« Rezept: Spargelsalat mit Erdbeeren | Main | Rezept: Entenbrust mit Rhabarber-Confit »

Rezept: Pikantes Erdbeerrisotto

pikantes Erdbeerrisotto

Ich liebe Erdbeeren!! Ich bekam einige, die leider Transportschäden erlitten hatten. Gewaschen und geputzt waren sie zwar noch toparomatisch, aber leider wenig ansehlich. Was lag da näher, als endlich mal wieder ein kulinarisches Experiment zu wagen und Erdbeeren mit reichlich Pfeffer in ein Risotto zu verwandeln? Das Rezept stand schon lange auf meiner Nachkochliste (ich habe nur den Erdbeeranteil erhöht), klang es doch spannend, auch wenn ich Mühe hatte, es mir vorzustellen. Ich war mal wieder einfach begeistert! So lecker, außergewöhnlich, ohne sonderlich anspruchsvoll in der Zubereitung zu sein! Das wird es sicher wieder geben! Nachkochen absolut empfohlen!

Zutaten

Für 6 Personen

  • 700 g Erdbeeren, vorbereitet gewogen (bei mir waren dafür gut 900 g nötig, hatten aber viele Macken)
  • 2 Schalotten
  • 1,5 l Hühnerfond
  • 50 g Butter
  • 500 g Risotto-Reis (Arborio)
  • 2 große Glas Rotwein (etwa 400 ml
  • 5 EL Crème double
  • 6 EL frisch geriebener Parmesan
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle (eher grob gemahlen)
  • Parmesan zum Bestreuen!

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren waschen, puzten, etwa 200 g schöne halbieren und beiseite stellen. Die restlichen Erdbeeren würfeln. Die Schalotten schälen und fein hacken. Den Hühnerfond in einem Topf zum Kochen bringen, auf kleiner Hitze am Sieden halten.
  2. Während der Hühnerfond langsam wärmer wird, in einem zweiten, großen Topf die Butter zerlassen. Darin die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen, dann den Reis zugeben und unter Rühren ebenfalls glasig andünsten. Die Erdbeeren zugeben, Hitze auf 1/2 Maximal reduzieren. Zügig mit 1 Glas Rotwein ablöschen, komplett einkochen lassen. Das zweite Glas Rotwein zugießen und erneut einköcheln lassen.
  3. Dann unter stetem Rühren schöpfkellenweise den Fond zugeben und jeweils einköcheln lassen. Jeweils so viel Fond zugeben, dass der Reis knapp bedeckt ist. Die Erdbeeren zermusen dabei langsam. Den Parmesan reiben.
  4. Sobald der Reis al dente ist, also noch leichten Biss hat, den Topf vom Herd nehmen, die Crème double gemeinsam mit dem Parmesan untermischen und mit Salz und reichlich Pfeffer abschmecken, 2 Minuten ruhen lassen.
  5. Portionsweise mit den beiseite gestellten Erdbeeren garnieren, ggf. noch mit etwas Parmesan bestreuen.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 50 Minuten (hängt vom Aufwand bei den Erdbeeren ab, kann auch schneller gehen)

Schwierigkeit: leicht, bei aromatischen Erdbeeren!

Quelle: Risotto-Kochbuch, S. 144

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/931

Comments

Wow, das ist ja wirklich eine gewagte Kombination.

So ein ähnliches Risotto hat meine Freundin für mich in der Schweiz zubereitet, war superlecker. Sah aber nicht so schön aus wie dein. Mal schauen, ob ich's noch verbloggen werde.

Erdbeerrisotto ist seitdem es mal bei Strandi in Augenschein genpommen werden konnte auf der Nachkochliste und gerade iost es wieder ein Stück weiter raufgerückt

Habs in der Kochschule auch schon gemacht. Für zuhause muss ich aber noch Überzeugungsarbeit leisten.

@ Lavaterra: mein Besuch war mehr als skeptisch, aber viel zu gut erzogen, um im Vorfeld zu meckern. Begeistert waren sie dann doch.

@ Zorra: Oh ja, vielleicht ist das Rezept ja etwas anders.

@ Kulinaria: Dann frohes Köcheln.

@ Lamiacucina: Kochen, servieren, Risotto spricht für sich selber...

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)