« Koch-Event-Jubiläum | Main | Rezept: Bärlauchblinis »

Rezept: Bärlauchquark

Bärlauchquark

Wir hatten Freunde zu Besuch, die wir viel zu lange nicht mehr gesehen hatten. Für einen gemütlichen Abend mit vielen Gesprächsthemen gibt es doch nichts besseres als ein Fondue (Schwein und Rind). Als Dip gab es neben der leicht abgewandelten Bananensauce diesen Quark mit Bärlauch. Schmeckte sehr gut zum Rind und Baguette. Auch mit neuen Kartoffeln sicher extrem lecker.

Zutaten

Für 1 Schälchen

  • 250 g Quark
  • 1 Bund Bärlauch (etwa 40 g)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Quark mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe etwa 2 Minuten durchrühren (dadurch verliert er dieses stumpfe Mundgefühl).
  2. Bärlauch waschen, trockenschütteln und beliebig fein hacken, unter den Quark mischen, etwas zum Bestreuen zurückhalten.
  3. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und mit dem restlichen Bärlauch bestreuen.

Zubereitungszeit: fertig in 10 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: improvisiert

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/632

Comments

Rike, das machst Du extra.....

Klar! Durchhalten, nur noch 1x mit Bärlauch gekocht, ich hänge momentan einfach wahnsinnig mit dem Texten nach.

Bärlauch statt Schnittlauch. So einfach, aber zuerst muss man drauf kommen.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)