« Rezept: Melonen-Gurken-Salat | Main | Rezept: Flammkuchen »

Rezept: Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Blog-Event XLIX - Ferienküche (plus Wettbewerb) - Abgabetermin 15.9.2009Zu meiner Ferienküche seit meiner Kindheit gehört der Kaiserschmarren. Denn ich war fast immer in den Voralpen bei meiner Oma. Die Landschaft dort ist einfach einmalig. Da ich schon immer ein Süßschnabel war (und geblieben bin *seufz*), musste dieser Klassiker einfach immer wieder sein. Schön fluffig, mit ordentlich Rosinen und dazu selbstgemachtes Apfelmus. Dieses Rezept ist echt nicht schlecht, kommt aber nicht ganz an die Rafinesse dieser Variante heran, dafür deutlich schneller zubereitet. Kind und mitessende Familie waren extrem angetan, war fast etwas zu wenig. Da ich dieses Jahr nicht in Urlaub fahren werde, ist das doch mal ein guter Beitrag zu Zorras laufender Ferienküche.

Zutaten

Für 3 zum Sattessen, für 4-6 als Dessert (je nach Größe des Hauptganges)

  • 100 g Rosinen
  • 100 ml Apfelsaft
  • 4 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 125 ml Milch
  • 125 g Mehl Typ 405
  • Butterschmalz zum Ausbacken
  • Außerdem: Puderzucker und Apfelmus

Zubereitung

  1. Die Rosinen in dem Apfelsaft mindestens 30 Minuten (besser 1 Stunde) einweichen, dann abgießen und abtropfen lassen.
  2. Die Eier trennen, die Eigelbe mit Salz, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann abwechselnd Milch und Mehl unterrühren. Rosinen unterheben.
  3. Aus den Eiweißen Eischnee schlagen, unterheben.
  4. Butterschmalz bei mäßiger Hitze (6/9) erhitzen, darin portionsweise die Schmarren ausbacken, sobald er oben stockt, wenden, kurz warten, dann mit 2 Gabeln in Stücke reißen, durchschwenken. Während die nächsten ausbacken, die fertigen bei 50°C Ober-/Unterhitze im Ofen warm halten.
  5. Mit Puderzucker und Apfelmus servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 30 Minuten + 30 Minuten Wartezeit vorneweg

Schwierigkeit: Eier trennen

Quelle: Hansi Hinterseer in Essen jkommen - 100 Prominente verraten ihre Lieblingsrezepte, S. 144

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/985

Comments

Damit kannst du mich jederzeit aus dem Bett locken:))

Wow, du bist aber schnell! Kaiserschmarren habe ich noch nie gemacht. Werde mich aber jetzt wohl mal daran trauen.

Danke für diesen tollen Beitrag zur Ferienküche.

Kaiserscharrn geht immer. Für mich ist das Österreich pur. Ich wusste gar nicht, dass der Hansi auch kochen kann. Sehr witzig sich das vorzustellen wie er dabei rumjodelt.

@ Heidi: mich kriegt man damit auch hinterm Ofen vor.

@ Zorra: gerne, bot sich gerade an, hatte ich erst gekocht! Tolles Thema!

@ Buntköchin: fand ich auch ulkig.

Kaiserschmarrn liebe ich auch - danke für Deine beiden Rezepte, da kann man sich rauspicken, was man gerade lieber mag, bzw. wofür man gerade Zeit hat. :-)

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)