« Rezept: Flammkuchen mit Steinpilzen | Main | Rezept: Kartoffelsotto »

Rezept: Wirsing-Schmarren

Wirsing-Schmarren

Ich mag Wirsing, doch das optimale Wirsing-Rezept habe ich für mich noch nicht gefunden. Dieses Mal testete ich einen pikanten Schmarren, der eigentlich für Spitzkohl gedacht ist. Leider habe ich den Wirsing nicht fein genug geschnitten und auch die etwas kräftigeren, äußeren Blätter verwendet, die wunderbar geschmackvoll sind, aber eben auch störrisch. Ich würde beim nächsten Mal den Wirsing zuerst anschwitzen, sehr fein hacken oder zumindest zur Hälfte pürieren. Im Rezept wird gekochter Schinken verwendet, aber geräucherten Schinken danach grob drüber zupfen, das hätte sicherlich nochmal etwas mehr. Ich habe das Rezept mal so angegeben, wie ich es gekocht habe, variiert also nach Belieben selber.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 1 großer Bund Petersilie
  • 150 g Wirsing
  • 2 Eier (M)
  • 2 EL Milch
  • 50 g Mehl
  • 100 g Kräuterfrischkäse
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 2 EL Öl
  • 100 g gekochten Schinken

Zubereitung

  1. Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abstreifen und fein hacken.
  2. Wirsing waschen, trockenschütteln und in feine Streifen schneiden (wirklich fein).
  3. Eines der Eier verquirlen, das andere trennen und das Eigelb zugeben, Die Hälfte der Petersilie untermischen. Milch und Mehl unterrühren, Kräuterfrischkäse unterziehen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  5. Das Eiweiß zu steifen Eischnee schlagen und unter den Teig ziehen. Den Schinken in Streifen schneiden.
  6. Pfanne aufstellen, Öl hineingeben und den Wirsing anbraten, zum Teig geben, mischen und gemeinsam in die Pfanne geben. Den Schinken darüber streuen und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Mit zwei Pfannenwendern oder oder 2 Gabeln zerreißen und stocken lassen.
  7. Mit der restlichen Petersilie bestreut servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Essen und Trinken für jeden Tag - 365 Blitzrezepte, S. 190

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1454

Comments

Mir geht's mit Wirsing ähnlich, dass ich ihn gerne mag, aber mit Rezepten etwas hadere. 7 habe ich auf dem Blog, immerhin. Ich mag ihn auch grober als der Mitesser.

Die Idee, Wirsing als Schmarren zu verarbeiten, gefällt mir. Vielleicht kaufe ich ja noch welchen diesen Winter. Danke für die Inspiration und viele Grüße!

@ Barbara: leider geht es mir nicht nur so mit Wirsing :D

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)