« Rezept: Nudeln mit Spinat-Käse-Sauce | Main | Kochbuch: Vincent Klink - Meine Küche »

Rezept: Himbeertorte

Himbeertorte

Unsere Freunde kamen vorbei und meinten, sie hätten noch eine halbe Torte übrig, selbstgebacken und ob wir nicht ein Stücklein abhaben möchten, wir müssten nur den Kaffee dazu spendieren. Lässt man sich so eine Einladung entgehen? Natürlich nicht!! Weil auch Michl (der backende Freund) schon so oft nach dem Rezept gefragt wurde, hat auch er auf dieses Seite verwiesen und mir gerade das Rezept vorbeigebracht. Der Geschmack ist toll: superfruchtig, frisch und leicht (die 500 ml Sahne fallen kaum auf...) Zum Reinlegen! Total lecker!! Ich muss gar nicht mehr selber backen, wenn ich so hervorragend verköstigt werde ;-)

Zutaten

Für eine 26-cm-Springform

Für den Teig:

  • 150 g Mehl (Typ 405)
  • 100 g kalte Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Creme:

  • 600 g Himbeeren (TK)
  • 3 Eier (M, ganz frisch!)
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 500 g Quark
  • 10 Blatt Gelatine (wer kräftige Farben mag, nimmt rote oder noch rote Speisefarbe, da aber nur wenige Tropfen)
  • 500 g Sahne

Zubereitung

  1. Für den Belag die TK-Himbeeren in einem Sieb auftauen (etwa 4h). Den Saft dabei auffangen.
  2. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel sieben, Butter in Flocken darauf setzen, restliche Zutaten zugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten, evtl. 3-4 EL Wasser zugeben.
  4. Den Boden einer Springform (ungefettet!!) mit dem Teig auslegen, mit dem Nudelholz ganz glatt rollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  5. Auf mittlerer Schiene 10 Minuten backen. Er sollte goldgelb sein. Gut auskühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit für den Belag die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren, Zitronensaft und Quark zugeben und gut verrrühren.
  7. Die Gelatine in kaltem Wasser etwa 10 Minuten einweichen. Himbeeren mit einer Gabel in einer Schüssel gut zerdrücken. (Tipp von Michel: Das geht nicht mit dem Pürierstab, sonst würden die Kerne auch zermatscht und das wäre bitter, Handarbeit ist gefragt!)
  8. Vom Himbeersaft 4 EL abmessen und in einem kleinen Topf erhitzen. Die Gelatine ausdrücken und im heißen Himbeersaft auslösen. Das Himbeerpüree unter die Quarkmassse ziehen, jetzt etwas von der Gelatinelösung zugeben, unterrühren, dann die restliche Gelatine unterziehen. Wer es kräftiger rot mag, kann mit einigen Tropfen Speisefarbe nachfärben, aber immer nur wenige Tropfen, rühren und dann evtl. mehr, sonst wird es zu künstlich! Die Quarkmasse jezt für etwa 5 Minuten im Kühlschrank kalt stellen, bis sie anfängt, fest zu werden.
  9. Die Sahne sehr steif schlagen. Aus den Eiweißen Eischnee schlagen.
  10. Jetzt um den Boden einen Tortenring oder den Rand der Springform schließen. Sahne und Eischnee portionsweise unter die Quarkmasse ziehen. Alles auf dem Boden verstreichen und ganz glatt streichen. Für mindestens 2 Stunden im Kühlschrak kalt stellen, damit die Creme ganz fest wird (gut auch über Nacht).
  11. Den Tortenring entfernen. Wer möchte, noch mit etwas Puderzucker bestäuben und mit frischen Himbeeren garnieren.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten Arbeits- + 10 Minuten Back + zwischendurch etwa 1 Stunde Warte- + mind. 2 Stunden Kühlzeit

Schwierigkeit: etwas anspruchsvoller, aber einfacher als es aussieht

Quelle: Michel aus GU - Basic baking, S. 119

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/883

Comments

Die Torte ist wirklich genial lecker. Allerdings hatte ich, so wie es im Rezept steht, den Boden der Tortenform nicht gefettet. Das stellte sich als einen großen Fehler heraus. Der Tortenboden blieb an der Tortenform kleben. Aber der Belag schmeckte auch ohne Boden.

@ Konny: ich habe die Torte nicht selber gebacken, allerdings ging sie gut aus der Form. Allerdings haben meine Freunde einen Tortenheben, breites, großes Messer, damit kann man einmal zwischen Boden und Form gehen. Vielleicht hilft Dir das weiter. Schön, dass sie trotzdem geschmeckt hat.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)