« Rezept: Risotto mit Roten Beten | Main | Kochbuch: Reis und Risotto »

Rezept: Rosenkohlauflauf mit Bratwurstklösschen

Rosenkohlauflauf mit Bratwurstklösschen

Auf dem Markt hatten wir Rosenkohl mitgenommen, der superverlockend aussah. Zunächst als Beilage gedacht, hatten wir den Braten dann doch nicht eingekauft sondern sind essen gegangen. Nun hatte ich mir diesen Auflauf ausgesucht, doch als Resteverwertung wäre er noch geschickter, da alles vorgegart werden muss. Nur das Bratwurstbrät sollte frisch sein. Da wir schon dabei waren, haben wir noch Kartoffeln mit in den Auflauf getan und somit eine komplette Mahlzeit aus dem Ofen genossen. Wir waren extrem angetan, da alles hervorragend harmonierte. Also wer gegarte Kartoffeln und Rosenkohl übrig hat: nachkochen!

Zutaten

Für 2 Personen

  • 350 g Rosenkohl
  • 300 g festkochende Kartoffeln (Linda)
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salzwasser
  • 2 frische Bratwürste (rohe!), insgesamt etwa 250 g
  • 2 kleine Strauchtomaten
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 100 g geriebener Gouda

Zubereitung

  1. Vom Rosenkohl den Strunk abschneiden, schlechte äußere Blätter entfernen und den Strunk kreuzweise einschneiden. Kartoffeln schälen und auf etwa Rosenkohlgröße schneiden. Die Zwiebel schälen und achteln.
  2. Salzwasser aufsetzen und Rosenkohl, Zweibel und Kartoffeln darin etwa 12 Minuten garen, dann mit einem Schaumlöffel herausheben und etwas abtropfen lassen.
  3. In der Zwischenzeit das Brät aus der Bratwurst drücken und in eine Schüssel geben.
  4. Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, halbieren, Strunk und Kerne entfernen und fein würfeln, unter das Brät mischen. Salzwasser erneut aufkochen, die Klösschen mit 2 kleinen Löffeln abstechen und darin etwa 5 Minuten ziehen lassen.
  5. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. In einem zweiten Topf die Butter zerlassen, Zucker darin karamellisieren, Rosenkohlgemüse hineingeben und unter gelegentlichem Rühren etwas anschwitzen, salzen, pfeffern und mit Muskat abschmecken.
  7. Rosenkohlgemüse (samt Brühe) mit Bratwurstklösschen in einer Auflaufform vorsichtig vermischen, mit Gouda bestreuen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten überbacken.

Zubereitungszeit: bei rohen Zutaten etwa 50 Minuten Arbeits- + 25 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach

Quelle: variiert nach Dr. Oetker - Partyaufläufe, S. 12

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.genial-lecker.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/556

Comments

Als Bratwurst und Rosenkohl Fan gefällt mir das natürlich!

Post a comment

(If you haven't left a comment here before, you may need to be approved by the site owner before your comment will appear. Until then, it won't appear on the entry. Thanks for waiting.)