« Gestern im Garten | Main | Rezept: Tagliatelle mit Spinat-Mascarpone-Sauce »

Rezept: Amarena-Schoko-Kugeln

Amarena-Schoko-Kugeln

Blog-Event XLIV - Mandeln klein (Einsendeschluss 15. April)Mein toller tortenbackender Bruder Jochen hat das Eventhema von Essenslust entdeckt. Die Mandeln inspirierten ihn zu seinen ersten selbstgemachten Pralinen. Kompliziert wurde es, da er kein Pralinenbesteck hat. Doch der Aufwand lohnte sich wirklich und er fand es einen passenden und würdigen Beitrag zu seinem ersten Blog-Event-Beitrag. Da ich ihn noch immer nicht zu einer eigenen Seite überreden konnte, darf ich seinen Beitrag wie auch seine Torten bei mir hier vorstellen. Die Pralinen waren so lecker, dass sie den Abend nicht erlebten - einfach viel zu lecker! Richtig schön fruchtig mit einer tollen Schokonote. Schwierig ist die Temperierung der Kuvertüre, damit der Schokomantel nicht stumpf wird.

Zutaten

Reicht für etwa 30 Kugeln

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier (M)
  • Salz
  • 70 g Zucker
  • 70 ml Amaretto
  • 25-30 Amarenakirschen (aus dem Glas, Sirup wird auch gebraucht!)
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 300 g Halbbitter-Kuvertüre
  • 125 g Sahne
  • Butter für die Form

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Biskuit Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen. Die Eier trennen, aus dem Eiweiß mit 1 Prise Salz festen Eischnee schlagen, zuletzt 3 EL vom Zucker einrieseln lassen.
  3. Eigelbe mit 4 EL vom Amaretto und dem restlichen Zucker schaumig rühren. Die Mandelmischung portionsweise unterheben, zuletzt den Eischnee unterheben.
  4. Eine 28-cm-Springform buttern, den Teig hineinfüllen und auf mittlerer Schiene 15-20 Minuten goldbraun backen.
  5. Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Sirup auffangen, davon 70 ml abmessen, mit dem restlichen Amaretto verrühren.
  6. Den Biskuit direkt aus dem Ofen mit einem Stäbchen wiederholt einstechen, mit der Sirup-Amaretto-Mischung tränken. Komplett auskühlen lassen, erst dann aus der Form lösen.
  7. Den Biskuit in kleine Stücke zerbröseln. Sahne im Wasserbad leicht erwärmen, darin die Schokolade mit 100 g der Kuvertüre schmelzen.
  8. In einer größeren Schüssel die Biskuitbrösel mit dem restlichen Amarenasirup sowie der Schokosahne verkneten. Jeweils 1 EL der Mischung abnehmen und um eine Amarenakirsche zu einer kleinen Kufel formen. Diese über Nacht im Kühlschrank abgedeckt fest werden lassen.
  9. Am nächsten Tag die restliche Kuvertüre schmelzen, die Kugeln hieintauchen und auf einem Gitter abtropfen lassen.

Zubereitungszeit: etwa 2,5 Stunden Arbeitszeit (unterbrochen) + 20 Minuten Backzeit + Kühlzeit für Biskuit etwa 3 Stunden + Kühlzeit über Nacht + Wartezeit etwa 45 Minuten

Schwierigkeit: anspruchsvoller

Quelle: GU - Schokolade, S. 44

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/879

Comments

Super! :-)

EINFACH-LECKER: das wäre mein Namensvorschlag für den künftigen Blog Deines Bruders.

Selbstgemachte Pralinen sind in der Tat der Hit. Dafür habe ich zu Hause die Pralinenmeisterin ;-)

Hmmm, wie lecker!

Ich liebe Amarenakirschen und habe hier noch eine 3-Kilo Dose. Die Pralinen wären eine gute Gelegenheit diese zu öffnen.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)