« Küchenhelfer: Braun Multiquick MP 80 Entsafter | Main | Kochbuch: Kochen mit Pettersson und Findus »

Rezept: Cremige Schwarzwurzeln mit Flusskrebsen

Cremige Schwarzwurzeln mit Flusskrebsen

Ich habe ja erst vor einigen Jahren die Schwarzwurzel kennen gelernt und am Anfang haben wir richtig gefremdelt. Denn ich brauchte etwas, bis ich das alles raushatte. Der Putzaufwand ist insbesondere im Vergleich mit anderen Gemüsen doch etwas erhöht und mit etwas mehr Sorgfalt verbunden, denn die Flecken sind gemein und hartnäckig. Als ich jetzt einige Schwarzwurzeln in der Biokiste hatte, habe ich mir auf dem Markt noch einige nachgekauft und die abends für den Göttergatten und mich gekocht. Ich hatte mir dafür ein Rezept von Tim Mälzer ausgesucht. Dort sind die cremigen Schwarzwurzeln als Beilage zu einem Hackbraten. Ich wollte es jedoch eigenständig essen, also habe ich das Rezept abgewandelt. Tim Mälzer macht sie in einer einfachen Mehlschwitze, das war mir etwas zu fad, insbesondere fehlte etwas Säure. Dazu gab es dann einfach Flusskrebsschwänze, richtig lecker, passte toll, einfach Pellkartoffeln dazu - genial lecker! Echt empfehlenswert, ein gutes Einstiegsrezept für Schwarzwurzeln.

Zutaten

Für 3 Personen

  • 800 g Schwarzwurzeln
  • 1 große Zitrone (nur der Saft)
  • 2 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 gehäufter EL Mehl (Typ 405)
  • 600 ml Milch
  • 1 kleines Bund Petersilie
  • 200 g Flusskrebsschwänze

Zubereitung

  1. Die Zitrone halbieren, den Saft auspressen, etwa 2 TL zurückhalten, den Rest in eine große Schüssel geben, mit Wasser etwa zur Hälfte füllen. Dann Handschuhe anziehen und unter fließendem Wasser (hilft echt!) die Schwarzwurzeln schälen, Enden abschneiden. In das Zitronenwasser geben.
  2. Dann die Schwarzwurzeln in etwa 1 cm große Scheiben schneiden. Die Butter in einem großen Topf zerlassen, die Schwarzwurzeln darin anschwitzen, salzen und pfeffern. Mit dem Mehl bestäuben und glasig durchschwitzen.
  3. Mit der Hälfte der Milch ablöschen, Hitze auf 1/3 Maximal reduzieren.unter häufigem Rühren etwa 20 Minuten gar dünsten. Dabei die restliche Milch nach und nach zugeben.
  4. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trockenschütteln und hacken.
  5. Schwarzwurzeln abschmecken, ggf. noch etwas nachgaren, mit der Petersilie bestreuen und mit den Flusskrebsschwänzen garnieren.

Zubereitungszeit: fertg in etwa 40 Minuten

Schwierigkeit: Schälen der Scharzwurzeln ohne Ruinieren von Kleidungsstücken

Quelle: variiert nach Tim Mälzer

Dazu schmeckt: Pellkartoffeln

Andere, von mir schon getestete Rezepte mit Schwarzwurzeln:

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1177

Comments

Ich hab die Schwarzwurzeln im Ganzen mit Essig, Salz und Zucker gekocht. Sie lassen sich danach einfach schälen und man hat keine Flecken oder dreckige Finger.

@ Anonym: habe ich auch schon mal probiert, danach klebte der Topf, vielleicht auch, weil ich sie vor dem Kochen anschneiden musste.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)