« Rezept: Cranberry-Milchreis mit Mango | Main | Rezept: Gratinierte Teltower Rübchen »

Rezept: Maronen-Wild-Gulasch

Maronen-Wild-Gulasch

GKE_Dezember08_130x250Wir hatten gleich zu Beginn der Wildsaison wieder Wildgulasch (Reh) bei unserem Metzgerstand auf dem Markt mitgenommen, das wurde mit den Maronen in eine "Maronen-Wild-Sauce" verwandelt, die aber eigentlich ein Gulasch ist. Empfohlen zu Spätzle harmonierte sie mit diesen wirklich perfekt, aber ehrlich gesagt, habe ich schon bessere Wildgulasch-Versionen gegessen. Da ich aber wahrscheinlich nicht zu vielen anderen Rezepten mehr kommen werde, ist das mein Beitrag zum laufenden Garten-Koch-Event Maronen.

Zutaten

Für 4 Personen

  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Wildgulasch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Pimentkörner
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml Rotwein (trockener)
  • 600 ml Wildfond
  • Salz, Pfeffer
  • 75 g Knollensellerie
  • 2 Möhren
  • 200 g gegarte Maronen (vakuumverpackt oder selbstgekocht)
  • 3 EL Sahne
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung

  1. Zwebeln schälen und fein hacken, Fleisch trockentupfen, ggf. noch von Sehnenansätzen befreien. Rosmarin waschen, trockenschütteln, Nadeln abstreifen und fein hacken. Piment im Mörser zerdrücken.
  2. Butterschmalz in einem großen Topf zerlassen, das Fleisch darin portionsweise anbraten, zuletzt die Zwiebeln golden anschwitzen, Fleisch wieder zugeben, Tomatenmark zugeben, wenden. Mit dem Rotwein ablöschen, mit Fond aufgießen und mit Salz, Pfeffer, Piment und Rosmarin würzen.
  3. Alles bei kleiner Hitze (3/9) offen 30 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Sellerie und die Möhren schälen und fein würfeln, zugeben und für weitere 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Maronen hacken, zugeben und warm werdenlassen. Speisestärke mit 1 EL Wasser anrühren, damit die Sauce binden, die Sahne ebenfalls zugießen. Nochmals abschmekcen.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 90 Minuten

Schwierigkeit: recht einfach

Quelle: GU - 1 Nudel, noch mehr Saucen, S. 58

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/815

Comments

Auch hier wieder die mir fremden Maronen - ich muss unbedingt schauen, wo man die bekommt!

ich liebe Wild und Maronen, dieses gericht passt also genau!

maronen zum gulasch... tolle idee!!! schaut lecker aus ;-)

@ Sammelhamster: rohe beim Gemüsehändler oder bei uns noch im Bioladen, gekocht und vakuumverpackt in fast jedem Supermarkt.

@ Bolli & Nysa: danke

Beim nächsten Mal schmeckt es wieder genauso gut wie einst ;-) Das Fleisch braucht ja auch erstaunlich wenig Zeit für die Hitze. Liegt das am Reh?

Klingt nach einem richtig schönen klassischen Winter-Sonntagsessen. Fein!

Liebe Grüße, Sus

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)