« Rezept: Rouladen spanische Art | Main | Rezept: Apfelmuffins mit Schokolade »

Rezept: Blumenkohlcrèmesuppe

Blumenkohlcremesuppe

Wir retten wieder: Suppen und Eintöpfe. Eintöpfe sind nicht so meines, die waren in meiner Kindheit zu sehr von Tüten geprägt. Aber Suppen liebe ich sehr, weswegen es auch hierfür eine eigene Kategorie gibt. Auf dem Markt gab es noch Blumenkohl. Da es hier um selber kochen geht, habe ich wieder ein sehr simples Rezept verwendet, um eine Blumenkohlcrèmesuppe zu kochen, die so viel besser schmeckt als die Tütenversion!! Ich weiß, wovon ich rede, bei mir gab es in der Kinheit Suppen fast ausschließlich aus Tüten. Probiert es doch einfach aus! Schmeckt selbst gekocht um so vieles besser, als das Tütenprodukt, dauert auch nicht so lange! Wer noch weitere Inspirationen sucht, wird bei den anderen Rettern sicher fündig werden (folgt):

Zutaten

Reicht für 4 zum Sattessen

  • 1 Blumenkohl (bei mir ca 700 g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz, Piment d`Espelette (alternativ Pfeffer!)
  • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung

  1. Blumenkohl putzen, in Röschen schneiden. Die Zwiebel schälen, fein würfeln.
  2. In einem großen Topf die Röschen in Butter anschwitzen, die Zwiebel zugeben. Mit der Brühe ablöschen.
  3. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze 20 Minuten dünsten. Einige Röschen herausheben und den Rest der Suppe mit Sahne pürieren.
  4. Zitrone heiß waschen, abtrocknen. Die Schale abreiben, halbieren und den Saft auspressen.
  5. Die Suppe mit Zitronenschale, -saft, Salz und Piment d´Espelette abschmecken.
  6. Petersilie waschen, trockenschütteln und grob hacken.
  7. Die Suppe mit den Röschen sowie etwsa gehackter Petersilie garniert servieren.

Zubereitungszeit: etwa 15 Minuten Arbeits- + 20 Minuten Kochzeit

Schwierigkeit: sehr einfach

Quelle: etwas variiert nach essen und trinken

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1853

Comments

Ich bin auch mit Tütensuppen aufgewachsen und habe mich danach gewundert, wie schnell man Suppe selber machen kann. Mal davon abgesehen, dass sie selbstgemacht besser schmeckt und sicher gesünder ist, geht's doch auch einfach und schnell!

Deine Blumenkohlcremesuppe gefällt mir, mit Zitrone und Petersilie - das merke ich mir fürs nächste Mal!

Hmmm, Blumenkohlcremesuppe könnte ich auch mal wieder machen... LG Andrea

Liebe Rike,
Blumenkohl esse ich unwahrscheinlich gerne und in sämtlichen Variationen aber ich habe noch nie eine Blumenkohlsuppe gegessen. Das werde ich demnächst unbedingt einmal nachholen. Herzlichen Dank für den kulinarischen Anschubser :-)
Liebe Grüße
Janke

@ Janke: ich habe auch die "simplen" Suppen lange nicht oft gekocht, aber die sind doch einfach die besten, oder?

@ Andrea: es lohnt sich, am Samstag gab es noch schönen Blumenkohl auf dem Markt

@ Barbara: ich kann Dir nur zustimmen, es war für mich auch eine echte Offenbarung, als ich sie das erste Mal selbst gekocht habe. Es schmeckt so unvergleichlich besser und wirklich länger dauert es auch nicht.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)

Archiv