« Rezept: Blaubeer-Parfait | Main | Rezept: Fladenbrot »

Rezept: Pullus conchiclatus (gefülltes römisches Hähnchen)

Pullus Conchiclatus

Wir haben schon viel zu lange nicht mehr aus dem römischen Kochbuch gekocht. Wir hatten Besuch, der auch ganz freiwillig als Testesser fungierte. Auf dem Markt lachte uns auf dem Geflügelstand mal wieder die Brathähnchen an (1,6 kg). Ausgesucht wurde dann eine Rezeptversion, in der das Hähnchen mit Bratenresten gefüllt werden soll. Die hatten wir nicht zur Hand, aber einen rohen, eingefrorenen Leberkäse, der einfach zweckentfremdet wurde. Für alle Erbsenhasser wie mich: so schmecken auch Erbsen lecker! Wir waren mal wieder begeistert und unser Römertopf endlich eingeweiht.

Zutaten

Für 5 Personen

  • 1 Brathähnchen (etwa 1,6 kg)
  • 200 g Erbsen (TK)
  • 500 g roher Leberkäse oder Brät (oder Wurst und Bratenreste, sehr fein geschitten)
  • 1 Zweig Liebstöckel
  • 3 Zweige Oregano
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Sojasauce (japanische genommen)
  • 2 EL Marsala
  • 1 EL Weißwein
  • 2 EL Sojasauce

Zubereitung

  1. Den Römertopf wässern
  2. Das Hähnchen von innen und außen gut abspülen, trockentupfen. Die Erbsen mit 3 EL Wasser kurz erhitzen und dann pürieren, mit dem Leberkäse mischen.
  3. Die Kräuter abspülen, trockenschütteln und fein hacken, zur Füllung geben. Den Ingwer schälen und ebenfalls zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce, Marsala und Weißwein würzen, Füllung in das Hähnchen geben.
  4. Beine und Flügel mit Küchengarn fest anbinden, ggf. übrig gebliebene Füllung in den Römertopf geben und das Hähnchen darauf setzen. Salzen und pfeffern und mit 2 EL Sojasauce bepinseln.
  5. Den geschlossenen Römertopf in den Ofen stellen und auf 200°C Ober-/Unterhitze schalten und für etwa 1,5 - 2 Stunden backen. Dann den Deckel entfernen, die Haut mit einer Nadel etwas einpieksen und für weitere 15 Minuten garen.

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten Arbeits- + 2 Stunden Garzeit

Schwierigkeit: so recht einfach

Quelle: Kochbuch der alten Römer, S. 104

Dazu schmeckt: Fladenbrot

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/710

Comments

Ich biete mich auch jederzeit als Testesser an!!!!

Ich auch, denn ich muss auch erst noch von Erbsen überzeugt werden :-)
Vom Hähnchen bin ich schon überzeugt ;-)

@ Bolli: toll, wieder ein Versuchskaninchen ;-)

@ Sammelhamster: die Erbsen gehen wirklich, sonst kann man mich damit auch jagen.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)