« Rezept: Bärlauchquiche mit Sesamsamen | Main | Rezept: gefüllte Makrele »

Rezept: Bärlauchcremesuppe mit verlorenem Ei

Bärlauchcremesuppe mit verlorenem Ei

Michel hatte sich mein Bärlauchbuch ausgeliehen, um einen Teil seines auf dem Markt erstandenen Bärlauchs in diese Suppe zu verwandeln. Da auch sein Bärlauch nicht so geschmacksintensiv war, ist diese Supppe nicht sehr bärlauchdominiert, sondern hat eine interessante Würze. Das pochierte Ei geht in der Suppenschale tatsächlich verloren. Also am besten in einem Suppenteller servieren.

Zutaten

Für 4 Personen

Für die Suppe:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 große mehligkochende Kartoffel
  • 1 kleine Karotte
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 100 g Bärlauch (etwa 3 Bund)
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • Meersalz, Pfeffer
  • Olivenöl zum Beträufeln
  • Parmesan zum Bestreuen

Für die verlorenen Eier:

  • 2 l Wasser
  • 100 ml Weißweinessig
  • 4 frische Freilandeier

Zubereitung

  1. Für die Suppe Zwiebel, Kartoffel, Karotte und Sellerie schälen und mittelfein hacken. Bärlauch waschen, trockenschütteln und in Streifen schneiden.
  2. Zwiebel und Bärlauch in einem Topf im Olivenöl andünsten, dann das restliche Gemüse zufügen und ebenfalls kurz anschwitzen, dann mit Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln lassen, dann alles fein pürieren.
  3. Für die pochierten Eier das Wasser mit dem Essig während der Kochzeit der Suppe aufkochen und sieden (nicht kochen!) lassen. Die Eier einzeln in eine Suppenkelle aufschlagen und damit vorsichtig in das Wasser geben, bei siedendem Wasser in etwa 4 Minuten pochieren und mit einer Schaumkelle herausheben.
  4. Die Suppe nochmals aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Suppe in Teller geben (bei Suppentasse ist das Ei wirklich verloren), mit Olivenöl beträufeln und etwas Parmesan darüber reiben.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 40 Minuten

Schwierigkeit: Pochieren

Quelle: etwas variiert nach Bärlauch - frisch aus dem Frühlingsgarten, S. 16

So die Suppe mit gefundenem Ei:

Bärlauchcremesuppe mit gefundenem Ei

Andere Suppen mit Bärlauch:

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/628

Comments

Und habt ihr das Ei wiedergefunden?
:-)

Einfach eine kleine Schnur drumbinden, dann kann es nicht abhauen ;-)

beim Kochen nimmt die Geschmacksintensität des Bärlauchs etwas ab.

Ähmm,

ich gestehe, dass wir - zwar nur zwei Eier gemacht haben, trotzdem aber - das gesamte Rezept zu zweit aufgegessen haben ...

Also für vier als Vorspeise oder zwei als Hauptgericht!

Michel

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)