« Rezept: Waldorfsalat | Main | Rezept: Spargelkonfitüre »

Rezept: Gratinierter Rahmspinat

Gratinierter Rahmspinat

Zu unseren Lammkoteletts gab es noch diesen gratinierten Rahmspinat nach einem Rezept von Jamie Oliver. Wir haben noch Zwiebel und Knoblauch ergänzt. Durch den Parmesan wird es richtig schön würzig. Mit recht geringem Arbeitsaufwand hatten wir eine genial leckere Beilage.

Zutaten

Für 4 Personen als Beilage

  • 600 g frischer Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Zitronensaft
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • etwa 40 g Parmesan

Zubereitung

  1. Den Spinat gründlich waschen, dabei die Stiele abschneiden, Blätter je nach Größe evtl. noch in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Butter mit Olivenöl in einem Topf zerlassen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig anschwitzen, herausnehmen, beiseite stellen. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Jetzt den Spinat im gleichen Fett mit etwas Zitronensaft etwa 1 Minute bei geschlossenem Deckel andünsten, so dass der Spinat gerade zusammengefallen ist.
  4. Den Topf vom Herd nehmen, 1 Minute ruhen lassen. Gegebenenfalls zu viel Flüssigkeit abgießen, Zwiebel und Knoblauch erneut zugeben, untermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  5. Gemeinsam in eine Auflaufform geben, mit Sahne übergießen. Parmesan reiben und über den Spinat streuen.
  6. Auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten im vorgeheizten Ofen gratinieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 35 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: ganz leicht variiert nach Jamie Oliver - Essen ist fertig, S. 184

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/898

Comments

Mmmmh, das klingt wirklich genial lecker. Üppig und köstlich. Werde ich mir auch mal gönnen.

Das liest sich gut!

Ich mag eh Spinat so gerne, muss mal schauen, dass ich welchen finde.

@ Buntköchin: so hin und wieder muss eine kleine Sünde einfach mal sein :P

@ Barbara: aus der Biokiste. Spinat in vernünftiger Qualität zu finden, grenzt hier an ein kleines Wunder...

das würde uns hier auch schmecken. Leider ist er hier schon sehr gross, Typ Elefantenohr.

Ich liebe Blattspinat!
Das Rezept gefällt mir sehr gut und wird bestimmt nachgekocht.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)