« Rezept: Schmorgurke mit Hackbällchen | Main | Kochbuch: Grillen »

Rezept: Johannisbeertarte mit Vanillecrème

Johannisbeertarte mit Vanillecrème

Garten-Koch-Event Juli: Johannisbeeren [31.07.2016]Unsere gepflanzten Johannisbeeren im neuen Garten trugen sogar schon, wenn auch nur wenig. Wir haben rote und schwarze in gleichen Teilen. Einige wurden schon so vernascht, aus dem Rest habe ich ein schnelles Dessert zubereitet. Ich habe mich bei dem Boden allerdings an meinen Standard-Mürbeteig für Obstkuchen gehalten. Die Crème ist auf jeden Fall genial lecker. Entdeckt habe ich das Rezept übrigens bei Ulrike, die es wieder bei Valentinas Kochbuch fand.
Was zwei Kochblogs lecker finden, kann nicht schlecht sein. Auch von mir nur die wärmste Empfehlung! Schmeckt sicherlich auch vom Blech, dann meine Menge einfach x4 rechnen, müsste dann hinkommen. Weil es so lecker ist, darf es gleich noch als Beitrag zum Gartenkochevent, das Sus so engagiert jeden Monat ausrichtet! Vielen Dank dafür!!

Zutaten

Für eine kleine Form, entsprechend einer 22-cm-Form

Für den Mürbeteig:

  • 150 g Mehl (Typ 405)
  • 75 g Butter
  • 1 Ei (M)
  • 1 TL Zucker
  • 1 Bio-Zitrone (nur die Schale)

Für den Belag:

  • 250 g Johannisbeeren, hier schwarze und rote gemischt
  • 200 g Saure Sahne
  • 1 Ei (M)
  • 20 g Zucker
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung

  1. Die Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale abreiben, mit den restlichen Zutaten rasch verkneten und in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form fetten.
  3. Die Johannisbeeren verlesen und waschen.
  4. Saure Sahne mit Ei, Zucker und dem ausgekratzten Vanillemark verrühren.
  5. Teig in die Form drücken, dabei einen etwa 1 cm hohen Rand formen. Die Crème darauf verteilen und die Johannisbeeren darüber verteilen.
  6. Auf der 2. Schiene von unten 35-40 Minuten backen, bis der Teig gebräunt, die Crème aber noch hell ist. Schmeckt warm am besten!

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeitszeit + 35 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: gefunden bei Ulrike und Valentinas Kochbuch, danke dafür!

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1955

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)

Archiv