« Rezept: Frühlingszwiebelpesto | Main | Rezept: Holunderblütensorbet »

Rezept: Gegrillte Frühlingszwiebeln mit Paprikasalsa

Gegrillte Frühlingszwiebeln mit Paprikasalsa

Garten-Koch-Event Mai 2011: Frühlingszwiebel [31.05.2011]Ich hatte zum laufenden Gartenkochevent auch noch diese Lauch- oder Frühlingszwiebeln auf den Grill gelegt. Dazu gab es dann noch diese Paprikasalsa. Die Zwiebeln habe ich entgegen des Rezeptes mit etwas Olivenöl, Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer mariniert, ehe sie auf das Grillgitter kamen. Die Paprikasalsa wiederum war alleine für die Frühlingszwiebeln deutlich zu viel. Die Salsa harmonierte wunderbar zu den gegrillten Würsten, auch zu den Steaks wurde sie gerne genommen. War richtig lecker! Auf Peperoni haben wir verzichtet, da die Kids mitgegessen haben. Kann ich nur empfehlen, sehr lecker! Vor allem die Frühlingszwiebeln sind sehr fein, machen so gut wie gar keine Arbeit.

Zutaten

Für die gegrillten Frühlingszwiebeln:

  • 2 Bund Frühlingszwiebeln à 6-8 Zwiebeln
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Für die Paprikasalsa:

  • 3 rote Paprikaschoten
  • 2-4 milde Peperoni (weggelassen)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Cashewkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Dill
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Für die Frühlingszwiebeln diese waschen, trockenschütteln, auf eine Länge ohne dunkles Grün einkürzen. (Das Grün z.b. für das Frühlingszwiebelpesto verwenden.)
  2. Zitronensaft mit Olivenöl verrühren, salzen, pfeffern und die Frühlingszwiebeln darin einlegen bzw. mit Pinsel bestreichen.
  3. Für die Paprikasalsa die Paprikaschoten waschen, putzen, würfeln. Die Peperoni ebenfalls waschen, längs halbieren, Kerne entfernen und ebenfalls würfeln.
  4. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Paprika- und ggf. auch Peperoniwürfel anschwitzen, dabei Cashewkerne untermischen. Leicht salzen und unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten dünsten.
  5. In der Zwischenzeit den Dill waschen, trockenschütteln, Spitzen abstreifen und grob hacken.
  6. Die Paprikamischung pürieren, dabei die Kräuter untermischen, ebenfalls pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Frühlingszwiebeln im Grillgitter grillen, mit der Paprikasalsa servieren.

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten Vorbereitungszeit für beides

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Lust auf Genuss 6/2011, S. 15

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1197

Comments

Das sind ja mal zwei witzige Ideen!
Mir gefällt sowohl die Salsa als auch das Grillgemüse total gut.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)