« Rezept: Bärlauchblinis | Main | Rezept: Lammkoteletts mit Spargel an Spargelvinaigrette »

Rezept: Schweinemedaillons mit Rhabarbergemüse

Schweinemedaillons mit Rhabarbergemüse

Die Rhabarbersaison hat begonnen. Schon botanisch zählt Rhabarber ja eigentlich zu den Gemüsen. Nachdem wir letztes Jahr den schon mal als Beilage zu Fisch gegessen hatten, wurde dieses Jahr die Saison wieder mit Rhabarbergemüse begonnen, dieses Mal an Schweinemedaillons. Wir waren alle begeistert. Ich gebe hier mal die Menge an, die ich gekocht hatte, aber es hätte für uns alle noch etwas mehr Rhabarber sein können. Sehr zu empfehlen, da genial lecker!

Zutaten

Für 3 Personen

  • 400 g Rhabarber
  • 6 EL Zucker (gestrichen)
  • 30 g Butter
  • 4 EL Weißweinessig
  • 20 grüne Pfefferkörner
  • 6 Schweinemedaillons
  • Salz, Pfeffer (oder Grillgewürz vom Metzger)
  • Öl für die Pfanne

Zubereitung

  1. Den Rhabarber schälen, in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen, Butter unterrühren und den Rhabarber darin karamellisieren. Mit dem Essig ablöschen und die Pfefferkörner unterrühren und etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Die Medaillons salzen und pfeffern, Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Medaillons von beiden Seiten etwa 5 Minuten (je nach Dicke) anbraten.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Essen und trinken für jeden Tag - 365 Blitzrezepte, S. 147

Dazu schmeckt: Basmatireis

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/641

Listed below are links to weblogs that reference Rezept: Schweinemedaillons mit Rhabarbergemüse:

» DKduW - April 2008 from FoodFreak
Mit ein klein wenig Verspätung präsentiere ich Euch heute die Zusammenstellung der Kochbuchwiederentdeckungen aus dem April, und den Auftakt macht die eifrige Kochtopf-Bäckerin Zorra, die im sonnigen Spanien einen traumhaften Schweizer Guglhopf nach... [Read More]

Comments

Interessante Kombination. Kann mir aber vorstellen, dass das gut zusammen passt.

als gemüse ist eine gute idee.

chutneys kannte ich ja schon, aber so wird das mal nachgemacht!

Bislang habe ich Rhabarber immer nur süss zubereitet, aber, er schreit ja gerade nur nach "saurer" Zubereitung!
Gute Idee!!

Klingt superlecker! Werde ich sicher mal probieren. Wir hatten mal was Ähnliches und das war oberlecker.
Schönes Wochenende

gute Idee, süss mögen wir ihn nicht besonders.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)