« Babybrei: Broccoli-Kartoffelbrei | Main | Rezept: Omas schwäbischer Kartoffelkuchen »

Rezept: Pfifferlingsrisotto

Pfifferlingsrisotto

Ich kam die Woche an einem Gemüsestand vorbei, der nochmal wunderschöne Pfifferlinge im Angebot hatte. Risotto gab es bei uns schon viel zu lange nicht mehr. Daher stand schnell fest, was das Schicksal der Pfifferlinge werden sollte. Im Internet fand ich dann dieses Rezept für das ich alles nötige da hatte. Einfach genial lecker und sehr empfehlenswert. Hier kommen die Pfifferlinge einfach richtig gut zur Geltung, allerdings haben wir noch einige Speckwürfel zugegeben, was wir sehr lecker fanden.!

Zutaten

Für 4 Personen

  • 10 g getrocknete Pfifferlinge
  • 100 ml warmes Wasser
  • 400 g Pfifferinge (damit nach dem Putzen etwa 350 g übrig bleiben)
  • 1500 ml Hühnerbrühe (bei uns reichte 1200 ml)
  • 1 Schalotte
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 80 g Parmesan
  • 3 EL Olivenöl
  • 350 g Risotto-Reis (Arborio genommen)
  • 50 g fein gewürfelter Speck
  • 3 EL Butter
  • Salz; Pfeffer

Zubereitung

  1. Getrocknete Pfifferlinge in warmen Wasser einweichen, je eher, desto besser, aber mindestens 45 Minuten (besser einige Stunden!)
  2. Pfifferlinge putzen, die schönsten beiseite legen, die restlichen in Streifen schneiden. Schalotte schälen und fein hacken. Hühnerbrühe aufkochen und am Sieden halten. Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Parmesan reiben.
  3. Getrocknete Pfifferlinge herausnehmen und das Wasser durch einen Kaffeefilter gießen und das Einweichwasser dabei auffangen. Die eingeweichten Pfifferlinge hacken.
  4. Olivenöl in einem großen Topf erwärmen, darin die frischen, gewürfelten Pfifferlinge mit den Schalottenwürfeln anschwitzen, Reis zufügen und unter Rühren glasig andünsten. Die getrockneten, eingeweichten Pfifferlingen gemeinsam mit den Speckwürfeln zugeben.
  5. Alles mit dem Einweichwasser von den Pfifferlingen ablöschen und einkochen lassen. Dann schöpfkellenweise die Brühe zugeben und jeweils unter konstantem Rühren bei mäßiger Hitze (3/9) einköcheln lassen.
  6. Sobald der Reis fast al dente ist, in einer Pfanne 1 EL der Butter zerlassen und die beiseite gestellten Pfifferlinge anbraten.
  7. Soabld der Reis al dente ist, 2 EL Butter, die gehackte Petersilie und den Parmsan unterrühren, vom Herd nehmen und 2 Minuten ruhen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den angebratenen Pfifferlingen garniert servieren.

Zubereitungszeit: abhängig vom Verschmutzungsgrad der Pfifferlinge. Einweichen möglichst einige Stunden vorher, dann ca. 50 Minuten

Schwierigkeit: Pfifferlinge sauber bekommen

Quelle: variiert nach SWR, Andreas Doms

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/774

Comments

bestimmt kein schweres Schicksal für die Pfifferlinge. Und für die glücklichen Esser auch nicht.

@ Lamiacucina: ich fand es sehr gnädig, dieses Ende bestimmen zu können

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)