« Babybrei: Hirsebrei mit rohem Apfel | Main | Rezept: Broccoliauflauf mit gekochtem Schinken »

Rezept: Kürbis-Kartoffel-Suppe

Kürbis-Kartoffel-Suppe

Wir hatten noch Kürbis, bei dem Regenwetter stand mir der Sinn nach Suppe. Meistens koche ich die ja nach diesem Rezept. Doch wir wollten mal etwas neues ausprobieren. Doch meine Tochter hatte etwas gegen mein eigentlich als Eintopf geplantes Gericht und alles war verkocht. Da half dann nur noch der Pürierstab. So wurde es eine sehr leckere und cremige Kürbissuppe.

Zutaten

Für 2 Personen zum Sattessen

  • 500 g Hokkaidokürbis (ohne kerne gewogen)
  • 150 g Kartoffeln
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 g Butter
  • 300 ml Rinderbrühe
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • Kürbiskernöl

Zubereitung

  1. Kürbis waschen, Kerne herauskratzen und Fleisch würfeln. Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Lauch waschen, Grün abschneiden und das Weiße in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Butter zerlassen, Knoblauch darin anschwitzen und dann das restliche Gemüse zugeben und kurz andünsten.
  3. Mit Brühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Grob durchpürieren, mit Salz, Pfeffer und gemahlenen Chili abschmecken.
  5. Vor dem Servieren jeweils 1 TL Kürbiskernöl über jeden Teller träufeln.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 45 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: variiert nach Kürbis, Kraut und Co, S. 48

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/777

Comments

bei der Kälte genau das richtige!!!! Hier scheint allerdings die Sonne!

@ Bolli: ja, zwar Sonnenschein, aber so frisch, dass ich nach einem Spaziergang einfach eine warme Suppe genießen kann.

Interessant Rezept mit Kürbis!!! ich finde ... lecker, sicher.

mit lauch.. gefällt mir ;-) bitte einen teller!

Eine lächelnde Kürbissuppe! Gefällt mir... es gibt kein besseres Öl als Kürbiskern;-)

Wofür Kinder nicht alles gut sind... sieht sehr lecker aus!

Es schmeckt noch besser, wenn etwas Apfel mitgekocht wird und mit etwas Zitronensaft abgeschmeckt wird.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)