« Rezept: Bratapfelplätzchen | Main | Rezept: Gewürzrotkraut »

Rezept für den kulinarischen Adventskalender: Rehfilet im Lauchmantel mit Quitten-Confit

Rehfilet im Lauchmantel mit Quitten-Confit

kulinarischer Adventskalender 8Ich darf heute das achte Türchen im kulinarischen Adventskalender öffnen, den wieder Zorra dankenswerterweise so toll organisiert hat. Wer regelmäßig liest, kann am Ende auch am Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es wieder tolle Preise gibt.

Ich hatte mich für ein Rehfilet entschieden, das im Lauchmantel serviert wird. Es ist ein ideales Festtagsessen, da sehr viel vorbereitet werden kann, durch die Zutaten ist es auch sehr edel. Allerdings sollte es als Hauptgericht im Menu serivert werden, sonst ist es etwas wenig. Das Quitten-Confit gewinnt sogar durch die Vorbereitung am Vortag. Nur meine Tochter fand es extrem lästig, dass die Mama die wunderbar duftenden (für sie sehr doofen) Quitten würfelte. Denn nicht nur wurde das Türmebauen (zum wieder umschmeißen) extrem vernachlässigt, nein, sie durfte auch nix vom rohen Obst probieren. Daher sind die Quitten total braun geworden, ohne Türmebauen blieben sie wohl etwas ansprechender ...

Nochmal zu dem Confit. Eigentlich soll es noch passiert werden, wir fanden es stückig ansprechender. Von dem Essen waren wir alle extremst begeistert! Superlecker, sehr edel und in der Kombination eine echte Wucht!

Zutaten

Für 4 Personen

Für das Quitten-Confit (sehr reichlich bemessen)

  • 1 kg Quitten
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Weißwein
  • Saft einer 1/2 Zitrone

Für das Rehfilet im Lauchmantel:

  • 1 Lauchstange à 200 g
  • 600 g Rehfilet (bei uns 2 Stück Rehfilet)
  • 100 g Butter

Zubereitung

  1. Für das Quitten-Confit die Quitten schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, würfeln (möglichst gleichmäßig und fein). Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, die Quittenwürfel darin anschwitzen und mit dem Weißwein ablöschen.
  2. Bei geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze (2/9) weich köcheln lassen. Mit Zitrone abschmecken. Das Confit kann auch am Vortag vorbereitet werden und dann wieder aufgewärmt werden.
  3. Für den Lauchmantel die einzelnen Lauchblätter abziehen und waschen, längs halbieren. Im Salzwasser 2 Minuten blanchieren, eiskalt abschrecken. Auf einer Arbeitsfläche daraus 2 Gitter flechten.
  4. Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Rehfilet waschen, trockentupfen, sparsam salzen und pfeffern. Die Butter in einer ofenfesten Pfanne aufschäumen und das Filet darin von allen Seiten kurz anbraten.
  5. In den vorbereiteten Lauchmantel wickeln und mit der Kante nach unten wieder in die Pfanne einlegen. Auf mittlerer Schiene etwa 5-7 Minuten garen. Dann bei angelehnter Ofentür nochmals 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Rehfilet aufschneiden, mit dem warmen Quitten-Confit anrichten und mit etwas von der Butter beträufeln.

Zubereitungszeit: (wg. Türmebauen nur geschätzt) ca. 60 Minuten Arbeits- + 40 Minuten Garzeiten

Schwierigkeit: anspruchsvoll

Quelle: variiert nach einem Rezept von Johanna Maier, das mir netterweise meine Patentante gemailt hatte

So das Rehfilet im Lauchmantel vor dem Anschneiden:

Rehfilet im Lauchmantel

Hier noch unser ultimativer Tipp für das Quitten-Confit, von dem sicher etwas übrig bleibt: macht ein Raclette!! Denn das war einfach umwerfend lecker (einer der anwesenden Gäste fand es sogar im Raclette besser als in Kombination mit dem Rehfilet).

quitten-confit-mit-ziegenfrischkaese.jpg

2 EL Quitten-Confit im Pfännchen erwärmen und mit ca. 20 g Ziegenfrischkäse belegen, leicht bräunen lassen und genießen!

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/810

Comments

Weihnachten vor Weihnachten!

Super lecker, passt einfach alles!

Vielen Dank für das tolle Rezept!
Das Quitten-Confit ist das Tüpfelchen auf dem i :-)

Ein schönes Festessen! Leider sind meine Quitten inzwischen alle.

@ Bolli: danke

@ She: das Confit ist echt das Highlight

@ Zorra: auf dem Markt gibt es hier noch 2 Stände mit Quitten

Ein sehr schönes und leichtes rezept. Ich werde auf jeden fall das Quitten -confit machen, hört sich gut an und ich hab noch welche übrich. Danke!

Sieht schön aus, so grün und fröhlich!

Wunderbares Festessen - toll! Ja, Quitten gibt es hier auf großen Wochenmärkten zum Glück auch noch!

toll, ist denn schon Weihnachten ? Jetzt müssen sich die nachfolgenden Türchenhüter aber mächtig anstrengen !

Toller Beitrag zum Kalender! :-) Bei uns gab es im letzten Jahr auch Reh!

@ Sammelhamster: danke, der Lauch macht optisch (und geschmacklich) echt was her.

@ Eva: die gibt es für mich einfach immer zu kurz...

@ Lamiacucina: danke, aber Deine Pastetchen waren ja auch eine Steilvorlage

@ Sebastian: der Rehrücken war aber auch nicht ohne!

Köstlichst sieht das aus. Schade, dass ich kein Festessen brauche, aber für mein Reh im Kälteschlaf ist das auch nach den Feiertagen eine gute Idee. Viele Grüße

Klingt lecker, sieht sehr gut aus und wird sich zum Nachkochen vorgemerkt.

Da hast Du ja ein superfeines Festmenue hingezaubert. Gefällt mir alles sehr gut.

bin kein wildfan, aber der lauchmantel ist ja vielseitig einsetzbar. die raclette-idee ist auch wunderbar ;-)) toller beitrag!

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)