« Rezept: Schmandkuchen mit Rhabarber | Main | Rezept: Rhabarberkuchen mit Vanillecreme »

Rezept: Tagliatelle mit süßer Tomatensauce und gebackenem Ricotta

Bandnudeln mit süßer Tomatensauce und gebackenem Ricotta

Bei diesem ewigen tristen Wetter wollten wir zumindest uns den Sommer ein wenig auf den Teller zaubern. Wir haben ein wenig gestöbert und wurden bei Jamie Oliver fündig. Die Zubereitung wunderte uns zunächst ein wenig, aber schon der Duft nach Kräutern, der aus dem Ofen kam, war umwerfend. Die Tomatensauce alleine ist schon sehr lecker, wobei es sich hier echt lohnt, in etwas hochwertigere und teurere Dosentomaten zu investieren. Wir haben aus einem Feinkostgroßhandel eine ganze Ladung italienischer Dosentomaten mitgebracht und die sind echt kein Vergleich mit den hiesigen Produkten: viel tomatiger und süßer, also ideal geeignet, um diese Sauce zu veredeln. Unser Lohn: Sommer auf dem Teller, Bella Italia, wenn auch nur, bis der letzte Rest verspeist war...

Zutaten

Für 2 Portionen

Für den gebackenen Ricotta:

  • 250 g Ricotta
  • Olivenöl, richtig gutes
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1/2 getrocknete Chilischote (weggelassen wg. Kleinkind)

Für die Nudeln mit der süßen Tomatensauce:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 400 g Dosentomaten (Eiertomaten aus Italien genommen)
  • 3 EL Aceto di Balsamico
  • 1/2 TL Zucker
  • 250 g Tagliatelle (frische aus dem Kühlregal genommen)
  • 1/2 Bund Basilikum

Zubereitung

  1. Für den Ricotta den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Ricotta überall mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Zuletzt den Oregano darüber streuen und die Chilischote darüber zerbröseln.
  2. Alles in eine kleine ofenfeste Form setzen und im vorheizten Ofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen, bis er leicht goldgelb und stichfest geworden ist.
  3. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Butter in einem Topf zerlassen, Olivenöl zugeben und beides darin goldgelb anschwitzen.
  4. Alles mit den Dosentomaten ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen. Dabei die Tomaten beim Rühren mit dem Löffel etwas zerdrücken, damit sie zerfallen. Mit Zucker und Essig abschmecken, lange Rühren, bis eine richtig tolle Tomatensauce entstanden ist.
  5. In der Zwischenzeit schon mal Salzwasser aufsetzen und die Nudeln darin nach Packungsanleitung al dente kochen. Vom Nudelwasser etwas abnehmen, dann die Nudeln in ein Sieb abgießen, unter die Tomatensauce heben. Falls die Nudeln etwas kleben, das restliche Nudelwasser zugeben.
  6. Basilikum waschen, in Streifen schneiden und unterheben. Mit dem gebackenen Ricotta zusammen servieren. Den dann mit dem Löffel einfach über die Pasta geben und genießen.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 40 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Jamie Oliver - Essen ist fertig, S. 201

So dann die Köstlichkeit vor dem ersten Genuss:

Bandnudeln mit süßer Tomatensauce und gebackenem Ricotta

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/875

Comments

Ja, die Dosentomaten machen immer total viel aus bei der Tomatensauce. Ich gönne mir da auch immer was Besseres. Sieht sehr lecker aus, dein Pastateller.

also, das mit dem gebackenen Ricotta, das finde ich super klasse! Auch ohne Nudeln.

Ihr Armen, dass es bei Euch keine guten, frischen Tomaten gibt...

Das klingt wirklich sommerlich-lecker.

Nur der Titel, der schreckt mich ein wenig ab. 'Süße Tomatensauce' das gab es neulich gruseligerweise bei einem Büffet. Und da war die Tomatensauce so süß, dass ich sie bedenkenlos zu Vanilleeis, aber nicht zu Tortellini gegessen hätte.

Ein Pastagericht ganz nach meinem Geschmack - klasse!

Aromatischer Ricotta aus dem Backofen - auf die Idee muss man auch erst kommen. Sieht sehr lecker aus.

italienische Dosentomaten gehören hier zu den billigen Produkten, andere findet man kaum.

Das ist ja eine geniale Kombination!

Sommer, zumindest auf dem Teller, kann ich gut gebrauchen. Das wird ganz bald nachgekocht.

Klingt lecker und wird bestimmt bald nachgekocht.

Überbackener Ricotta, das wäre doch mal was; und das wird wirklich nicht zu trocken?
Der Feinkostgroßhandel ist in Potsdam/Berlin (immer offen für Tipps ;-)

@ Buntköchin: die Tomaten können echt einen Unterschied machen.

@ Bolli: Zum so essen geht es schon, aber zum Kochen fehlt einfach noch Aroma

@ Kochschlampe: ist nicht so süß, überwiegend die Süße der Tomaten.

@ Eva: merci

@ Lavaterra: klang zu spannend, musste ich daher auch ausprobieren, konnte ich mir nicht wirklich vorstellen und war positiv überrrascht.

@ Lamiacucina: tja, ich sollte wohl in die Schweiz ziehen...

@ Chaosqueen: der Sommer lässt ja weiter auf sich warten

@ sivie: Dann guten Appetit

@ Kulinaria: der wird nicht trocken. Aber eben keine Umluft und ordentlich Olivenöl.

Klingt phantastisch und ich bräuchte bei dem kalten Wetter und Regen auch unbedingt ein bißchen Sommer auf dem Teller! Hat gute Chancen bald gekocht zu werden!
Viele Grüße

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)