« Babybrei: Blumenkohl-Möhren-Kartoffelbrei mit Petersilienwurzel | Main | Babybrei: Bananen-Reis-Milchbrei mit Sanddornsaft »

Rezept: Selleriepuffer mit Apfelschmand

Selleriepuffer mit Apfelschmand

KnollenselleriePassend zum laufenden Gartenkochevent habe ich mal wieder in meiner Kochbuchsammlung geschmökert. Die meisten Rezepte waren entweder für paniert (kennt irgendwie jeder) oder Suppen wie diese. Doch ich wurde fündig. Das Rezept ist für 4 Personen angegeben, aber wir wurden zu zweit gut satt davon (ok, Kind hat ordentlich mitgenascht). Die Kombination vom Apfelschmand mit den Püfferchen ist wirklich gelungen. Auch die Püfferchen selber sind sehr lecker, die Walnüsse geben einen kleinen Kick, habe ich von Hand grob gehackt und würde das auch empfehlen, weil zumindest mein Gerät die fast schon mahlt, wenn ich Kerne nur hacken möchte, es würde einfach zu fein werden. Dazu noch ein Salat und ein leckeres, vegetarisches Gericht muss nur noch genossen werden. Das ist ein würdiger Beitrag zum laufenden Garten-Koch-Event, das dieses Mal Barbara thematisch gestellt hat.

Zutaten

Für 2 (-3) Personen zum Sattessen oder für 4 als Vorspeise

Für den Apfelschmand:

  • 1/2 Biozitrone (der Saft)
  • 200 g Schmand
  • 1 kleiner Apfel (etwa 130 g)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz, Pfeffer, Curry

Für die Selleriepüfferchen:

  • 1/2 Biozitrone (die Schale)
  • 400 g Knollensellerie
  • 1 große Kartoffel (etwa 100 g) (festkochende Sorte genommen, mehlige waren nicht da)
  • 60 g Walnußkerne
  • 2 Eier (L)
  • 3 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • Fett oder Schmalz zum Ausbraten

Zubereitung

  1. Für den Schmand die Zitrone heiß abwaschen, trockentupfen. Die Schale abreiben und in eine große Schüssel geben (für die Püfferchen). Den Saft auspressen und mit dem Schmand verrühren. Den Apfel schälen und fein zum Schmand reiben. Alles verrühren und mit Salz, Pfeffer und Curry (eher wenig, überdeckt sonst die Puffer) abschmecken. Etwas durchziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Sellerie schälen und grob raspeln. Die Kartoffel schälen und fein reiben. Alles mit der Zitronenschale, Sellerie- und Kartoffelraspeln mit Eiern und Mehl verkneten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. In einer großen beschichteten Pfanne Fett erwärmen und bei mittlerer Hitze (5-6/9) die Raspelmischung jeweils mit 2 EL pro Puffern einsetzen und mit dem Löffel platt drücken. Auf jeder Seite etwa 3 Minuten braten.
  4. Im Ofen bei etwa 80°C Ober-/Unterhitze warm halten, bis die restlichen Puffer ausgebacken sind. Den Schmand nochmals abschmecken und gemeinsam servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 45 Minuten (ohne Küchnemaschinen)

Schwierigkeit: einfach

Quelle: GU Küchenbibliothek - Gemüse, S. 57

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/827

Comments

gute Sache!

Muss ich mal zuberieten, sozusagen Reibekuchen mit Sellerie!

Die sehen ja lecker aus. Kommt auf die Nachkochliste.
LG Katja

Das klingt ja mal richtig lecker! Muss ich unbedingt mal probieren.

@ alle: Nachkochen lohnt sich wirklich, war richtig lecker!

Die Puffer gefallen mir sehr gut. Danke für Deine Teilnahme am Garten-Koch-Event Knollensellerie!

Die Zusammenfassung ist online, die Abstimmung geht bis 3. Februar 23:59 Uhr.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)