« Rezept: Pasta mit Pesto | Main | Rezept: Schollenpäckchen mit Gemüse »

Rezept: Gratinierte Tomaten mit Zucchini

Tomaten-Zucchini-Gratin

Bei uns geab es einfach mal gratinierte Reste, die waren im einzelnen: Tomaten, Zucchini, Pesto-Feta-Dip, Kartoffelknödel-Masse. Also habe ich die fleischhaltige Version einfach mal abgewandelt. Die Reste hat zumindest der Göttergatte gar nicht vermutet, als er abends daheim war. "Wir wollten doch die Reste essen!" war der Kommentar. Klar Schatz, hier sind sie, einfach und lecker!

Zutaten

Reicht sicher für 3, für uns war es zu viel - schon wieder Reste...

  • 1 Packung Teig für Kartoffelknödel
  • 1 EL Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zucchini
  • 5 Tomaten
  • 1 El Olivenöl
  • 4 EL Pesto-Feta-Dip
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Handvoll geriebener Emmentaler

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze schalten. Kartoffelknödelteig in eine Auflaufform geben, glatt streichen, mit den Butterflöckchen besetzen. Auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben.
  2. Jetzt Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Zucchini waschen, putzen, würfeln. Tomaten waschen, halbieren, Strunk herausschneiden, würfeln.
  3. Pfanne erhitzen, darin das Olivenöl erhitzen, Knoblauch- und Zwiebelwürfel golden anschwitzen, Zucchini und Tomaten zugeben, kurz durchschwenken. Mäßig salzen, Pfeffer zugeben.
  4. Den Pest-Feta-Dip auf den Kartoffelboden streichen, das Gemüse darauf verteilen. Mit dem Käse bestreuen. Auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten gratinieren.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten Arbeits- + 30 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: eigenes Rezept nach Kühlschrankresten

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/1134

Comments

Schöne Resteverwertung!

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)