« Rezept: Fisch-Pilz-Gratin | Main | Rezept: Hähnchenbrust auf Aprikosensauce »

Rezept: Feldsalat mit Äpfeln

Feldsalat mit Äpfeln

Wir holen immerbei unserem Bauern auf dem Markt Feldsalat. Meistens wird der recht einfach mit einer Vinaigrette angemacht. Aber jetzt wurde ich von meinem Mann von diesem sehr leckeren Salat überrascht. Der Speck wird in der Pfanne angebraten, danach die Walnüsse etwas angeröstet und zuletzt die Äpfel angeschwitzt. Wir waren begeistert, denn es hat uns sehr lecker geschmeckt. So kamen die restlichen Walnüsse aus dem Garten zu Ehren.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 100 g Feldsalat
  • 1 Apfel (Elstar genommen, Boskop lt. Rezept)
  • 50 g geräucherter Speck (Bacon empfohlen, magere Variante genommen)
  • 1 EL Öl (geschmacksneutral, Maiskeimöl genommen)
  • 50 g Walnusskerne
  • 1 TL Puderzucker
  • Salz, Pfeffer
  • 2 TL Champagneressig (Apfelessig lt. Rezept)

Zubereitung

  1. Den Feldsalat putzen und waschen, trockenschleudern, beiseite stellen.
  2. Den Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, in 1 cm große Würfel schneiden, Speck in Streifen schneiden.
  3. Erst die Speckstreifen in einer Pfanne knusprig anbraten, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen, im ausgelassenen Fett erst die Walnusskerne anrösten, dann auf Küchenkrepp ebenfalls abtropfen lassen, im restlichen Fett die Apfelwürfel andünsten.
  4. Den Feldsalat auf Tellern anrichten und mit Salz, Pfeffer bestreuen und mit Essig beträufeln. Dann die Apfelwürfel, Speckstreifen und Walnusskerne darauf verteilen.
  5. Lauwarm servieren.

Zubereitungszeit: fertig in etwa 25 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Quelle: GU - Äpfel und Birnen, S. 18

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/602

Comments

Sieht ja super aus - solche Überraschungen nimmt man doch gerne an?! :-)

Wir machen den Feldsalat auch oft mit Speck und Walnüssen, aber bisher nie mit Äpfeln. Ist vorgemerkt!

Der Salat sieht lecker aus und der salzig Speck mit dem süßen Apfel passt bestimmt gut zusammen.

der knackige Feldsalat ist auch einer meiner Lieblinge. Leider wird er hier immer grösser gezüchtet, die Sortenvielfalt ist in D vermutlich grösser als bei uns.

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)