« Rezept: Panna Cotta vegetarisch | Main | Rezept: Rhabarberkuchen mit Quarkguss »

Rezept: Hähnchenkeulen auf Spargel-Rhabarber-Gemüse

Hähnchenschenkel auf Spargel-Rhabarber-Gemüse

Hähnchen mit Rhabarber hatten wir ja neulich schon. Jetzt entdeckte ich ein Rezept, in dem noch Spargel dazu kommt. Ein durch und durch frühlingshaftes Gericht. Denn abgesehen vom Schälen des Spargels ist es wenig arbeitsintensiv und dadurch super alltagstauglich, macht aber trotzdem was her, die Kombination ist ja eher ungewöhnlich. Aber es harmoniert alles ganz wunderbar, obwohl ich mir den Wacholder erst nicht drin vorstellen konnte, aber die Sauce ist ein echter Hit!

Zutaten

Für 3 Personen

  • 2 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 sehr großer Rosmarinzweig (oder 2 kleine)
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 800 g weißer Spargel
  • 125 ml Weißwein (lt. Rezept Sekt)
  • 125 ml Geflügelbrühe
  • 1-2 EL Honig
  • 3 Hähnchenkeulen mit Rückenanteil (ca. 150 g/Stück)
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Rhabarber

Zubereitung

  1. Eine Form einbuttern. Zwiebel schälen, fein hacken. Die Hälfte des Rosmarin fein hacken, Wacholderbeeren im Mörser grob zerdrücken. Alles in die Form streuen. Den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Spargel schälen, einlegen. Mit Weißwein und Geflügelbrühe aufgießen. 1 EL Honig darüber träufeln. Hähnchenkeulen abspülen, trockentupfen, salzen und pfeffern, auflegen.
  3. Mit Alufolie abdecken, im Ofen auf mittlerer Schiene 60 Minuten garen.
  4. In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen, auf Spargellänge einkürzen. Ganz dicke Stangen ggf. längs halbieren (sollten etwa die Dicke der Spargelstangen haben).
  5. Die Alufolie entfernen, die Hähnchenkeulen kurz herausheben, den Rhabarber zwischen dem Spargel verteilen, die Hähnchenkeulen wieder auflegen, den restlichen Rosmarin darüber zupfen und offen weitere 15-20 Minuten garen. Dabei 2x die Haut mit einer Nadel einstechen, damit sie knuspriger wird.
  6. Hähnchenkeulen herausheben. Die Sauce mit etwas Honig abschmecken. Mit Kartoffelbrei servieren.

Zubereitungszeit: etwa 35 Minuten Arbeitszeit (unterbrochen) + 80 Minuten Garzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Living At Home 5/09

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/914

Comments

Aha, das sind die Hähnchenkeulen :-D
Sieht echt lecker aus!!

P.S. Was macht die Suche nach deinem Blogger-Kommentier-Bug??

@ Sammelhamster: tja, ich hänge unwahrscheinlich, wie man sieht. Den Bug habe ich auch noch nicht identifiziert. Wahrscheinlich müsste ich den kompletten Laptop einmal platt machen, ist eh eine kleine Rennschnecke geworden...

Hört sich ja gut an, aber meiner Familie darf ich nicht verraten, dass Rhabarber drin ist. Der gehört in Kuchen usw.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)