« Rezept: Cremige Polenta mit Gorgonzola und Rosmarin-Birne | Main | Rezept: Gratinierter Rahmspinat »

Rezept: Waldorfsalat

Waldorfsalat

Ich hatte ja vor etlicher Zeit schon versprochen, auch mal meinen Waldorfsalat zu bloggen. Die damals eingekauften Zutaten waren in eine Apfel-Sellerie-Suppe gewandert. Doch jetzt war wieder Grillen angesagt und in der Biokiste war neben Äpfeln auch ein Knollensellerie. Perfekt. Ich mag es etwas apfeldominiert, daher nehme ich immer doppelt soviel Apfel wie Sellerie. Meine Walnüsse habe ich in meinem neuen Blitzhacker pulverisiert, unbrauchbar, dabei hatte ich den Finger nur 3 Sekunden auf dem Knopf. Das Messer ist einfach noch zu scharf. Daher wurden Mandeln untergemischt, da mein Walnussvorrat verbraucht war. Dennoch waren alle Anwesenden begeistert, durchgezogen schmeckt er am nächsten Tag fast noch besser, ist also perfekt vorzubereiten.

Zutaten

Für 4-6 als Beilagensalat

  • 250 g Knollensellerie
  • 3 große Äpfel, 600 g gesamt
  • 1 Biozitrone
  • 200 g Saure Sahne
  • 150 g Salatcreme
  • Salz, Pfeffer
  • 20 g Walnusskerne (alternativ Mandeln im Notfall)
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung

  1. Sellerie und Äpfel schälen, bei den Äpfeln Kerngehäuse entfernen und beides in feine Streifen schneiden (von Hand gibt das optisch schönste Ergebnis), in eine Schüssel geben.
  2. Zitrone heiß abspülen, trocknen. Die Hälfte der Schale abreiben, zugeben, halbieren, Saft auspressen und mit den Stiften mischen. Saure Sahne und Salatcreme verrühren, zugeben, alles gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Kühl gestellt mindestens 3 Stunden gut durchziehen lassen. Nochmals abschmecken.
  4. Walnüsse grob hacken (einige für die Deko beiseite legen...), unter den Salat heben. Schnittlauch waschen, trockenschütteln, in Röllchen schneiden, darüber streuen und mit den restlichen Walnüssen garniert servieren. (Oder eben gehackte Mandeln untermischen).

Zubereitungszeit: von Hand etwa 50 Minuten Arbeits- + 3 Stunden Kühlzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: ursprünglich mal nach Dr. Oetker - Grundkochbuch, S. 51, aber deutlich variiert

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/891

Comments

Das klingt lecker!

mit den vielen Äpfeln die Du reintust, wird er offensichtlich weicher, angenehmer zu essen.

Einer meiner absoluten Lieblingssalate.

Apfeldominiert - super! Gefällt mir so.

Walnüsse hacke ich nur von Hand, sonst gibt's Mehl... ;-)

Gibts zu der Salatcreme eine Alternative? Ich kann so Fertigkrams leider nicht essen.

@ Eva: danke

@ Lamiacucina: auf jeden Fall süßer ;-)

@ Lavaterra: ich mag ihn auch, mache ihn aber viel zu selten.

@ Barbara: mit dem alten Blitzhacker ging es auch gut, der war schon altersschwach und stumpf.

@ Ursula: selbstgemachte Mayo, das wäre meine Alternative für das Fertigprodukt.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)