dass die Haut komplett heraus schaut und das Fleisch völlig bedeckt ist.
  4. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Entenbrüste auf einem Blech auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten garen. Dann herausnehmen und ruhen lassen.
    Entenbrust mit Lavendel, Rosmarin und Thymian
  5. Während der Ofen aufheizt für die Sauce die Zwiebeln schälen und fein hacken.
  6. Das Fett in der Pfanne soweit reduzieren, dass nur die Pfanne benetzt ist. Darin die Zwiebeln glasig anschiwtzen. Vom Rotwein 2 EL abnehmen und die Zwiebeln mit dem Rest ablöschen und aufkochen. Einreduzieren lassen. Granatapfel halbieren und mit einer Kelle die Kerne herausklopfen.
  7. Die Sauce ggf. mit der Speisestärke binden, dafür die Speisestärke mit dem kalten Rotwein glatt rühren und in die kochende Sauce geben. Etwa 2 Minuten sprudelns kochen lassen.
  8. Die Entenbrüste aufschneiden. Wer mag, gibt den Bratensaft aus der Alufolie nochmal mit in die Sauce.
  9. Jetzt die Granatapfelkerne zugeben und mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 1 Stunde

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/2051

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)

Archiv