« Rezept: Bärlauchbutter nach Tim Mälzer | Main | Rezept: Bärlauch-Mandel-Pesto »

Rezept: Rhabarbersorbet

Rhabarbersorbet

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de Letztes Jahr, um Johanni: ich war mit den beiden Mädels in unserer Lieblingseisdiele, die das Eis noch selber macht. Ich nahm damals eine Kugel vom Rhabarbersorbet. Ich weiß nicht mehr, was die Große bestellt hatte, aber nach dem ersten Probier-Schleck wurden spontan die Kugeln getauscht. Seither immer die Frage: "Mama, wann machen wir auch so Rhabarber-Eis?" Könnt Ihr Euch ihre Verzückung vorstellen, als sie jetzt entdeckte, dass unser Rhabarber (zumindest bei Ihr) schon knapp über Knie-Höhe gewachsen war? 250 g konnte ich ernten, ohne den Rhabarber völlig zu rupfen. Natürlich half sie beim Vorbereiten und war sooo stolz auf ihr leckeres, selbstgemachtes Rhabarbersorbet! Rezept hatte ich keines, wir haben ein wenig improvisiert. Wichtig ist hier, das Rhabarberkompott komplett zu übersüßen, damit es im Sorbet ausreicht. Superlecker, harmonisch, genial! Nicht zu süß, erfrischend und Rhabarber pur!

Zutaten

Für 1 l Sorbet

  • 250 g Rhabarber
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Zucker

Zubereitung

  1. Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden. Mit dem Apfelsaft auffüllen. Die Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen und gemeinsam mit der Schote zugeben. Alles aufkochen und auf niedriger Flamme musig kochen (bei uns ca. 20 Minuten, aber wir haben auch währenddessen gemalt).
  2. Die Vanilleschote entfernen, den Zucker zugeben und fein pürieren. Abschmecken, muss jetzt zu süß schmecken, evtl. noch nachzuckern.
  3. Etwas abkühlen lassen, in die Eismaschine geben und gefrieren lassen.

Zubereitungszeit: reine Arbeitszeit 15 Minuten + 20 Minuten Köchelzeit + Frierzeit (ca. 60 Minuten bei uns)

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1311

Comments

Gut zu wissen, aber warum sieht das Eis so milchig aus? Keine Sahne, keine Eier.. ich bin etwas ratlos.

@ SchnickSchnackSchnuck: liegt an der Rhabarbersorte, ich habe keinen Himbeerrhabarber, sondern einen "normalen", sprich nach dem Schälen ist er grün. Dann gekocht, ordentlich Luft drunter gerührt gibt ein sehr helles grün, was auf dem Foto so nicht raus kommt. In der Eisdiele (nein, das Rezept von dort hatte ich nicht) war es rosa...

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)